27 Januar 2021

Schwedischer Apfelkuchen mit Mandeln – schnell und lecker

Print Friendly and PDF

Meine Lieben, gerade in der heutigen Zeit träumen wir uns doch gerne ein Stückchen weit in den Urlaub. Eines unserer liebsten Urlaubsziele ist Skandinavien. Wenn ich an Schweden denke, kommen mir natürlich sofort die kleinen roten bedachten Häuschen in Erinnerung, aber vor allem die tollen Sommernächte, in den es gefühlt nie dunkel wird. Oder aber die kuscheligen Winternächte zur Weihnachtszeit, in denen man eng zusammen rutscht und zu frischem Lebkuchen noch einen Becher Glögg mit Rosinen und Mandeln gereicht bekommt.

Und natürlich das freundliche, gesellige Naturell der Bewohner. Die Schweden lieben ihre sogenannte "Fikapause" Ganz einfach übersetzt ist ein „Fika“ eine Kaffeepause mit leckeren Keksen oder Kuchen. Und am liebsten macht man eine solche Kaffeepause natürlich mit jemandem, den man mag. Und wenn ihr euch eure kleine Pause vom Alltag zu Hause gönnen möchtet, empfehle ich euch diesen ganz einfachen und super schnellen Kuchen. 
Für eine Backform á ca. 27 x 21 cm (oder rund 24 cm)
3 Äpfel
1 Zitrone
2 Eier (M)
160 g (brauner) Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
100 g sehr weiche Butter
1 Prise Salz
150 g Mehl (oder Hälfte/Hälfte mit gemahlenen Mandeln)
2 TL Backpulver
100 ml Milch
ca. 40 g gehobelte oder gestiftelte Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben

Die Backform leicht fetten.
Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Dann in Spalten schneiden. Den Saft der Zitrone auspressen und direkt zu den Äpfeln geben, gut vermengen so werden sie nicht braun. 
Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. 
Die Eier, Vanillezucker, Salz und den Zucker in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen. Die trockenen Zutaten wie Mehl und Backpulver mischen, dann mit der Butter und der Milch unterrühren. 
Die Apfelspalten dazu geben und alles in die vorbereitete Form streichen. 
Den Kuchen auf unterster Schiene in den Ofen schieben. Insgesamt ca. 45 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit streue ich noch die Mandeln darüber. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, dann mit etwas Alufolie abdecken und so zu Ende backen.
Den Kuchen kurz vorm Servieren mit Puderzucker bestäuben. Er schmeckt besonders lauwarm einfach nur himmlisch und kann pur, mit einem Klecks Sahne oder auch Vanilleeis serviert werden. 

















0 megjegyzés:

Kommentar posten