01 November 2013

Schritt für Schritt eine 2 Dimensionale Motivtorte herstellen - Tutorial

Print Friendly and PDF
Gerade zu Kindergeburtstagen bietet es sich an, von der herkömmlichen runden Tortenform abzukommen und unseren Kleinen ihre Lieblingsspielzeugform zu backen. Anhand des Traktors möchte ich euch zeigen, wie auch ihr das ganz einfach hinbekommt. 
Orangenbiskuit mit „Mousse au chocolat“ Füllung


Für 1 Boden / Backblech 34 x 23 cm

(für den Traktor Kuchen bitte alles verdoppeln, da ihr 2 Böden benötigt)
200 g weiche Butter
160 g Zucker
4 Eier
200 g Mehl
4,5 TL Backpulver
1/2 Pck. Orangeback / o. Schale halben Orange
2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure

Alle Zutaten am besten rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und bei Zimmertemperatur weiterverarbeiten. So verbindet sich alles schön und der Teig wird gleichmäßiger.Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Das Backblech an ein paar Punkten fetten und mit Backpapier auslegen. (So bleibt dieses perfekt in der Form und verrutscht nicht) Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und Orangeback schaumig schlagen, dann nach und nach die Eier dazu geben und gut verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und unterrühren. Sollte der Teig noch zu fest sein, 1-2 EL Mineralwasser dazu geben. Den Teig in die vorbereitete Form geben und auf unterster Schiene ca. 20 Minuten backen, dann den Gartest mit einem Holzspieß machen. Klebt noch Teig daran, 2-3 Minuten weiter backen. Wenn der Boden fertig ist, heraus nehmen sofort auf ein Kuchengitter stürzen und vorsichtig das Backpapier abziehen. Ganz auskühlen lassen.

„Mousse au chocolat“ Füllung mit Schokoraspeln

4 Blatt Gelatine
2 Packungen Dr. Oetker „Mousse au chocolat“
400 ml Milch
100 ml Schlagsahne
50 g Schokoraspeln
2 - 3 EL Aprikosenmarmelade
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Inzwischen nach Packungsanleitung die Creme aus den Zutaten bereiten. Die Gelatine abgießen, leicht ausdrücken und in der Mikrowelle bei mittlerer Temperatur 1 Minute erhitzen. In die flüssige Gelatine nach und nach mehrere Esslöffel Creme geben, dann die Gelatine-Crememasse unter die restliche Creme rühren. Die Schokoraspeln unterheben. Für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank zum Gelieren stellen, dann die Torte schichten. 
1. Zuerst sucht ihr euch das Lieblingsmotiv als Bild (im Internet) aus und kopiert euch das Bild auf die später gewünschte Tortengröße. Dann schneidet ihr es am äußersten Rand entlang aus. 

2. Jetzt muss der Kuchen gebacken werden. Sind die Böden komplett ausgekühlt, das Bild auflegen und immer am Rand entlang ausschneiden. 

3. Hier habe ich 2 Böden plus 2 Räder ausgeschnitten. 
4. Dann die Torte befüllen. Dafür den unteren Boden auf eine Kuchenplatte legen, mit 2-3 EL leicht erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen, die Füllung darauf verteilen (einen kleinen Rest für die Räder übrig lassen), den 2. Boden auflegen und an die Stelle, wo die Räder sind, die restliche Creme darauf verteilen, dann die 2 ausgeschnittenen Räderböden auflegen. Die Torte zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. 

Anschliessend „fondantauglich“ machen. Alles Wissenswerte dazu findet ihr noch einmal hier. (klick hier) 
Jetzt kann´s an´s Dekorieren gehen:

1. Dafür zunächst den grünen Teil eindecken. 

2. Dann werden die Räder mit schwarz eingedeckt. 

3. Dann kam das, was am längsten dauert, das gelb im Rad zu modellieren  Die Radmuttern haben unterschiedliche Größen, schaut euch am besten ein Foto von einem echten Traktor im Netz an.

4. Als nächstes habe ich die Fahrerkabine hellblau ausgeschnitten und aufgeklebt.

5. Dann war es Zeit für all die Details wie Auspuff, Lampe, Lenkrad, Sitz etc.

6. Dann habe ich an verschiedenen Punkten noch „Verdickungen“ angebracht, um den Traktor realistischer darzustellen, das heißt, einfache eine 2. Etage grün darüber geklebt, zu sehen z. B. über der Fahrerkabine. 

7. Mit einem Tool oder Zahnstocher feine Linien einzeichnen, das geht gut mit Hilfe eines Lineals, oder aber freihändig. (siehe Motorhaube) 
8. Zum Schluss habe ich das Profil Muster auf die Räder aufgeklebt. Schwarze gleichmäßige Streifen ausschneiden, die sich an einem Ende verdünnen und in sich übergreifen im Uhrzeigersinn auf die schwarzen Räder kleben. 

Verwendete Farben: WILTON Gelfarben: Kelly Green, Black, Sky Blue, Golden Yellow
... ganz viel Spaß beim Nachbacken und Dekorieren, 
Eure Kessy

28 megjegyzés:

1/11/13 14:43

Hallo liebe Kessy,
Hier erst mein dickes Lob für den tollen Blog die tollen ideen. Ich hab dein Blog heute des erste mal gesehen und ich war verliebt. Mich wirst du des öftern sehen auf deinen Blog. Dein Traktor ist dir sehr gut gelungen. Da wirt sich aber einer freuen.
Ganz liebe Grüße Theresa

1/11/13 14:46

Liebe Theresa,

ein ganz herzliches Willkommen :)schön, dass du zu mir gefunden hast <3 und ich würde mich freuen, dich jetzt öfter hier zu treffen. Ganz liebe Grüße zurück, Kessy

1/11/13 17:57

Tollll!!! Vorallem die Step by Step BEschreibung, das mag ich ja total gerne, so kann man sich viel besser vorstellen, wie die Worte und Beschreibungen gemeint sind. Und das Endergebnis ist fantastisch!

1/11/13 18:58

Wahnsinn ich bin echt beeindruckt!!! Erstens sieht die Torte einfach toll aus und deine Beschreibung ist richtig toll.
Liebe Grüße

Anonym

21/1/14 09:48

Hallo!! Die Torte sieht ja super aus!! möchte sie zum 7.Geburtstag von meinem Sohn machen! mit welchen Farben hast du sie verziert?? ist das Marzipan?? liebe Grüße

28/1/14 19:37

Hallo ihr Lieben,

vielen herzlichen Dank für eure lieben Worte. Die Torte ist mit Fondant eingedeckt und Gelfarben von der Firma WILTON eingefärbt, liebe Grüße, Kessy

Anonym

3/2/14 21:16

Hallo,
die Torte sieht einfach toll aus. Mein Freund ist auch totaler Traktorfan und ich würde ihn gern damit zum Geburtstag überraschen. Ich backe gerne, hab mich bisher aber noch nicht an Fondant getraut, weil es immer so aufwändig aussieht und bisher kein Anlass war.
Wie viel Fondant brauche ich ungefähr für die Torte? Die Angabe konnte ich nicht finden. Und dann hab ich mich noch gefragt ob du die Reifen aus einem 3. Boden ausgeschnitten hast oder aus den abgeschnittenen Restern zusammen gesetzt?
Vielen Dank.
Liebe Grüße
Madlen

Anonym

31/3/14 10:53

Hallo Kessy, diese Torte wird am WE von mir nachgebacken :) ich bin nervös aber freu mich riesig drauf :))
ich frage mich aber auch ob du die Räder aus einem 3. Boden ausgeschnitten hast und ich somit die Zutaten nicht verdoppeln muss sondern verdreifachen?
könntest du mir die Antwort bitte zu kommen lassen , da ich mich ja eindecken muss bis zum WE :D
vielen lieben dank. ich könnte jeden tag auf deiner seite rumsurfen - hier lernt man so viel und es gibt immer wieder tolle dinge die man einfach nur klasse findet :D
i´m in love :*
nicole

Anonym

1/3/15 20:05

Super Torte, hab sie für meinen Neffen gebacken! Da ich sowas noch nie gemacht habe, war das eine tolle Anleitung und es hat genial funktioniert! Vielen Dank

1/3/15 20:16

Oh herzlichen Dank,schön zu hören! Ganz liebe Grüße, Kessy

Anonym

7/5/15 21:46

Kommt diei Farbe in die Masse oder wird nur die Oberfläche gefärbt?

14/5/15 19:01

Der Fondant wird eingefärbt!

Anonym

31/5/15 14:51

Du hast mich gerettet. Mein Freund wird bald 25 und hat sich Eig eher aus Spaß eine Traktortorte gewünscht von mir, jetzt gibt es sie Anfang juli wirklich.

Anonym

30/7/15 09:30

Hallo Kessy,

vielen Dank für die tolle Beschreibung. Mein Sohn wird bald drei Jahre alt und liebt Traktoren. Ich werde mich an Deiner Torte versuchen und er wird sicherlich begeistert sein.

Ich bin noch etwas unerfahren mit Fondant und habe daher eine Frage: Wenn Du Fondant auf Fondant aufbringst (z.B. hellblaue Fahrerkabine auf grünem Hintergrund), nutzt Du dann auch einen "Kleber"? Oder hält das auch so?

Freue mich auf Deine Antwort!
lg, Jaci

30/7/15 20:54

Hallo Jaci,

das wird sich dein Sohn bestimmt freuen, dass ist eine tolle Idee! Ja, zwischen die Fondantschichten bringt man Zuckerkleber auf, weitere Infos dazu findest du hier:

http://www.pinksugar-kessy.de/2013/01/zuckerkleber-fur-fondanttorten-edible.html
liebe Grüße

9/8/15 10:19

Hallo Kessy,

Erstmal ein großes Lob an deine Seite und deine wahnsinns Backkunst! :-)
Ich bin auch eine Hobby Fondant Bäckerin und habe großen Spaß daran! Bisher habe ich ehrlich für meinen Bekanntenkreis und Kindergeburtstage gebacken und hatte auch nie Probleme. Diese Woche hatte ich einen Auftrag für eine 3 stöckige Hochzeitstorte und da hatte ich riesige Probleme. Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen und mir erklären was ich falsch gemacht habe? Ich habe alles gemacht wie immer. Torten backen und mit Buttercreme eingekleidet. Danach den Fondant drüber. Alles mit Trinkhalmen abgestützt und einen Papptortenboden unter jede Etage gemacht, doch jedes mal wenn ich die Torte gestapelt habe ist der Fondant auf einmal flüssig geworden und total zerlaufen! Beim ersten Mal hab ich alles wieder abgemacht und neu eingedeckt. Beim zweiten Mal fing es erst an als die Torte schon unterwegs zur Hochzeitslocation war und somit war die Torte ziemlich Matsch als sie dort ankam :'( Ein Disaster! Habe das Gefühl dass es am stapeln lag und der Fondant unter den jeweiligen Etagen gerissen ist! Kannst du mir weiterhelfen? Möchte so einen Fehler nicht nochmal machen!

Lieben Gruß Britta

9/8/15 10:35

Hallo Kessy,

Erstmal ein großes Lob für deine Seite und deine wahnsinns Backkunst! :-) Ich bin auch eine Hobby Fondant Bäckerin und habe großen Spaß daran! Bisher habe ich auch nie Probleme gehabt und alles hat immer super geklappt. Backe eher nur für meinen Bekanntenkreis und Kindergeburtstage aber diese Woche hatte ich einen Auftrag für eine 3 stöckige Hochzeitstorte und da hatte ich zum erstenmal ein riesen Problem! Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen und findest raus was ich falsch gemacht habe? Ich habe alles so gemacht wie immer. Torten backen, mit Buttercreme einkleiden und dann den Fondant drüber. Diesmal allerdings ist mir der Fondant nach dem stapeln komplett zerlaufen. Habe Stützen aus Trinkhalmen reingesteckt und unter jede Etage einen Papptortenboden gelegt! Beim ersten Mal konnte ich noch alles wieder runter nehmen und habe alles neu eingedeckt. Beim zweiten Mal fing es leider erst an als die Torte unterwegs zur Hochzeitslocation war und kam somit dort ziemlich Matsch an. Ein absolutes Disaster! :'-( 4 Tage Arbeit umsonst und auch noch blamiert! Ich habe das Gefühl das die Oberfläche vom Fondant beim stapeln, unter dem Gewicht der Etagen, an der jeweiligen Oberfläche gerissen ist und somit Feuchtigkeit gezogen hat und zerlaufen ist! Kannst du mir einen Rat geben? Mach mir die ganze Zeit einen Kopf und möchte so einen Fehler nicht nochmal machen!

Gruß Britta

14/8/15 10:03

Liebe Britta,

vielen herzlichen Dank für deine lieben Worte und erst einmal vorneweg, nicht traurig sein! Ich denke ganz einfach, dass das am Gewicht der Torte lag. Versuche doch das nächste mal, statt Buttercreme Ganache zu verwenden, die findest du hier unter "Tutorials", die hält das Gewicht einfach viel besser aus als Buttercreme! Und dann kann es auch sein, dass der Fondant (auch wenn er frisch gekauft war) nicht die perfekte Konsistenz hatte. Dann kann es sein, dass er zu viel Feuchtikeit zieht und reißt! Probiere doch einmal den von der Firma Callebaut, der ist etwas teurer aber auch sehr gut, ich hoff ich konnte dir etwas helfen, liebe Grüße

Anonym

24/8/15 07:55

Hallo Kessy!
Ich bin ein großer großer Fan deiner Webseite und diese Traktor Torte gefällt mir wirklich unheimlich gut. Will sie heute für den kleinen Bruder von meinem Freund backen, weil er die Woche Geburtstag hat. :)
Ich habe nur eine kurze Frage.. wie groß wurde deine Traktor Torte? Also hast du die John Deere Vorlage auf ein A4 Papier kopiert oder dieses dann noch vergrößert?
Vielen lieben Dank für deine Antwort!!
Liebe Grüße, Gudrun

Anonym

24/8/15 07:56

Hallo Kessy!
Ich bin ein großer großer Fan deiner Webseite und diese Traktor Torte gefällt mir wirklich unheimlich gut. Will sie heute für den kleinen Bruder von meinem Freund backen, weil er die Woche Geburtstag hat. :)
Ich habe nur eine kurze Frage.. wie groß wurde deine Traktor Torte? Also hast du die John Deere Vorlage auf ein A4 Papier kopiert oder dieses dann noch vergrößert?
Vielen lieben Dank für deine Antwort!!
Liebe Grüße, Gudrun

24/8/15 19:33

Liebe Gudrun, vielen lieben Dank!
Mein Traktor ist etwas größer als DIN A4, dass kannst du aber natürlich so machen, wie du magst und dir dann selbst zusammen setzen. Schnittstellen kann man mit Ganache oder Buttercreme gut zusammen setzen, liebe Grüße,Kessy

Anonym

30/11/15 12:44

Sieht klasse aus. Den Kuchen werde ich (allerdings ohne Fondant) am Freitag/Samstag nachbacken. Mein Freund hat Sonntag Geburtstag :)

Anonym

27/12/15 13:16

Hallo Kessy.
Diese Torte ist wirklich total klasse und ich würde sie gerne nachbacken. Allerdings hab ich eine Frage wegen den Räder, die wurde auch schonmal gestellt aber ich fand keine Antwort. Hast du für die Reifen einen 3.Teig gebacken oder aus den Resten gemacht? Liebe Grüße Conny

27/12/15 16:22

Liebe Conny, vielen Dank! Das kommt immer darauf an, wie groß dein fertig gebackener Boden ist. bei mir hat es gepasst, und ich habe ihn aus Resten heraus geschnitten. Liebe Grüße

20/6/16 13:48

Hallo , ich möchte mich demnächst an die Traktor Torte wagen . Wieviel Fondant benötige ich dazu ? Ich dachte an den fertigen Rollfondant a' 250g/ Paket . Vielen Dank für die Anleitung und Antwort .liebe grüße Aline

20/6/16 13:52

Hallo Aline, je nachdem wie groß dein Traktor werden soll, musst du mit 1-2 kg planen. Du musst ja den Fondant größer ausrollen und dann erst abschneiden. Aus den Resten kannst du dann die Reifen etc. formen, liebe Grüße, Kessy

Anonym

28/1/17 10:03

Hallo Kessy
Der Traktor ist echt super. Möchte ihn zum 3. Geburtstag von meinem Sohn machen. Ich bin etwas unsicher wegen den Gelfarben. Nimmst du weissen Fondant und malst ihn an, oder was hat es mit diesen Gelfarben auf sich? Würde mich über deine Hilfe freuen. Liebe Grüsse Nicole

31/1/17 15:12

Hallo,

nein, mit Gelfraben wird nicht gemalt, sondern der weiße Fondant eingefärbt, dann deckst du damit deine Torten ein. Zum Anmalen wird immer Puderfarbe verwendet, die man mit etwas klarem Alkohol einrührt, liebe GRrüße, Kessy

Kommentar veröffentlichen