11 März 2018

Maulwurfkuchen - Klassiker mit saftigen Kirschen und Videos

Print Friendly and PDF
Der herrliche Klassiker aus Kindertagen begleitet uns bis heute und schmeckt sowohl als Kuchen wie auch als kleine Muffins. Gerade Kinderaugen leuchten besonders, wenn oben noch ein „echter“ Maulwurf heraus schaut. Und was darf auf so einem Maulwurfhügel auch nicht fehlen?
Natürlich hübsche Wiesenblüten. Um es noch anschaulicher zu machen, habe ich euch dieses mal nicht nur Fotos, sondern auch 3 Videos mitgebracht. Eins für den Maulwurf, eins für die Blüten und eins für die Herstellung des Kuchens. Schaut einfach einmal rein und schreibt mir bitte, wie ihr diese neue Methode der Videos in meinen Blogposts findet und ob ihr euch noch mehr davon wünscht. Und jetzt ganz viel Spaß beim Lesen, Nachbacken und habt einen wundervollen Sonntag…. 

zu den Videos:
Maulwurfkuchen: HIER
Maulwurf Figur: HIER
Wiesenblüten: HIER

Für eine 24-er Springform:
Für den Teig:

80 g sehr weiche Butter
85 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier (M)
110 g Mehl
1 TL Backpulver
30 g Backkakao
30 g Raspelschokolade
Für die Füllung
½ Glas Sauerkirschen (ca. 200 g )
500 ml gut gekühlte Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
80 g Raspelschokolade
Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand leicht fetten. 
Die weiche Butter mit dem Zucker und der Prise Salz schaumig schlagen, die Eier einzeln unterrühren. Die trockenen Zutaten mischen, dann ebenfalls unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und ca. 30 -40 Minuten backen, Stäbchentest machen. Gut auskühlen lassen.
Mit einem Messer den Rand entlang fahren und so vom Springformrand lösen, diesen auch abnehmen. Den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Mit einem Messer ca. 1 cm tief und mit 1 cm Abstand zum Rand einen gleichmäßigen Rand schneiden. Dann den Teig innerhalb dieses Kreises mit einem Esslöffel aushöhlen. Der Boden sollte nicht zu tief ausgehöhlt werden, damit er noch stabil bleibt für die Füllung. Die herausgekratzten Gebäckstückchen in einer Schüssel zu kleinen Krümeln zerbröseln.
Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, gegen Ende das Sahnesteif unterrühren. Die Schokoraspel vorsichtig unter die Schlagsahne heben. 3 Esslöffel der Füllung vorsichtig auf dem Boden verteilen, mit den Kirschen belegen.
Jetzt den Rest der Sahnefüllung kuppelartig in der Mitte zum Maulwurfhügel aufbauen. Von außen mit den Krümeln belegen, dabei mit den Händen etwas fest drücken. Ich finde es hübsch, wenn ein paar Krümel daneben auf dem Tortenplattenrand liegen. Jetzt kann der Maulwurf mittig Platz nehmen und die Torte mit den kleinen Blüten belegt werden. Die Torte ca. 2-3 Stunden kalt stellen.
Habt einen schönen Sonntag, 
Eure Kessy






0 megjegyzés:

Kommentar posten