31 Oktober 2015

Minions Torte - Batman Stuart in 3 D

Print Friendly and PDF
Mit einem 5 Jährigen im Haus kann man sich dem Zauber der Minions natürlich nicht entziehen und so haben wir erst im Kino und danach in der Dauerschleife die Filme auf DVD geschaut. Schon da hatte ich vor, eine 3 D Torte zu fertigen und jetzt war der Moment da. Zum Geburtstag in der Familie einer lieben Freundin hat sie hoffentlich für viel Freude und leckeren Genuss gesorgt. Und da sich Stuart gerne verkleidet, durfte er heute Batman spielen, auch ganz passend zu Halloween. Unten drunter verbirgt sich ein Schokobiskuit mit Stracciatella Füllung.
Die tollen Partyteller und Spinnenbecher habe ich von der Firma "Blueboxtree" - schaut unbedingt einmal herein....
Schokobiskuit - 20 cm ((Ich habe für diese Torte die 3 fache Menge gebacken)
5 Eier
2 EL kaltes Wasser
125 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
125 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 gestrichener TL Backpulver
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Zwei Springformen (á 18 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Die Eier trennen. Eiweiß mit dem kalten Wasser und der Prise Salz steif schlagen. Zum Schluss den Zucker einrieseln lassen. Das Mark der Vanilleschote herauskratzen und mit dem Eigelb unter den Eischnee rühren. Die trockenen Zutaten, also das Mehl mit dem Backpulver und Kakao mischen und darüber sieben, dann vorsichtig unterheben. Den Teig halbieren und in die vorbereiteten Springformen streichen, diese nebeneinander ca. 25 - 30 Minuten backen. Nach der Stäbchenprobe herausnehmen und abkühlen lassen. Jeden Boden einmal waagerecht halbieren. 
Um eine geraderes Ergebnis zu haben, habe ich die einzelnen Böden vor dem Schichten in Form geschnitten, dann erst geschichtet und über Nacht fest werden lassen. Der oberste Boden wurde in einer IKEA Metallschüssel gebacken, leicht fetten und mit Mehl ausstäuben und schon erspart man sich eine teure Spezialbackform. 
Für die Füllung:
1, 5 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
200 g Zucker
Ca. 650 ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
400 g weiche Butter
1 Päckchen geriebene Schokolade
Puddingpulver mit 3 EL des Zuckers und 3 EL der Milch anrühren, den Rest der Milch aufkochen lassen. Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, zum Schluss den restlichen Zucker, die Prise Salz und den Vanillezucker einrühren. Pudding erkalten lassen, direkt auf den heißen Pudding Frischhaltefolie legen, damit sich keine Haut bilden kann. Die sehr weiche Butter geschmeidig rühren und löffelweise den Pudding unterrühren. Dabei darauf achten, dass sowohl der Pudding als auch die Buttercreme die gleiche Temperatur haben. Zum Schluss die Schokolade unter heben. Die Torte schichten, im Kühlschrank fest werden lassen.
Jetzt muss die Torte fondanttauglich gemacht werden. (weitere Infos dazu klick HIER)
Bei der Ganache bitte nicht verzweifeln. So eine 3 D Form ist natürlich etwas schwieriger, aber auch zu meistern. Geht einfach von vornherein so ran, dass ihr 2-3 dünne Schichten Ganache macht, so erzielt ihr ein tolles, glattes Ergebnis! Ich persönlich schichte die Torte von vornherein auf einer Tortenpappe, die ruhig größer sein kann. Nachdem die Ganache fest ist, setze ich die Torte noch einmal auf eine saubere und korrekt auf die passende Größe zurecht geschnittene Tortenplatte (dünnes cake board oder Pappe). Sollte beim rüber setzen eine Macke entstehen, bessere ich sie einfach mit übrig gebliebener Ganache aus. 
Jetzt geht’s ans Dekorieren:

Das cake board habe ich mit marmoriertem Fondant bezogen und danach mit dieser Pflastersteinprägematte von WILTON (klick HIER) bearbeitet. Mit einem Klebestift ein Geschenkband an den Rand kleben. 
Für den Minion den Fondant mit einem Hauch Palmin soft weich kneten und mit „golden yellow“ von der Firma WILTON kräftig gelb einfärben. Ausrollen und die Torte eindecken.
Im nächsten Schritt habe ich die schwarzen Grundelemente angebracht. Dabei kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Ich habe die Kappe, 2 Ärmchen und Füße sowie die Hose und Mund mit Zuckerkleber angeklebt. Die Ohren wie auf dem Foto formen und zuerst in Form trocknen lassen, dann ankleben.
Dann kommt die rosa Zunge sowie schneeweiße Zähne und das Auge (man kann auch 2 Augen machen). Dann kommt ein kleinerer Kreis brauner Fondant, sowie mittig ein noch kleinerer schwarzer Fondant mit einem weißen winzigen Lichtpunkt.
Dann etwas grauen Fondant dekorieren. Einmal als Brille, sowie die ganzen Details wie mit Sternchen geprägte Brillenschnur, Hosenträger, Knöpfe etc. Dafür könnt ihr euch auch eine Silikonmould von WILTON zur Hilfe nehmen. Unten noch eine gelbe Hosenkante und Gürtel ankleben und fertig ist die Torte.
Ich wünsche Euch ein ganz tolles Wochenende und viel Spaß beim Nachbacken, 
Eure Kessy

7 megjegyzés:

31/10/15 11:02

Wow! Die Torte ist dir mal wieder mehr als gelungen - und geschmeckt hat sie bestimmt auch super ;) Wie bewahrt man diese Torte denn auf? Einfach, so wie sie ist, in den Kühlschrank stellen?

8/12/15 18:21

Hallo.
Die Torte ist echt super��
Wie bekommt man das Überziehen der Torte mit dem gelben Fondant ohne Falten hin? Habe auch eine Minion Torte gemacht und mich damit echt schwer getan. Hatte unten dann doch ein paar kleine Falten, die ich nicht wegbekommen habe. Gibt es da einen Trick oder guten Tipp?
Deine Seite ist echt super und total informativ.
LG Carmen

9/12/15 08:28

Liebe Carmen, herzlichen Dank!
Ich "verteile die Falten am unteren Rand seitlich weg, also nicht nach unten ziehen, dann bleibt immer zu viel übrig, sondern seitlich, bis sich alles perfekt an passt, ganz liebe GRüße, Kessy

1/1/16 17:50

Hi, deine Torte sieht echt spitze aus :)

Wie viel Ganache hast du denn für diese Höhe gebraucht? Und wie viel Fondant(also von dem gelb gefärbten Teil)?
Liebe Grüße!

4/1/16 19:22

Hallo, herzlichen Dank! also ich habe die einfache Menge von Ganache verwendet, da die Schicht bei mir relativ dünn gemacht wurde. (also 400 g Schocki zu 200 g Sahne) du benötigst ca. 300 g gelben Fondant, liebe Grüße, Kessy

Anonym

17/2/16 09:17

Die Torte sieht super aus!!!
wie hast du es geschafft, das der Fondant so schön glänzt?
LG
Anne

21/2/16 17:08

Liebe Anne, herzlichen Dank <3 ich dämpfe dir Torte mit heißem Wasserdampf (z.B. Bügeleisen) oder nehme erwärmtes und damit verflüssigtes Palmin soft, das geht auch super! Liebe grüße, Kessy

Kommentar posten