18 März 2017

Die Schöne und das Biest

Der berühmte Kinderfilmklassiker ist zurück in den Kino´s und verzaubert Groß und Klein gleichermaßen. Und wie auch bei Frozen und ähnlichen Lieblingsfilmen wird es eine Vielzahl von Kindern geben, die sich zum Geburtstag in die zauberhafte Belle verwandeln wollen. Damit ihr sie vielleicht auch in Form einer Torte unterstützen könnt, habe ich euch ein Tutorial zusammen gestellt, um die wichtigsten Charaktere nach zu modellieren, ganz viel Spaß damit…

Das Biest
Aus dunkelbraunem Fondant eine Kugel formen, zwischen Daumen und Zeigenfinger die Stirn und das Kinn schmaler formen
Mit einem Messer links und rechts 2 Dreiecke heraus trennen
Mit dem Dresden tool die Augenhöhlen vertiefen
Mit dem spitzen Ende die 2 länglichen Gesichtsfurchen einzeichnen
2 Augenwülste aufkleben
Die Härchen einritzen
Rund um die Augen Falten einzeichnen
Unter die Augenwülste 2 hellere Augenbrauen ankleben
2 weiße Kügelchen in die Augenhöhlen kleben
Mit dem helleren Fondant die Augenpartie aufkleben
Die Nase aufkleben und längs einritzen, Mund vertiefen
Den Bart ankleben und dann aus dem dunkleren Fondant die Nase und Lippen aufkleben
Aus schwarzem Fondant die Hörner formen und ankleben
Zähne anbringen
Die Augen aufzeichnen (hellblau und dunkelgrün)
Die dunkle Pupille und weiße Lichtpunkte einzeichnen
Aus Isomalt 2 Augenschalen herstellen und aufkleben (kann man auch weg lassen)
Für den Körper dunkelblauen Fondant formen
Die gelbe Weste aufkleben und Nähte prägen
Die Jacke modellieren und innen mit gelbem Fondant auskleiden, fest kleben,
Dreieckstuch aus weißem Fondant formen und locker anbringen
Die Hose formen, die Beine in Position bringen und je einen gekürzten Schaschlik Stab einfügen, gelben Streifen anbringen und die Nähte prägen, alles aushärten lassen
Die Füße formen und Fell imitieren, je einen gekürzten Zahnstocher einfügen
Die Füße mit den Beinen verbinden und gut trocknen lassen


Die Kanne
Eine weiße Kugel formen
Den Ausgießer formen und ankleben
2 längliche ovale Augen ankleben, direkt darunter 2 horizontale Wangenkugeln und einen Mund ankleben, diesen rosa auskleiden
Den lila Unterteller glatt ausrollen, dann einzelne Blättchen aufkleben und einen runden Strang darum legen
Die Augen und Brauen aufmalen, rosa Wangen pudern
Ein sternförmiges Deckelchen formen und mit einer Kugel verzieren, auf die Kanne kleben

Belle
Im ersten Schritt habe ich das Gesicht modelliert.
Eine ausführliche Anleitung dazu findet ihr auch hier im YOUTUBE TUTORIAL, auch fertig bemalen, trocknen lassen
Dann habe ich den „Unterbau“ hergestellt, also eine Art Rock, auf dem die Figur aufbaut, Zahnstocher einfügen.
Ich habe dazu eine Rice Krispie Kugel verwendet, damit die Figur möglichst leicht bleibt. Ein Tutorial dazu findet ihr HIER
Dann aus hautfarbenem Fondant die Büste herstellen, trocknen lassen
Den Oberkörper formen, dabei Maß an der Büste nehmen, dass alles gut zueinander passt, mit einem Zahnstocher verbinden, dieser muss oben 2-3 mm heraus stehen
Kopf aufsetzen und befestigen, trocknen lassen, Die Figur ankleiden und Arme hinzu fügen,
Die Haare modellieren und die Frisur machen

12 März 2017

Marmorkuchen – der Saftigste aller Zeiten - KLASSIKER

Heute ist wieder Sonntag, also Kuchentag und diese Woche habe ich mir überlegt, Euch eine neue Rubrik an zu bieten: die „Klassiker“ – Kuchen die einfach alle kennen und lieben, und bei denen es sehr gut ist, immer ein passendes Basisrezept zur Hand zu haben, welches man bei Bedarf einfach schnell raus sucht und das Geling Garantie hat. Also los ihr Lieben, heute backen wir einen Marmorkuchen :) und das Beste: er ist so saftig, dass er sich locker ein paar Tage hält ohne Auszutrocknen...
Für einen Gugelhupf:
5 Eier (M)
1 Pck. Vanillezucker
220 g Puderzucker
1 Prise Salz
110 g Speise Öl
220 g Vanillesauce
220 g Mehl
1,5 EL Backpulver
2 EL Kakaopulver
Eine Gugelhupfform leicht fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Eier mit dem Puderzucker, Vanillezucker und der Prise Salz ganz lange schaumig rühren, bis eine weißliche Masse entsteht, das dauert ca. 3-5 Minuten. Man kann dann gut erkennen, dass sich die Masse fast verdoppelt und richtig schaumig wird.
Dann rasch das Öl und die Vanillesauce unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zum Schluss rasch unterheben. Ca. 1/3 des Teiges in eine andere Schüssel füllen und mit dem Kakaopulver glatt rühren. Jetzt die zwei Teige abwechselnd in die Form füllen und mit einer Gabel locker durchswirlen.
Die Form in den Ofen schieben und auf unterster Schiene ca. 50 – 60 Minuten backen. Unbedingt den Stäbchentest machen. Anschließend Ofen ausschalten, aber Kuchen noch ca. 10 Minuten drinnen lassen, anschließend Tür nur einen Spalt öffnen und Kuchen weitere 10 Minuten abkühlen lassen, bevor man ihn aus dem Ofen nimmt. Anschließend raus nehmen und auf eine Kuchenplatte stürzen. Ganz abkühlen lassen und mit einem Hauch Puderzucker bestäuben.
Tipp: Einen Teil der Vanillesauce kann man auch mit Eierlikör oder auch Baileys ersetzen – sehr lecker! Und wer einen feinen Kaffegeschmack liebt, der mischt dem dunklen Kakaoteig 1 TL lösliches Espressopulver bei.

26 Februar 2017

Nila Nilpferd

So langsam ist der Frühling auf dem Vormarsch und überall stecken die kleinen Schneeglöckchen ihre Köpfe heraus. Und wenn die Natur erwacht, gibt es auch bei den Tieren zuckersüßen Nachwuchs wie hier bei unserer Nila und ihrem kleinen Baby…
Im ersten Schritt habe ich etwas Fondant mit lila, schwarz und einem Hauch dunkelblau eingefärbt. So erzielt man einen tollen Grauton, der schön lebendig und nicht zu fade wirkt. Dazu habe ich reichlich CMC Pulver gegeben, um den Fondant Stabilität zu verleihen und damit er schneller fest wird. 
Aus dem Fondant im ersten Schritt einen Kugel formen, daraus einen Kegel, welcher am Hals schmaler wird. Mit einem kleinen Balltoll den Bauchnabel und dem blade tool einzelne Falten markieren. Oben einen Zahnstocher einführen, der ca. 5 mm heraus steht. Die Stellen wo später die Beine ansetzen etwas verschmalern, damit der Po nicht zu ausladend wird.
Aus zwei dickeren Nudeln je ein Beinchen formen, die Füße werden zwischen den Fingern so in Form gedrückt, als würden sie sich einrollen. Dort kommt später ein rosa Herzchen drauf. Je Fuß 3 Kügelchen als Zehen ankleben, dabei immer etwas kleiner werden.
Die Arme auch aus 2 Nudeln formen, mit dem blade tool einzelne Falten einritzen. Alles ankleben und mit Hilfe eines Reissäckchens abstützen, so in Form trocknen lassen.
Für den Kopf eine Birne formen, diese auf das Reissäckchen legen, so wird es nicht platt von hinten. Die Augenpartie eindrücken, damit die Schnauze nach vorne steht. Die Augen vorprägen, und mit dem kleinen balltool zwei Nasenlöchlein markieren. Mit dem Dresden tool den Mund einschnitzen.
Zwei kleine Öhrchen befestigen. Etwas elfenbeinfarbenen Fondant in den Mund kleben und daraus auch 2 Stößzähnchen formen und ankleben.
Eine rosa Zunge in den Mund kleben.
Weißen Fondant in die Augenhöhle kleben.
Und je eine schwarze 4 mm Zuckerperle in die Mitte kleben. Darauf achten, dass beide gleich tief sitzen und in eine Richtung schauen.
Mit einem Lebensmittelstift einzelne Wimpern und die Augenbrauen aufmalen.
Ein weißes Dreieck als Halstuch formen und schön in Falten gelegt fest kleben.
Mit einem Lebensmittelstift Pünktchen aufmalen und den Kopf aufsetzen, alles abstützen und trocknen lassen.
Die Torte mit weißen Fondant überziehen. Dann etwas grüne und lila Pulver Lebensmittelfarbe mit ein paar Tropfen Alkohol vermischen, so dass eine Art Aquarell Farbe entsteht. Mit einem Make Up Schwämmchen auf die Torte tupfen.
Aus grünen Fondant einzelne Stränge formen und auf der Torte ankleben. Je ein paar Blättchen befestigen.
Nun habe ich rosa und lila Fondant gemischt und mit dem Ausstecher viele kleine Blüten ausgestochen. Je eine ankleben, dann etwas Kleber drauf und die nächste leicht überlappend darüber legen. Einzelne Blättchen kann man dann so aufstellen, dass ein schöner räumlicher Effekt entsteht. Nach ca. ¾ die Farbe wechseln. Gut trocknen lassen, dann die Torte abdämpfen, damit alle schön sauber wird und die Farben strahlen.
Die Mama und ihr Baby darauf setzen und fertig :)

DIE VERLOSUNG IST BEENDET UND DIE GEWINNER BENACHRICHTIGT!

Und wie versprochen habe ich heute noch eine schöne Überraschung für euch. In Zusammenarbeit mit den Veranstaltern der „Cake and Bake Tortenmesse“ verlose ich 2 mal 1 Ticket für beide Tage der Messe in Dortmund. Wer also dabei sein möchte, sollte mir diese Frage beantworten:

"Was interessiert euch an der Cake and Bake Internationalen Tortenmesse am meisten?"

Hinterlasst mir bitte einfach hier unter diesen Post die Antwort auf die Frage und schon hüpft ihr in´s Lostöpfchen, Die Verlosung beginnt jetzt und endet am Sonntag, dem 5.März 2017 um 20 Uhr. Mitmachen darf jeder, mit oder ohne Blog! Teilnehmen können alle Leser über 18 Jahren. Der Gewinner wird per Zufallsverfahren ermittelt und von mir benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei allen, die keinen Blog haben, bitte ich Euch, entweder Eure E-mail Adresse oder Euren Namen mit dazu zu schreiben!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Modellieren, habt eine schöne Woche und ganz viel Glück, Eure Kessy