29 Oktober 2012

American Pumpkin Pie - Trick or Treat

... Halloween steht vor der Tür und ich habe oft den Eindruck, dass sich die Leute in zweierlei Gruppen aufteilen. Viele mögen den Tag und feiern schaurig schöne Parties, die anderen können damit so gar nichts anfangen. Aber egal wie man zu dem Thema steht, gegen eine leckere pie ist nichts einzuwenden und es wurde Zeit, mal diese typisch amerikanische Variante auszuprobieren. Cremig, herbstlich, aromatisch und ungewohnt - aber die Kombi aus reifen Orangen, exotischen Gewürzen und cremigem Kürbis schmilzt auf der Zunge, wenn man sich erst einmal durch die Teighülle geknabbert hat. In Amerika wird dieser Kuchen traditionell zu Thanksgiving serviert. Aber ich verbinde diese beiden Tage einfach mal zu einem leckeren Partydessert...



ihr benötigt:
200 g Mehl
3 Eier
100 g Butter
½ TL Salz
1kg Hokkaidokürbis
150 g Crème fraîche
100 g Schlagsahne
2 Eier
Messerspitze gemahlener Ingwer, Zimt,
Muskatnuss, Kardamom, Nelken
75 g brauner Zucker
75 ml frisch gepresster Orangensaft
Das Mehl mit 1 Ei, dem Salz und der kalten Butter (in grobe Stücke geschnitten) zu einem glatten Teig verkneten. Für eine bessere Konsistenz 2 -3 EL kaltes Wasser dazu geben. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
In der Zwischenzeit den Kürbis schälen, klein schneiden, entkernen und in etwas Orangensaft und Wasser ca.15 Minuten kochen. Gut abtropfen lassen. Eine Pieform fetten und anschließend mit dem ausgerollten Teig auslegen.  Dabei am Rand 2-3 cm hochdrücken. Überstehenden Teig mit einem Messer abschneiden. (wer mag, kann daraus kleine Figuren formen und auf die pie legen) Mit einer Gabel mehrmals in den Teig pichsen.
Den Kürbis pürieren, die creme fraiche, Sahne, 2 Eier, Gewürze und braunen Zucker dazu geben, alles gut verrühren, abschmecken und über den Kürbis gießen. 
Die Pie im heißen Backofen 175 °C Umluft ca. 50 Minuten backen. Falls ihr seht, dass eure Tarte zu braun wird, mit etwas Alufolie abdecken.(kleine Mini pies brauchen nicht länger wie 25 Minuten) 

kleiner Tip: ... mit gesüßter Schlagsahne servieren...
schaurige Grüße, Eure Kessy

2 megjegyzés:

29/10/12 11:18

Die sehen wirklich toll aus! Ich habe Pumpkin-Pie letztes Jahr gebacken - und weggeschmissen. Es hat mir absolut nicht geschmeckt. Da bleibe ich bei meinem Kürbis-Cupcakes und bin glücklich. :-)

29/10/12 13:06

Liebe Ina, danke :) mein Kleiner fand die Käfer echt schaurig :)) ja das ist absolut Geschmackssache - wir sind nicht so a das cremige in Verbindung mit Kürbis gewohnt. Aber ausprobieren mussten wir es ja mal :)) liebe Grüße, Kessy

Kommentar veröffentlichen