05 Juni 2013

Marzipan Cherry Bars

Print Friendly and PDF
Schon in 2 Tagen steht das Wochenende vor der Tür und auch bis dahin wollte ich euch noch etwas ganz Schnelles und wahnsinnig Leckeres mit auf den Weg geben. So eine kleine Schlemmerei, die sich praktisch von selbst und ganz nebenbei macht J und auch nach einem langen Arbeitstag hinein passt. Noch dazu schmecken die bars auch am nächsten Tag so super saftig und können als kleine Überraschung für liebe Kollegen mit genommen werden :) ...denn wenn aus Streuseln ein aromatischer Boden wird und die saftigen Kirschen den Marzipan küßen, dann braucht man nur noch ein großes Messer und schon kann man den leckeren Kuchen in fantastische Bars teilen…

 Für eine rechteckige Form:
250 g Mehl
80 g Zucker
180 g Butter
1 Flasche Vanillearoma
2 Prisen Salz
100 g Marzipan
300 g Kirschgrütze (Becher)
(3 EL Puderzucker, ½ Zitrone)


Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Eine viereckige Backform ausfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Das Mehl mit dem Zucker und Salz mischen. Das Aroma dazu geben. Die Butter in Stücke schneiden und mit den Händen unterkneten. Aber nur solange kneten, bis ein streuseliger Teig entsteht. Es ist ganz wichtig, nicht zu lange zu kneten, da sonst der Teig trocken und spröde wird. ¾ der Streusel in die vorbereitete Form geben und als Boden festdrücken. Den Marzipan in kleine Stücke schneiden oder auch brechen und auf dem Teig verteilen. Dann die Grütze auf den Boden geben und dabei runderherum einen halben Zentimeter Rand lassen. Den Rest des Teiges zu gröberen Streuseln zerdrücken und auf der Grütze verteilen. Den Kuchen ca. 40 - 45 Minuten backen.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, aber noch in der Form auskühlen lassen. Ich habe nach dem Abkühlen noch eine frische Zitronenglasur angerührt. Dafür 3 EL Puderzucker mit soviel frischgepresstem Zitronensaft mischen, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Diese mit Hilfe eines großen Löffels über die Streusel träufeln. Ist die Glasur fest geworden, den Rand des Kuchens von der Form lösen, herausheben und in Streifen schneiden. 
... Euch allen einen wundervollen, sonnigen Nachmittag und süße Grüße, Eure Kessy

2 megjegyzés:

6/6/13 15:50

Liebe Kessy,

du hast auch wirklich immer Rezepte, die ganz nach meinem Geschmack sind und die aktuell richtig gut zu mir passen. Ich habe noch einen großen Pott rote Grütze zu Hause, die darauf wartet vernascht zu werden. Anstatt sie ganz klassisch mit Vanillesauce zu essen, sind diese Bars doch mal eine super Alternative :)

Sonnige Grüße
Janet

Anonym

3/8/13 17:28

liebe Kessy
deine rezepte sind einfach fantastisch! Und diese cherry bars muss ich einfach nachbacken.
frage: kann man dieses rezept auch ohne marzipan machen?
liebe Grüsse
Tamara

Kommentar posten