12 März 2017

Marmorkuchen – der Saftigste aller Zeiten - KLASSIKER

Print Friendly and PDF
Heute ist wieder Sonntag, also Kuchentag und diese Woche habe ich mir überlegt, Euch eine neue Rubrik an zu bieten: die „Klassiker“ – Kuchen die einfach alle kennen und lieben, und bei denen es sehr gut ist, immer ein passendes Basisrezept zur Hand zu haben, welches man bei Bedarf einfach schnell raus sucht und das Geling Garantie hat. Also los ihr Lieben, heute backen wir einen Marmorkuchen :) und das Beste: er ist so saftig, dass er sich locker ein paar Tage hält ohne Auszutrocknen...
Für einen Gugelhupf:
5 Eier (M)
1 Pck. Vanillezucker
220 g Puderzucker
1 Prise Salz
110 g Speise Öl
220 g Vanillesauce
220 g Mehl
1,5 EL Backpulver
2 EL Kakaopulver
Eine Gugelhupfform leicht fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Eier mit dem Puderzucker, Vanillezucker und der Prise Salz ganz lange schaumig rühren, bis eine weißliche Masse entsteht, das dauert ca. 3-5 Minuten. Man kann dann gut erkennen, dass sich die Masse fast verdoppelt und richtig schaumig wird.
Dann rasch das Öl und die Vanillesauce unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zum Schluss rasch unterheben. Ca. 1/3 des Teiges in eine andere Schüssel füllen und mit dem Kakaopulver glatt rühren. Jetzt die zwei Teige abwechselnd in die Form füllen und mit einer Gabel locker durchswirlen.
Die Form in den Ofen schieben und auf unterster Schiene ca. 50 – 60 Minuten backen. Unbedingt den Stäbchentest machen. Anschließend Ofen ausschalten, aber Kuchen noch ca. 10 Minuten drinnen lassen, anschließend Tür nur einen Spalt öffnen und Kuchen weitere 10 Minuten abkühlen lassen, bevor man ihn aus dem Ofen nimmt. Anschließend raus nehmen und auf eine Kuchenplatte stürzen. Ganz abkühlen lassen und mit einem Hauch Puderzucker bestäuben.
Tipp: Einen Teil der Vanillesauce kann man auch mit Eierlikör oder auch Baileys ersetzen – sehr lecker! Und wer einen feinen Kaffegeschmack liebt, der mischt dem dunklen Kakaoteig 1 TL lösliches Espressopulver bei.

4 megjegyzés:

Anonym

13/3/17 20:11

Was ist denn mit Vanillesoße gemeint? Also eine selbstgemachte oder die fertige aus dem Becher/Tetrapack?
Hört sich aber echt saftig an :) ich würde aber eher 70% schokoteig und 30% vanilleteig backen :)

13/3/17 20:28

Hallo, ich habe das bewusst frei gelassen, da du sowohl einen Becher verwenden kannst, als auch selbst gekochte, ganz wie du magst :) liebe Grüße, Kessy

14/3/17 21:43

Hallo Kessy
Kann man die vanillesauce
Durch Milch ersetzen würde ihn jetzt gerne
Backen. XD

14/3/17 21:47

Ja aber dann bitte weniger ml verwenden. Noch besser eignet sich Baileys oder Eierlikör liebe Grüße

Kommentar posten