11 April 2020

Salted Caramel Hefezopf - butterzartes Hefegebäck

Print Friendly and PDF
Zu Ostern gibt es so viel großartiges Gebäck. Ganz besonders beliebt sind dann natürlich Hefeteilchen aller Art. Aber wie wäre es einmal, wenn ihr eine neue Variante ausprobiert? Was haltet ihr von zart schmelzendem Salzkaramell mit Mandelstückchen? Was als Brotaufstrich unschlagbar ist, kann doch einen fluffigen Hefezopf nur noch mehr verfeinern. Also probiert diese Variante aus und ihr werdet begeistert sein.
Für den Hefeteig
170 ml lauwarme Milch
10 g frische Hefe
70 g Zucker
400 g Mehl
55 g sehr weiche Butter
1 Ei (M)
1 Prise Salz 
Salz Karamell Füllung
1 Vanilleschote (oder Paste)
220 g Sahne
150 g Zucker
1/4 - 1/2 TL Salz
100 gehackte Mandeln o. Haselnüsse
Butterstreusel:
80 g Butter
70 g Zucker
130 g Mehl 
Zuerst stelle ich die Streusel her. Dafür alle Zutaten mit den Händen krümelig kneten und kalt stellen.
Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln, den Zucker dazu geben und alles rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat, ca. 5 Minuten stehen lassen, bis die Hefe sichtbar arbeitet und schaumig wird. Alle anderen Zutaten sollten Raumtemperatur haben. In einer zweiten großen Schüssel das Mehl mit dem Zucker, dem Salz mischen und in die Mitte eine Kuhle drücken. Das Ei hinein schlagen. Dann die Hefemilch hinzu gießen und alles gut verrühren. Die weiche (nicht flüssige!) Butter in den Teig geben. Alles gründlich verkneten. Dabei eventuell die Hände bemehlen und weiterkneten bis sich der Teig vom Schüsselboden löst und nicht mehr klebt. Zu einer Kugel formen und mit einem sauberen Küchentuch abdecken.Schüssel abdecken und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. (z.B. im auf 50 Grad aufgewärmten Ofen) Wenn ihr euch noch einmal Schritt für Schritt anschauen möchtet, wie ihr einen perfekten Hefeteig zaubert, dann klickt HIER.
Inzwischen die Füllung zubereiten: Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Den Zucker in einen Topf geben und schmelzen lassen. Nicht rühren, nur schwenken, bis alles schön goldbraun ist. Ist alles geschmolzen, den Topf vom Herd nehmen und einen Schluck Sahne dazu geben. Vorsicht, Verbrennungsgefahr, denn es spritzt. Nun die komplette Sahne einrühren und den Topf zurück auf den Herd stellen, bis alles wieder flüssig ist. Dabei immer wieder umrühren. Die Vanille und das Salz zugeben und rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nun die Mandeln einrühren. Und die Masse etwas abkühlen lassen. Sie sollte zähflüssig sein. Ansonsten eventuell noch etwas Sahne zu gießen. Den Ofen auf 200 °C Ober/Unterhitze bzw. 180 °C Umluft vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen.
Den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. Die Füllung bis ca. 1 cm vorm Rand darauf verteilen, dann den Teig von der kurzen Seite her aufrollen.
Die Teigrolle mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren
und die beiden Stränge locker miteinander verflechten.
Den Zopf in die vorbereitete Backform geben.
Nun die Streusel darauf verteilen. An einem warmen Ort nochmals 20 Minuten gehen lassen.
Den Zopf ca. 40 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann – gerne lauwarm – mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.
Alternativ: kann man auch 2 Packungen backfertige Nussmischung verwenden.
Ich wünsche Euch frohe Ostern, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten