12 August 2013

Birnen Karamell Szarlotka (Lactosefrei)

Print Friendly and PDF
... der Urlaub ist vorbei und ich bin voller Ideen und Puderzuckerfantasien zurück gekommen. Unsere Küche wurde kurzerhand zur Leckereienversuchsküche umfunktioniert und die Buchvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Und so habe ich gestern diesen leckeren Kuchen gebacken und konnte ihn euch einfach nicht vorenthalten! Er ist nicht nur unsagbar locker und saftig, sondern noch dazu lactosefrei und blitzschnell gemacht, also ein echter Montags-Wochenbeginnskuchen für nach der Arbeit mal schnell in die Küche flitzen
… und auch wenn diese polnische Spezialität ursprünglich mit Äpfeln gebacken wird, so sind in dieser Variante des saftigen Klassikers Birnen und kleine Karamellstückchen versunken … 

Für eine 18 cm Springform:

800 g Birnen
190 g Zucker
1 Prise Salz
1 Tl Vanillearoma
4 Eier
125 g Mehl
120 g Muh Bonbons (Milchkaramellen)
Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Die Springform mit etwas Pflanzenöl einölen. Die Birnen schälen, vierteln und entkernen, dann in kleine Stücke schneiden. In die Form legen. Die Karamellen mit einem Messer in kleinere Stücke schneiden und auf den Fruchtstücken verteilen. Die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanillearoma weißlich schaumig schlagen (ich verwende dafür einen Schneebesen oder ein Handrührgerät). 
Das Mehl unterheben und den Teig über die Früchte gießen. In den Ofen schieben und auf unterster Schiene ca. 50 Minuten backen. Falls der Kuchen zu braun wird, mit etwas Alufolie abdecken. In der Form abkühlen lassen, danach mit Puderzucker bestreuen.
Tip: Für eine ganz besondere Note kann man die Birnenstückchen kurz in etwas Birnenlikör (z.B. „Kruskovec Moreska“) wenden und erst danach in die Form legen.
Ich wünsche Euch eine ganz tolle Woche und ein bisschen Zeit zum Backen und geniessen, 
süße Grüße, Eure Kessy

7 megjegyzés:

12/8/13 09:26

willkommen zu hause liebe kessy,

sehr ansprechend ein hübscher kuchen !!

ganz liebe grüße

karin

12/8/13 10:18

Lecker, lecker, lecker...klingt das mal wieder!!! Ich hab auch noch ein paar Birnen zu Hause, die ich entweder ganz schnell essen oder dann einfach verbacken muss ;)

Ganz liebe Grüße
Janet

Anonym

12/8/13 17:11

Liebe Kessy der Kuchen sieht ja wieder sehr lecker aus!
Den werde ich nächstes Wochenende backen. Ist das Vanillearoma flüssig oder in Pulverform .

Sonnige Grüße
Andrea

16/8/13 13:31

Hallo Kessy,
ich habe grade deinen Blog entdeckt und muss wirklich sagen "WOW"! Am besten gefällt mir glaub ich deine Ranunkel-Torte, aber auch die anderen Torten und Cupcakes sehen alle wirklich super aus.
Ich hab mich gleich mal als Leserin eingetragen =)
Liebe Grüße, Hannah
one-more-please.blogspot.de

Anonym

20/8/13 13:14

Hallo Kessy,

habe am Wochenende Deinen Kuchen gemacht und er war super lecker. Tolle Idee. Vielen Dank.

LG
Svenia

25/8/13 21:35

wunderbares Rezept ! Ich liebe Birnen so sehr, dass ich mir immer im einem Wahn ganz viele kaufe... dann leider vergesse und die dann schon ganz weich sind... hoppela.
Und da kommen mir solche Rezepte natürlich recht um altes Obst los zu werden ;)
Sind denn die Muh-Muh Karamellbonbons Laktosefrei ? Sonst kann man die ja sicherlich auch weglassen.
Liebe Grüße
Aylin

15/10/13 11:56

Sehr schöne Fotos... die Kombination von Birnen oder Äpfeln mit Karamell begegnet mir gerade überall. Das muss ich wohl unbedingt testen. Jetzt bleibt nur noch die Frage, kaufe ich die Karamellbonbons oder versuche ich sie selbst zu erstellen... Danke für's Rezept! Liebe Grüße, Bianca

Kommentar veröffentlichen