22 Oktober 2015

Lila Orchideentorte - Phalaenopsis Orchidee

Print Friendly and PDF
Draußen ist es ja schon ganz ungemütlich und da macht es gleich noch viel mehr Spaß, sich hinzusetzen und zu modellieren. Da am Samstag der nächste Blütenkurs vor der Tür steht, und ich mich schon so sehr auf meine Teilnehmer freue, habe ich eine neue Torte, über und über mit Orchideen verziert, dekoriert. Neben Rosen, Dahlien, Pfingstrosen und Fillerflowers liegt der Hauptaugenmerk am Samstag auf Orchideen. Ob schneeweiß wie hier bei dieser Torte (klick hier) oder in sanften Lilatönen. Mich faszinieren diese Naturschönheiten immer wieder und so stehen auch meine Fensterbänke voll von ihnen und bringen Licht in die graue Jahreszeit…
Die Torte besteht aus 2 Etagen. Die untere habe ich in einem schönen satten Pink/Fuchsiaton eingefärbt, wobei ich dieses mal die Kombination mit den Pastenfarben „Claret“ und „Pink“ von Rainbow Dust gewählt habe. Ich persönlich finde den Farbton viel schöner als nur „pink“, da dadurch der Fondant meist nur rosa wird. Mit „Claret“ gemischt ergibt es eine schöne satte Farbe.  
Dann habe ich direkt nach dem Eindecken ein Rautenmuster geprägt. Dafür kann man diese "Diamond Cutter Set" ( HIER) nutzen. In die so entstandenen Eckpunkte habe ich mit einem in Zuckerkleber getauchtem Zahnstocher kleine Löchlein vorgepichst, in die ich dann nur noch Zuckerperlen der Größe 4 mm einsetze. (hier in weiß).
Die obere Etage ist in weiß gehalten und anschließen mit einem rollpin Blumenmuster geprägt. Für die Kanten habe ich die WILTOn Rosenmould verwendet und Perlenketten hergestellt. Einfach leicht mit Speisestärke ausstäuben, den Fondant hinein legen und mit einem Rollstab darüber rollen, überflüssigen Fondant abschneiden und die so entstandene Kante mit etwas Zuckerkleber auf der Torte befestigen.
Eine weitere Orchideentorte findet ihr HIER und ganz bald kommt auch das bebilderte Tutorial. Ich habe die Blütenpaste mit lila leicht eingefärbt und nach dem Trocknen mit Puderliebensmittelfarbe in verschiedenen Lila und Pinktönen abgepudert. Eurer Fantasie sind dabei aber keine Grenzen gesetzt. Die Pünktchen wurden mit etwas weißer Puderlebensmittelfarbe, die mit ein paar Tropfen Alkohol angerührt wurde, aufgemalt. Nach dem kompletten Durchtrocknen die Blüten über Wasserdampf halten und so sie Speistärkereste entfernen und die Farbe fixieren.
Für die weißen Fillerlowers habe ich das Petunienset (klick HIER) verwendet, welches neben dem Ausstecher auch gleich eine Silikonprägeform enthält. Ich habe die Blüten dann als Ranke mit dem Draht gebunden, man kann sie aber natürlich auch einzeln oder in anderer Formation anbringen.
Ich hoffe Euch ein bisschen Lust auf Blüten gemacht zu haben und freue mich auf Samstag, 
ganz liebe Grüße, Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten