05 Juli 2015

Johannisbeer Käsekuchen mit Bienenstichkruste

Print Friendly and PDF
Habt ihr Lust auf einen super leckeren Gute Laune Sommerkuchen? Eine Geschmacksexplosion für eure Sinne - cremiger Vanillequark mit süß sauren Früchtchen. Und das ganze wird von einer zart knusprigen Mandelkruste gekrönt. Da kommt alles zusammen was schmeckt. Und wenn ihr doch lieber andere Früchtchen verwenden möchtet, könnt ihr sie easy peasy austauschen. Wie wäre es mit Kirschen, Mandarinen oder Aprikosen?

Für einen 18 – 20 cm Kuchen

Für den Knusperboden:
60 g Butterkekse
35 g flüssige Butter
1 Prise Salz
Für die Quarkcreme:
150 g rote Johannisbeeren
500 g Speisequark
4 Eier
150 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
1 El abgeriebene Zitronenschale
Für die Bienenstichschicht:
40 g Butter
40 g Zucker
1 EL flüssiger Honig
50 g Schlagsahne
50 g Mandelblättchen
Die Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 150 Grad Umluft (175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Für den Boden die Kekse in einen Frischhaltebeutel geben und mit dem Nudelholz darüber fahren, bis feine Krümel entstanden sind. Die flüssige Butter und Prise Salz dazu geben und die Masse in die Springform geben. Mit einem Löffelrücken fest drücken. Ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Die Johannesbeeren waschen und mit Hilfe einer Gabel von der Rispe streifen. Den Quark in die Rührschüssel geben. Die Eier, Zucker und Salz dazu geben und alles mit dem Schneebesen glatt rühren. Das Puddingpulver und die Zitronenschale darüber streuen und alles rasch glatt rühren. Zum Schluss die Beeren unterheben. Die Masse auf den Boden streichen und im Ofen ca. 45 – 50 Minuten backen.
In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker, Honig und der Sahne in einem kleinen Topf mit dickem Boden aufkochen lassen, dann die Wärme reduzieren und ca. 5-7 Minuten köcheln lassen. Die Mandeln unterheben und die Masse nach 25 Minuten Backzeit auf dem Kuchen verteilen und diesen zu Ende backen. Den Kuchen zuerst bei geöffneter Tür im ausgeschaltetem Ofen abkühlen lassen, dann heraus nehmen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Mit einem Messer den Rand von der Springform lösen, dann diese entfernen. Den Kuchen erst anschneiden, wenn er abgekühlt ist, da das Innere sonst noch etwas weich ist (was aber auch sehr, sehr lecker schmeckt!)
Ich wünsche Euch eine ganz tolle Woche und genießt das gute Wetter, 
süße Grüße, Eure Kessy


4 megjegyzés:

Anonym

6/7/15 21:51

Hallo Kessy, mhh Dein Rezept hört sich Mega lecker an. Ich möchte den Kuchen gern zum Wochenende machen jedoch bräuchte ich das Rezept für eine 26 Form. Kannst du mir sagen welche Mengen ich dann bräuchte?
LG Yvonne

6/7/15 21:53

Liebe Yvonne,

vielen Dank! Ich würde die doppelte Menge zubereiten und den Kuchen ca. 10 Minuten länger im Ofen lassen, liebe Grüße, Kessy

Anonym

25/8/15 14:00

Was kann man anstatt des Keksboden noch verwenden? Mürbeteig evtl.??

26/8/15 14:09

Hallo,
genau statt Keksboden würde ich dann einen Mürbeteig empfehlen,
liebe Grüße,Kessy

Kommentar posten