ÜBER MICH


Pink Sugar by Kessy
Für mich ist das Backen nicht nur ein neuer Trend, er ist eine Passion, eine Lebenseinstellung. Ich habe ungarisch-italienische Wurzeln und da hat das Essen und gemütliche Beisammensein einen unglaublich hohen Stellenwert. Noch dazu hat das Teig kneten und vor sich hin rühren eine entspannende Wirkung auf mich. Ich bin schon ziemlich temperametvoll und brauche die Beschäftigung. Und von ganz klein auf habe ich immer an etwas gebastelt. Salzteigfiguren, Blüten sammeln und Tee für die Puppen kochen oder auch Baumhäuschen bauen, ich hatte immer etwas zu tun. Und so ist es auch noch heute. 

Ich male, dekoriere, backe und koche unheimlich gern. Ja und ich stehe auch auf Nähen und Handwerkern. Tolle Sachen zu kreieren bringt mich wieder in die Spur. Das ist manchmal wie Sport machen, erst hat man nicht wirklich Lust, dann rafft man sich auf – und dann fühlt es sich doch einfach toll an, wenn das Programm geschafft ist. Und es ist auch ein genau so erhebendes Gefühl den lecker Kuchen aus dem Ofen zu zaubern oder eine hübsche Torte zu kreieren. Und man wächst von mal zu mal. Natürlich kommt mit wachsender Routine auch eher der Entspannungseffekt aber es ist von mal zu mal doch spannend, ob alles gut geklappt und wie es schmeckt… Ich liebe romantische Blümchenmuster und die Mode der 50-ziger und 60-ziger. Und obwohl eigentlich ein Hippiblumenmädchen in mir steckt, genieße - ja liebe ich es ganz, ganz hohe Pumps zu tragen und kann es ja Gott sei Dank in meinem Beruf auch zur Genüge tun. Aber wenn dann endlich die Temperaturen steigen, gibt es nichts Schöneres, als in Flip Flops oder gleich ganz barfuß über die Wiesen zu laufen und ein tolles Picknick zu machen. 

Seit unser Kleiner Schatz auf der Welt ist hat sich so wirklich alles verändert und ist auf den Kopf gestellt. Er ist eigentlich immer mit dabei und turnt zwischen meinen Beinen rum. Daher hat er jetzt seine eigene kleine Küche bekommen um für seine Teddys zu sorgen. Aber wie ganz viele Mamas bestimmt bestätigen können ist die Küche von der Mama halt doch viel spannender. Und daher darf er immer mit machen. Ich sollte mal ein „nachher“ Foto machen. Überall Mehl und kleine Hände an den Schränken J aber ich liebe es und das zu einhundert t Prozent – so ist der Alltag bei uns – eine kunterbunte Mischung von allem und eine riesige Portion Liebe… Und ja ja ja, ich versuche tatsächlich alles rosa rot zu sehen und ganz viel positive Energie auszustrahlen. Das heißt zwar nicht, das immer alles toll ist, aber so lebt man einfach etwas leichter und macht das Allerbeste draus. Und manche Dinge lösen sich so auch ganz von selbst. Auch beim Stil lege ich mich nicht wirklich fest. Wie so viele von Euch mag auch ich den shabby chic und mir gefällt auch der nordische Stil mit den kleinen roten Schwedenhäuschen unglaublich gut. Aber auch ein Ausflug in die Toskana mit den wundervoll en Landschaften, kleinen weißen Häuschen und blühenden Blumen vor den Markisen ist so ganz und gar meins. Also eine Mischung aus allem. Und so sieht auch unser zu Hause aus. Und wenn ich mal eben nicht an einem anderen Projekt bastle, dann dekoriere ich hier zu Hause um, frische Farbe an die Wände, ja, auch vor den Möbeln mache ich nicht wirklich Halt. Ihr seht, hier gibt es immer viel zu tun und all dies und noch ganz viel mehr möchte ich mit Euch allen teilen. Und wenn ihr auch noch Ideen für mich habt, immer her damit und losgelegt… 

Dieser schöne Artikel ist in der Zeitschrift "SWEET DREAMS" Herbstausgabe 03/2014 erschienen. Ich habe mich riesig darüber gefreut!


Herzlichen Dank liebe Cake and Bake Heaven für die tolle Unterstützung.


WDR daheim + unterwegs












süße Grüße, Eure Kessy