23 März 2018

Baiser Kranz

Print Friendly and PDF
Zu Ostern überraschen wir gerne unsere Lieben mit feinen Köstlichkeiten. Doch es muss ja nicht immer ein klassischer Kuchen oder eine Torte sein. Heute zeige ich euch eine Alternative, die nicht nur super schnell geht sondern auch optisch ein echtes Highlight auf jeder Ostertafel ist.
Für 1 Kranz und viele kleine Küsschen
6 Eiweiß (M)
1 Prise Salz
250 g Zucker
1 Spritzer Zitronensaft
evt. Pastenlebensmittelfarbe
100 g Zartbitterschokolade
50 ml Sahne
Schoko Ostereier zur Deko 
Den Ofen auf 110 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. (Der Baiser soll nicht backen, sonst wird er braun sondern lediglich trocknen.) 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
Einen Spritzbeutel mit Sterntülle bestücken und am besten in einen Messbecher legen, so lässt er sich besser befüllen. Die Eiweiß mit der Prise Salz ca. 4-5 Minuten sehr steif aufschlagen, dann den Spitzer Zitronensaft hinzufügen und langsam den Zucker einrieseln lassen, weitere 3 Minuten auf höchster Stufe schlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat und eine wunderbar glänzende Textur entstanden ist. Wer mag gibt einen Hauch Lebensmittelfarbe dazu.
 Jetzt in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen und im ersten Schritt Kreise aufs Backblech spritzen. Diese sollen sich alle berühren, damit ein zusammenhängender Kranz entsteht.
Dann in der zweiten Runde je einen erhobenen Kreis aufspritzen. Auf unterster Schiene in den Ofen schieben. Im Ofen ca. 1,5 – 2 h trocknen lassen. Dann komplett abkühlen lassen. Die restliche Masse zu kleinen Tuffs spritzen und über den Kranz in den Ofen schieben.
Während der Trocknung bitte die Ofentür ganz leicht geöffnet lassen. So kann die Feuchtigkeit entweichen. Dafür am besten einen Holzlöffel in die Tür klemmen. Die Schokolade über dem Wasserbad zusammen mit der Sahne schmelzen, gut verrühren. Dann je einen Teelöffel Schoki in jedes Nestchen geben und mit den Eiern dekorieren. Kurz fest werden lassen, dann kann genascht werden.
Tipp: Die fertigen Baisers am besten in luftdichten Behältern lagern. So halten sie sich über mehrere Wochen und bleiben lecker knusprig.

0 megjegyzés:

Kommentar posten