14 Oktober 2018

Möhren Käsekuchen – Carrot Cheesecake

Print Friendly and PDF
Mhm, was haben wir für ein Glück – die Sonne strahlt im Oktober und wir können den goldenen Herbst auch noch gemütlich draußen genießen. Wie wäre es denn mit einem schönen Ausflug oder entspanntem Nachmittag auf der Terrasse? Dazu ein leckeres Stück Kuchen, mhhhmmmm. Da ich, wie ihr wisst, ein absoluter Käsekuchenfan bin, habe ich mal wieder eine neue Sorte gemacht und mit saftigem Möhrenkuchen kombiniert, eine ganz feine, leckere Variante…

18 er Springform
Möhrenrührteig:
180 g Möhren
1 – 2 EL Zitronensaft
150 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier (M)
200 g Mehl
2 EL Backpulver 
Käsemasse:
250 g Frischkäse
120 g Schmand
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1-2 EL Zitronensaft
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Eier 
Topping:
100 g Frischkäse
2-3 EL Puderzucker
1 TL Zitronensaft
50 g Walnüsse 
Möhren Rührteig: 
Die Möhren waschen, schälen, fein reiben und mit dem Zitronensaft vermengen. Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz cremig aufschlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl, und das Backpulver mischen. Zur Eiermischung geben, kurz unterheben, Möhrenraspel unterheben.
Käsemasse: 
Den Frischkäse mit dem Schmand, Zucker und Zitronensaft glatt rühren. Die Eier unterheben und zum Schluss das Puddingpulver darüber streuen, mit dem Schneebesen klümpchenfrei unter schlagen.
Den Springformrand fetten. Den Boden mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Ca. die Hälfte des Möhrenteiges in die Form geben, glatt streichen. Ca. die Hälfte der Käsemasse darauf geben.

Jetzt Teig und Käsemasse abwechselnd darauf geben. Ca. 1 Stunde backen.

Gut abkühlen lassen.  Jetzt den Frischkäse mit der Zitronenschale und dem Puderzucker vermengen und auf dem Kuchen verteilen, dann mit den grob gehackten Walnüssen dekorieren.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag, Eure Kessy


0 megjegyzés:

Kommentar veröffentlichen