23 Dezember 2015

Haselnuss Makronen Plätzchen

Print Friendly and PDF
Endspurt meine Lieben, morgen ist es endlich soweit. Und für den letzten Drücker habe ich euch heute lecker saftige Makronen Plätzchen mit gebracht. Die schmecken auch noch nach Weihnachten, falls noch ein paar Krümel übrig geblieben sein sollten...

Für ca. 60-70 Stück:
Für den Teig:
250 g weiche Butter
160 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
gute Prise Salz
1 Ei (M)
450 g Mehl
Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz schaumig weißlich schlagen, dann das Ei dazu geben, glatt rühren. Zum Schluss rasch das Mehl einarbeiten und eine Kugel aus dem Teig formen (nicht zu lange kneten, sonst wird der Teig trocken und zäh). In Frischhaltefolie packen und mindestens 1 Stunde kühlen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze (oder 180 Grad Umluft) vorheizen. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausstechen (hier rund) und auf das Backblech legen.
Für die Makronenmasse
2 Eiweiß
1 Prise Salz
125 g Puderzucker
200 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
1 – 2 EL geriebene Schale Bio Zitrone/ oder Orange
Evt. 100 g dunkle Kuvertüre (5 Tropfen Öl)
Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach den Puderzucke reinrieseln lassen, vorsichtig die Nüsse und die Zitronenschale dazu geben und locker unterheben. In einen Spritzbeutel mit dicker Lochtülle füllen und je ein Häufchen auf jeden ausgestochenen Kekse spritzen. Ca. 10 Minuten backen, dann heraus nehmen und vollständig auskühlen lassen. Man kann sie nun pur genießen oder mit etwas Kuvertüre verzieren. Diese dafür mit dem Öl über dem Wasserbad schmelzen, dann über den Plätzchen verteilen. Sie halten sich am besten in Metalldosen, die mit einem Bogen Butterbrotpapier ausgelegt sind.
ich schicke Euch süße Grüße, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar veröffentlichen