03 März 2015

Münsterländer Apfelkuchen

Print Friendly and PDF
Der Duft von frisch gebackenem Apfelkuchen lässt einem das Wasser im Munde zusammen laufen und manchmal sind die einfachsten Dinge auch gleich die Besten. Dieser lecker Kuchen hat uns so manche Pause beim Lernen an der Uni in Münster versüßt und gehört auch gerade deshalb bis heute zu meinen absoluten Lieblingen. Äpfel hat man ja eh immer im Haus und wenn sich spontan Besuch ankündigt oder auch einfach etwas Leckeres auf den Tisch muss, kann es auch mal schneller gehen. Dieses Schmankerl schmeckt Groß und Klein und lässt sich im Handumdrehen mit beliebigen Früchten wie Birnen, Kirschen oder Pflaumen abändern.

Für eine 20 - er Form:
4 kleine säuerliche Äpfel (z.B. Elstar o. Boskop)
½ unbehandelte Zitrone
120 g weiche Butter
80 g Zucker
1 Päckchen Vanille Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
160 g Mehl
1,5 EL Backpulver
2 -3 EL Mandelblättchen
evt. Puderzucker
Eine Springform fetten und leicht mit Mehl ausstäuben. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 175 Grad Ober/Unterhitze (150 Grad Umluft) vorheizen. Die Äpfel schälen, halbieren und entkernen, dann in grobe Spalten schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln (damit sie nicht braun werden). Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanille Zucker und der Prise Salz schaumig schlagen, nach und nach die 2 Eier unterrühren. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen, dann kurz unter die restlichen Zutaten rühren. Teig in der Form glatt streichen, mit dem Äpfeln bedecken und ca. 30-40 Minuten backen. Ca. 10 Minuten vor Backzeitende mit den Mandelblättchen bestreuen und zu Ende backen. Ofen ausschalten und Kuchen bei leicht geöffneter Tür abkühlen lassen. Den Springformrand entfernen und nach Lust und Laune mit einem Hauch Puderzucker bestreuen. 
Tipp: Der Kuchen lässt sich auch ganz hervorragend einfrieren und erst bei Bedarf heraus nehmen. Kurz im Ofen aufbacken und wie frisch gebacken genießen.

4 megjegyzés:

3/3/15 21:03

Hallöchen,
also dieser Apfelkuchen schaut soooooooo soooooooooo soooooooo lecker aus, dass ich ihn am liebsten gleich mal ausprobieren würde... also falls du noch ein Stück hast, beam es mir doch rüber :P das wäre super lieb ♥
Und ich bin total von deinen Fotos begeistert!!! Die Belichtung ist einfach der Hammer!!!
Ich würde mich auch sehr freuen, falls du mal auf meinem Blog vorbei schaust! . das wäre spitze!
Liebste Grüße und noch einen schönen Abend!!!
Luisa ♥

www.toertchenkruemel.blogspot.de

Anonym

4/3/15 13:31

Hmmmmm lecker, ich hätte gern ein Stück oder zwei ;o)
LG Andrea

4/3/15 19:53

Liebe Luki, herzlichen Dank, das freut mich sehr! Ich komme sehr gerne mal auf deine Seite, herzliche Grüße

4/3/15 19:54

Liebe Andrea,
würde ich dir gerne schicken, ist aber leider schon alles verputzt. Gerne beim nächsten Mal, liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen