10 März 2015

Feine Zitronen Cannelés

Print Friendly and PDF
Überall sprießt und blüht es und man bekommt einfach nur Lust, Feines zu backen. Die Törtchen eignen sich ganz hervorragend für die Ostertafel, sind ganz schnell gemacht, einfach, super saftig und ohne viel Schnick Schnack!
Die Spezialität stammt ursprünglich aus dem Frankreich des 16.Jahrhunderts und wurde aufgrund ihrer aufwendigen Herstellung nur zu besonderen Anlässen gefertigt. Damit auch alle mit naschen können, habe ich den Alkohol weg gelassen und eine einfachere Variante entwickelt, die auch für Backneulinge geeignet ist und einfach immer gelingt. Also lasst euch diesen Genuss nicht entgehen.
Dafür verwendet habe ich diese tollen Silikon-Backform "Bordelais", 8 Formen á 5,5 x 5,0 cm
von der Firma SILIKOMART. Ihr findet sie z.B. HIER bei „Mein Cupcake“.

Für 8 Stück:
1 unbehandelte Zitrone
110 g weiche Butter
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
140 g Mehl
1 TL Backpulver
80 g Schmand oder Vollmilchjoghurt
Puderzucker
Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze (160 Grad Umluft)vorheizen. Die Silikonform muss nicht gesondert vorbereitet werden. Wer aber eine unwiderstehliche Knusperkruste möchte, kann die einzelnen Mulden mit etwas Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen, bevor der Teig später eingefüllt wird. Die Zitrone heiß waschen, halbieren. Die Schale von einer Hälfte abreiben und den Saft auspressen. Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz sehr schaumig schlagen. Die Zitronenschale und den Saft Dann die 2 Eier einarbeiten. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen, mit wenigen Bewegungen unter den Teig heben. Ganz zum Schluss mit dem Schmand bzw. Joghurt glatt rühren. Die einzelnen Mulden zu ¾ befüllen. (Teig geht beim Backen auf). Im heißen Ofen ca. 25 Minuten hellbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auf ein Brett stürzen. Nach ein paar Minuten abkühlen lässt sich die Silikonform einfach nach oben abziehen. Jetzt kann man seine Törtchen entweder mit einem Hauch Puderzucker bzw. Glasur verzieren oder gleich pur vernaschen. Für die Glasur den Saft der anderen halben Zitrone mit Puderzucker glatt rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht, diese über die Törtchen geben und etwas trocknen lassen.
Die kleinen Einstecker mit der Aufschrift "Sweets" könnt ihr super leicht selber machen! Ihr benötigt dazu Sticker von "Casa di Falcone" und einen Zahnstocher. Zusammen kleben und fertig - voila! Klick HIER
Tipp: Wunderbar verfeinern lässt sich der Teig mit 2 EL Rum oder Orangenblütenwasser („Eau de Fleur d’Oranger“)
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag, Eure Kessy

3 megjegyzés:

11/3/15 08:58

Hallo, soooo schön und toll sehen die aus, lecker :-) Danke fürs Rezept, werde ich auf jeden Fall probieren. Viele Grüße aus Wien, Renate

11/3/15 09:00

Guten Morgen liebe Renate,

danke und merci - wie gerne wäre ich jetzt bei dir im schönen Wien, ich liebe deine Stadt! Dickes busserl, Kessy

19/3/15 21:07

Hallo Kessy, ich habe die Canelés gerade gemacht, vielen Dank für das Rezept! Ich dachte, es wäre eine Variante unserer französischen Canelés aber das Geschmack und die Textur sind ganz anders. Aber trotzdem lecker :-) Renate aus Frankreich

Kommentar posten