09 März 2014

Die Dumbo Splish Splash Badetorte

Print Friendly and PDF
... auch wenn eine Torte rund ist, eignet sie sich hervorragend, um eine Illusion zu schaffen. Und Dumbo in Planschelaune mit schillernden Seifenblasen macht sofort gute Laune. Wenn ihr Lust auf einen neuen Boden habt, kann ich euch diesen hier empfehlen: 
"Heller Schokoladenkuchen"
 (nach einem Rezept von "Planet Cake")

Für 2 Springformen á 18 cm: (Teig auf zwei Formen aufgeteilt und so gebacken, einen Boden mache ich immer in den Tiefkühler für´s nächste mal)
300 g Butter
300 g weiße Schokolade / Kuvertüre
450 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
160 g Zucker
50 g Speisestärke
1 Prise Salz
3 Eier (leicht verquirlt)
1 ½ TL Vanilleextrakt o. Mark 1 Schote
Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Backform fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Die Butter in einen Topf geben und mit 275 ml Wasser schmelzen, die fein gehackte Schokolade dazu geben und einschmelzen. Das Mehl, Speisestärke mit dem Backpulver in eine große Schüssel sieben. Zucker und Salz dazu geben. Die Schokomischung, Eier und das Vanilleextrakt unterziehen und verrühren. Den Teig in die vorbereitete Backform streichen und ca. 1 Stunde 40 Minuten backen. Stäbchentest machen. Sollte der Kuchen zu schnell braun werden, mit etwas Alufolie abdecken. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
das cake board habe ich mit einbezogen, mit schneeweißem Fondant eingedeckt und 2 verschieden großen Kreisen geprägt. Das passt zu den Seifenblasen...
... der Kopf und Hals des kleinen Elefanten sind aus zwei Stück gefertigt. Dazu habe ich Modellierfondant gemischt (Hälfte Blütenpaste und Hälfte Rollfondant) und mit Blau, lila  und einem Hauch Schwarz graublau eingefärbt. Der Hals ist eine Walze, in deren Mitte ich 2 Zahnstocher zum Stabilisieren gedrückt habe. Mit einem blade tool oder Skalpell einritzen, damit die Haut authentischer wirkt. Gut trocknen lassen. 
Ich habe eine Kugel gemacht, diese mit Daumen und Zeigefinger an der Stirn schmaler gedrückt, das Kinn etwas herausgezupft. Mit dem Zeigefinger habe ich die zwei Vertiefungen für die Augen hinein gedrückt.
mit Hilfe eines blade tools oder Skalpells den Mund hineinschneiden, Mundwinkel bilden und den Mund etwas öffnen. Den Rüssel aus einer länglichen Nudel formen, die sich nach unten etwas verschmälert und ankleben, die Klebestelle mit etwas Palmin glätten, so sieht man später den Übergang gar nicht.
Mit dem blade tool oder Skalpell etwas Struktur geben, das heißt winzige Einschnitte neben der Augen und in den Rüssel ritzen. Die Ohren werden frei Hand ausgeschnitten, an der Kontaktstelle zum Kopf verschmälert. Sie sind innen mit weißen Modellierfondant ausgekleidet. Damit sie einen schönen Schwung haben, empfehle ich sie auf etwas Watte antrocknen zu lassen, dann ankleben mit Zuckerkleber und so in Form zu legen. Ich habe sie rundherum mit Watte gestützt und gut trocknen lassen. Die Augen sind aus verschieden großen Kreisen geformt. Dafür zuerst weiß auschneiden, darauf einen kleineren schwarzen kleben und mit einem winzigen weißen Punkt verzieren. Mit etwas Zuckerkleber in die Augenvertiefungen kleben. Die Haare sind aus schwarzem Draht, es geht aber auch ein sehr dicker Faden oder etwas Blütenpaste, die vorher getrocknet wird. 
Die Torte mit hellblauem Fondant eindecken. Dafür habe ich die WILTON Gelfarbe "sky blue" mit "royal blue" gemischt. Die Badetrogverkleidung ist aus Fondant gefertigt, welcher mit viel braun und etwas schwarzer Gelfarbe eingefärbt wurde. Dann ausrollen und gleichmäßige Rechtecke in der Höhe der Torte (Breite ca. 6 cm)  ausschneiden. Mit einer Holzgrägeschablone prägen. Die Vierecke mit etwas Zuckerkleber befestigen. Nach dem Trocknen habe ich sie noch mit etwas dunkelbraun/schwarzer Puderfarbe abgepudert. Dieser setzt sich in die Prägungen und gibt dem ganzen optische Tiefe. Aus den Resten des Elefantes habe ich den Streifen geformt und damit die Rechtecke verbunden. Mit dem Blade tool habe ich kleine Striche hinein geritzt. Aus Resten des blauen Fondantes einzelne Pfützen ausschneiden und auf das cake board kleben.
Die weißen Seifenblasen bestehen aus vielen Kugeln. Sie werden locker um den Elefanten und die Badewanne verteilt und nach dem Trocknen mit etwas "Lustre Puder" (Glitzerpuder von "Sugarlair") abgepudert. In echt schimmert das sehr schön... 
So meine Lieben, ich hoffe euch ein wenig Lust auf mehr Torten gemacht zu haben, vielleicht probiert ihr es ja einfach einmal aus, süße Grüße, Eure Kessy...

7 megjegyzés:

9/3/14 20:43

Die Torte ist zuckersüß geworden ♥♥

LG Steffi

9/3/14 20:44

ABSOLUT TRAUMHAFT SÜß....ich bin ja eigentlich kein fan vom genau nachmachen...aber bei dieser torte würde ich glatt mal eine ausnahme machen...meine mutter liebt Elefanten...vllt bekommt sie die ja...muss ja nicht immer für ein Kind sein ;)
ich bin absolut und total begeistert von deiner arbeit...

glg, anja

9/3/14 22:57

Awwww….die ist ja total süüüß. Du kannst echt total gut modellieren und es sieht total toll aus :)

lg. Michèle

12/3/14 17:13

Hallo liebe Michéle,
ganz herzlichen Dank, ich freue mich immer sehr über so liebe Worte! DANKE <3 und liebste Grüße zurück

5/8/15 22:44

Hallo kessy, ich hab mal ne frage zu dem "holzmuster", wo kann ich diese prägeschablone kaufen? Und der Elefant sieht soooo toll aus:-) ! Freue mich auf deine Antwort.
Ganz liebe grüße Nadine

24/8/15 19:44

Liebe Nadine, herzlichen Dank :) Du findest die Schablone eigentlich in allen Tortenshops, z.B. bei Tortendeko.de
liebe Grüße

31/8/15 16:53

Danke dir kessy:-)
Lg Nadine

Kommentar posten