27 Oktober 2013

Halloween - Saftige Kürbis Muffins mit weißer Schokolade

Print Friendly and PDF
Was ich am Herbst und besonders an Halloween am meisten liebe, sind die wundervollen, schön runden Kullerkürbisse ...
... es ist unfassbar wie viele verschiedene Sorten es gibt!
Dieses Jahr haben wir uns auch wieder auf unseren Lieblingskürbishof „Landhof Hawig“ gemacht und nicht schlecht gestaunt – Giraffen und Windspiele aus Kürbissen“- 
... jedes Jahr gibt es neue Attraktionen dazu ein hübsches kleines Landhauskaffee mit selbstgemachten Spezialitäten und das Beste, man kann die Kürbisse auch gleich selbst ernten, wenn man Lust dazu hat.
Und da ja viele von Euch am Donnerstag bestimmt Halloween Partys veranstalten, möchte ich euch schon heute mein Kürbisrezept zeigen. Es funktioniert auch ganz wunderbar mit geriebener Karotte statt Kürbis!

 Die kleinen Küchlein sind innen ganz weich und vor allem sehr saftig, dazu ein kleines frisches Cremehäubchen und ihr habt den perfekten Kuchen! Was auch ganz super geschmacklich dazu passt, ist etwas geriebene Orangenschale.
Zutaten für 6 Stück:
60 g Butternut o. Hokkaido Kürbis
70 g weiße Schokolade
 30 g Butter
 1 Ei
30 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
70 g Mehl
1 EL Speisestärke
40 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
½ Tl Natron
1 TL Zimt
evt.1 Prise Muskat
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit 6 Förmchen bestücken.
Dafür habe ich die süßen Papiermuffinförmchen von „Casa di Falcone“ verwendet – sie behalten beim Backen super ihre Farbe und es gibt sie in unzähligen Designs. Zudem haben sie ein ganz wunderbares Sortiment an Halloween Dekorationen – wie z.B. diese Aufkleber, womit man einfach alles ganz schnell partytauglich herrichten kann. Nochmal ein ganz dickes Dankeschön an die liebe „Anna“ :) (klick hier)
Die Schokolade grob hacken und mit der Butter in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen, dann etwas abkühlen lassen. Das Ei mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz richtig schön weißlich, schaumig schlagen (das ist bei dem Rezept besonders wichtig, da es dem nassen Teig eine ganz besondere Lockerheit gibt), löffelweise die Schokomasse unterheben. Das Mehl mit der Stärke, den Mandeln, Backpulver, Natron, Muskatnuss und Zimt in einer separaten Schüssel mischen, zur Eier-Schokomasse geben. Zum Schluss wird der fein geraspelte Kürbis dazu gerührt. Die Papierförmchen zu ¾ mit dem Teig befüllen (gehen noch auf!) und ca. 20 Minuten backen. Dann ganz auskühlen lassen. 
Für das Häubchen 150 g Mascarpone (o. Frischkäse) mit 50 g Puderzucker glatt rühren und mit einer Lochtülle aufspritzen (wer mag, kann auch hier etwas Orangenschale unterheben). Nach Belieben dekorieren (meine kleinen Deko Kürbisse sind aus Marshmallows und ihr findet sie bei „DEPOT“) 
... und jetzt wünsche ich Euch einen ganz tollen Restsonntag, einen Spitzen Wochenanfang und schicke Euch 
süße Grüße, Eure Kessy






2 megjegyzés:

27/10/13 16:58

:D Ich weiß, wo du deine Fotos gemacht hast. Zufällig wohnen meine Eltern 10 Minuten davon entfernt. Der Landhof Hawig ist wirklich super schön und die Giraffen sind der Oberknaller!
Liebe Grüße, Hannah

27/10/13 19:39

Was man aus Kürbissen so alles machen kann :-) Ich war letztens auf der weltgrößten Kürbisausstellung in Ludwigsburg. Wirklich interessant und informativ. Bilder dazu findest du auf meinem Blog.

Deine Muffins sehen echt gut aus!Leider mag der Mann kein Kürbis, aber so freuen sich schon meine Arbeitskollegen wenn ich die demnächst mal nachbacke :-)

Liebe Grüße,
Chioo

Kommentar posten