23 November 2013

Little snowman cake - Die 1. Weihnachtstorte

Print Friendly and PDF
Der erste Tortenkurs (Eindrücke klick hier) hat mir super viel Spaß gemacht und auch wenn ich jetzt wieder ein paar neue Backrezepte rund um´s Thema Advent und Weihnachten vorbereite, möchte ich Euch zunächst diese Torte näher zeigen. (Für den nächsten Kurs am 7. Dezember (klick hier) habe ich mir etwas neues einfallen lassen :)) Auch wenn man in einem Basiskurs eher etwas weniger Aufwendiges machen würde, habe ich mich entschlossen diese Weihnachtslandschaft zu gestalten. So hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, nach seinen Wünschen und Fähigkeiten auszusuchen, was er modellieren möchte. 
Die Hauptbestandteile sind der Schneemann, an dem man super die Grundmodelliertechniken üben kann, das Bäumchen ist gar nicht schwer, sieht aber sehr effektvoll aus. Der Stern erfordert zwar etwas mehr Übung, passt aber super zu Weihnachten. Auch wenn man vom Thema nur ein oder zwei Elemente auswählt, so kann man diese auf seiner eigenen Torte doch ganz beliebig neu einsetzen und eine zauberhafte Winterlandschaft erschaffen. 

Ich habe dieses mal den Modellierfondant genau gewogen, damit ihr die Proportionen leichter nachvollziehen könnt.  
Die Torte hat einen Durchmesser von 20 cm und eine Höhe von 10 cm. 
Darunter verbirgt sich dieser Kuchen (Rezept abgewandelt nach "Planet cake"): 

Heller Schokoladenkuchen

Für zwei 18 – er Springformen
300 g Butter
300 g weiße Schokolade / Kuvertüre
450 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
160 g Zucker
50 g Speisestärke
1 Prise Salz
3 Eier (leicht verquirlt)
1 ½ TL Vanilleextrakt o. Mark 1 Schote
Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Zwei Backformen fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Die Butter in einen Topf geben und mit 275 ml Wasser schmelzen, die fein gehackte Schokolade dazu geben und einschmelzen. Das Mehl, Speisestärke mit dem Backpulver in eine große Schüssel sieben. Zucker und Salz dazu geben. Die Schokomischung, Eier und das Vanilleextrakt unterziehen und verrühren. Den Teig in die vorbereiteten Backformen streichen und ca. 1 Stunde 30 Minuten backen. Stäbchentest machen. Sollte der Kuchen zu schnell braun werden, mit etwas Alufolie abdecken. Die Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Schneemann:

Zuerst den Modellierfondant herstellen: Dafür 80 g Fondant mit 50 g Blütenpaste gut verkneten. Die Masse aufteilen: 60 g für Körper (Rumpfkegel) , 70 g für Rest (Kopf, Arme, Beine). Immer mit dem größten Teil (Rumpf) beginnen und die andere Hälfte sofort gut einpacken (in einen Frischhaltebeutel)

Körper (Rumpf) - 60g
1. eine Kugel modellieren,
2. aus dieser einen Kegel formen,
3. zum Trocknen aufrecht stellen, Spitze nach oben auslaufen lassen (= Hals)
4. Zahnstocher zum Stabilisieren von oben einführen, ca. ½ cm herausgucken lassen, um dort den Kopf ausfzustecken

Kopf - 30 g
1. Kugel formen,
2. mit dem Daumen von oben etwas platt drücken (für den Hut)
3. mit halbiertem Strohhalm oder bladetool Mund einzeichnen
4. mit „Dresden Toll“ (oder kleinem Löffelende) Mundwinkel etwas nach oben modellieren
5. Kopf in runder Form trocknen lassen (oder auf Zahnstocher/Spaghetti) aufstecken)
6. die Augenposition mit zwei Kreuzen markieren, evnetuell etwas vertiefen

7. 2 kleine schwarze Punkte als Augen aufkleben
8. die Nase aus „red red“ und „peach“ mischen, eine Möhrenform nachbilden und aufkleben

Arme - 15 g
• Masse halbieren (je 7 g) und je zu länglicher Nudel formen, 
• ca. 1 cm vor Ende halb mit Messer oder blade tool einschneiden um die Hände abzuzeichnen,
• das Ende der Hände platt drücken, 
• oben bei Klebestelle zum Körper ausdünnen und 
• halbrund geformt trocknen lassen
Beine – 25 g
• Masse halbieren (je 12,5 g) und je zu länglicher Nudel formen,
• ca. 1 cm vor Ende halb mit Messer einschneiden um Füße abzuzeichnen,
• Fußsohlen mit Daumen platt drücken, 
• evt. mit mittlerem Herzausstecher Fußsohlen prägen (oder mit Sternchenausstecher)
• oben bei Klebestelle ausdünnen und an der Rumpf anpassen, so trocknen lassen,
2 schwarze Punkte als Knöpfe an Rumpf ankleben. 
Schal: hellblau und weißen Fondant ineinander verdrehen und platt ausrollen, die Kanten gerade anschneiden und aufkleben, dann mit einem Skalpell das Schalende als Fransen einschneiden. Eventuell mit einer kleinen Flocke oder Stern dekorieren
Pudelmütze
hellblauen Fondant rund ausrollen,
dann den Zipfel aus der Mitte des Kreise mit den Fingern heraus zupfen, 
auf den Schneemann Kopf aufkleben, 
aus weißen Fondant einen dünnen Streifen ausschneiden,
am Mützenrand als Krempe auskleben und diesen mit einem blade tool gleichmäßig einritzen (Muster) 
auf den Zipfel eine kleine Kugel weißen Fondant als Bommel aufkleben, kurz trocknen lassen, dann kleine weiße Perlen aufkleben (so sieht es flauschiger aus). 
bunte Geschenke: Farbe und Größe nach Geschmack, mit Schleifchen und Streudeko verzieren
Bäumchen: 130 g
Modellierfondant herstellen und grün ("Moos Grün" mit etwas schwarz) einfärben
Kugel formen, daraus Kegel bilden (mit glatter Oberfläche)
Schaschlickstäbchen oder Spaghetti zum stabilisieren von unten in die Mitte einführen
mit Nagelschere Dreiecke hinein schneiden (man kann oben aber auch unten beginnen)
dafür die Schere flach von unten anlegen
Bäumchen nach Geschmack dekorieren (Sternchen, Kugeln, Puderzucker als Schnee etc.) 
Christstern: Blütenpaste rot einfärben (mit „christmas red“ 10 ovale Blütenblätter ausstechen, (5 große, 5 kleine) mit Silikonmould prägen, in Form legen und in halbrunder Form trocknen lassen, dann etwas rote, blau Puderlebensmittelfarbe mit 1 Tropfen klarem Alkohol anrühren und mit dünnen Pinsel (Größe 0 oder 1) die Blattadern nachzeichnen. Die großen Blattaustecher sind Lilienausstecher, die kleinen Rosenblätter, 5 Blätter zusammenkleben, eventuell silberne Perlen in die Mitte kleben
Stechpalmenblätter: Blütenpaste dunkelgrün einfärben ("Moos Grün") mittleren Ausstecher verwenden und 5 ausstechen, kurz antrocknen lassen. Etwas grüne und braune Lebensmittelfarbe mit 1 Tropfen klarem Alkohol verdünnen und mit dünnem Pinsel (Größe 0 oder 1) die Blattadern nachzeichnen, in die Mitte je 1 kleine rote Kugel Blütenpaste kleben
die Torte zieren viele Eiskristalle in unterschiedlichen Größen.
 und als Variante habe ich mit den gleichen Ausstechern auch das cake board geprägt 
und kleine Kekse als give away für jeden vorbereitet, ich wünsche Euch viel Spaß beim ausprobieren, bei Fragen oder Anregungen könnt ihr mir selbsterständlich wie immer schreiben, 
süße Grüße, Eure Kessy

12 megjegyzés:

23/11/13 21:17

Oh Kessy deine Torte ist ja mal wieder ein Traum =)
Wie süß sind denn bitte diese Herzchenfußsohlen?!? Ganz toll!
Liebe Grüße, Hannah

23/11/13 21:31

Danke Süße :) die Herzchenfußsohlen waren so eine kleine Mitternachtliche Anwandlung, aber jetzt finde ich sie auch super niedlich, o das kleine i Tüpfelchen, so ist das manchmal ;) ganz liebe Grüße

23/11/13 21:45

Liebe Kessy,
du bist echt der Hammer! Nicht nur, dass du dieses unglaubliche Talent hast solche Torten herzustellen, noch dazu kannst du so toll und verständlich erklären, wie du das alles gemacht hast. Solche Figuren waren für mich immer ein Rätsel, aber nun stelle ich es mir garnicht mehr so schwer vor.
Schade, dass du soweit weg wohnst, so einen Kurs würde ich sehr gern besuchen.... (wenn ich denn allerdings auch Zeit dazu hätte *g*). Bestimmt bist du eine tolle Kursleiterin :) Echt total schön, dass du dein Wissen und Können an andere weitergibst!
Liebe Grüße,
Marli

23/11/13 21:56

Oh Marli, da wird mir ja ganz warm um´s Herz - dankeschön, das ist aber lieb von Dir! Ja ich finde so kann man es etwa sienfacher nachvollziehen und hat alles auf einen Blick :) solche lieben Kommentare geben mir immer wieder Lust auf mehr, ich fotografiere jetzt auch eben (Stollen .) ich wünsche dir einen ganz schönen Abend, liebe Grüße

4/12/13 21:59

Oh man, die Torte ist ja der Hammer! Ich bin ein totaler Weihnachtsfreak und finde vor allem den Schneemann super super süß, ist dir echt sehr gut gelungen ;)

Liebe Grüße,

Michèle von http://michisbackwelt.blogspot.de

yelna

9/12/13 11:42

Liebe Kessy,

ich könnte mich stundenlang auf deinem Blog aufhalten. Es ist einfach zum Verlieben, vorallem die wunderschönen Torten. Weiter so!

Könntest du mir netterweise verraten, woher du diesen Tortenständer bzw. auch andere beziehst? In die hab ich nämlich auch verliebt. :)

Ganz liebe Grüße

yelna

yelna

10/12/13 18:02

Liebe Kessy,

ich warte immer noch sehensüchtig auf deine Antwort. :(

Ganz liebe Grüße


yelna

10/12/13 19:31

Liebe Yelna, entschuldige bitte wir renovieren gerade und da ist die Zeit etwas knapp! Ich habe diesen Ständer bei NANU NANA gekauft, die gibt es da immer wieder, schau aber auch einmal bei DEPOT nch oder in diversen Internetshops z.B. hier: http://www.party-princess.de/hochzeit-tortenstaender-schalen-c-670_681.html?osCsid_baf=mli2p3rb2q43qibrko1bop9tk7 ganz liebe Grüße, Kessy

26/1/14 20:35

Liebe Kessy,

nun lese ich schon seit etlichen Wochen regelmäßig all deine tollen Beiträge, nun wird es mal Zeit, einen Kommentar zu hinterlassen. Ich ziehe meinen imaginären Hut vor dir - deine unglaubliche Kreativität, Detailverliebtheit und man merkt bei allem, was du tust, mit wie viel Lust du es tust. Absolut großartig! Du hast mich inzwischen zu vielem inspiriert. Dankeschön dafür!

Nun hätte ich noch eine Frage an dich. Diesen zuckersüßen Schneemann hab ich nun schon zweimal "nachgebaut", der ist einfach allerliebst. Allerdings habe ich noch nicht die perfekte Unterlage zum Trocknen der modellierten Teile gefunden. Auf Tellern und Brettchen klebt alles fest, ein Gitter hinterlässt Abdrücke usw. Hast du einen guten Tipp für mich?

Bitte mach unbedingt so toll weiter wie bisher!

Viele Grüße und alles Liebe für dich und deine Familie!
Claudia

28/1/14 20:01

Liebe Claudia, vielen Dank für deine mail! Ich freue mich riesig, wenn meine Leser spüren das ich das was ich mache wirklich von ganzem Herzen liebe und noch mehr es auch mit euch zu teilen! Ich kann es wirklich einfach immer noch nicht glauben, dass es so viele Tortenbegeisterte, ja Verrückte wie mich gibt und wir uns alle finden :)Ich lasse die Figuren auf etwas Papier trocknen, was ich vorher mit einem Hauch Speisestärke bestäube und dann hebe ich sie auch immer zwischendurch kurz hoch um sie umzusetzen. Ganz liebe Grüße, Kessy

19/5/14 19:51

Hallo Kessy,
ich weiß meine Frage kommt etwas sehr spät :) habe eine Seite gerade erst entdeckt.
Mit welcher Creme hast du deine Weihnachtstorten gefüllt?
Würde mich über Antwort freuen,
lg Ingrid

19/5/14 19:53

Hallo liebe Ingrid,
die Torte war nur getränkt, nicht gefüllt, da der Kuchen als solches schön stabil sein sollte und einen tollen Geschmack hat,
liebe Grüße, Kessy

Kommentar posten