27 November 2016

Raffaello Torte zum ersten Advent

Print Friendly and PDF
Endlich ist es soweit und das erste Lichtlein brennt.  Die vielleicht schönste Zeit des Jahres hat begonnen und wir nutzen sie immer ganz bewusst um uns mit unseren Lieben zu  treffen und Zeit zusammen zu verbringen. Dabei versüßt und diese Torte den Nachmittag. Wer mag, kann den Likör auch durch eine Schuss Batida de Coco austauschen. Sanft wie ein Wölkchen und so wunderbar knusprig im Kern. Und das Beste - ihr könnt sie ganz bequem schon am Vortag vorbereiten und spart dann Zeit - ideal zum Feiern und Beisammensein...
Für 1 Springform á 24 cm Durchmesser und 1 Schüssel mit ca. 18/20 cm Durchmesser 
4 Eier
130 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
80 g gemahlene Mandeln
3 EL Kokoslikör (MONIN) 
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Eine Springform und eine Metallschüssel mit Backpapier auslegen bzw. leicht fetten. Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Dann langsam den Zucker einrieseln lassen. Eigelbe und Vanillezucker unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und darüber sieben. Zum Schluss die Mandeln dazu geben und alles mit dem Likör gut verrühren. Den Teig halbieren und eine Hälfte in die Springform die andere in die Schüssel geben und nebeneinander ca. 15-20 Minuten backen, den Gartest mit Hilfe eines Holzstäbchens machen. Eventuell braucht der Teig in der Schüssel etwas länger. Gut auskühlen lassen.
Füllung:
3 EL Kokos Likör
18 Kugeln Rafaello
250 g sehr weiche Butter
220 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 unbehandelte Orange
ca. 80 g Kokosraspeln
Die Schüssel, in der der Boden gebacken wurde auf den anderen Boden (den aus der Springform) kippen und mit einem scharfen Messer rund herum schneiden. Die so entstandenen Teigreste kleiner zerbröseln und in eine Schüssel geben. 10-12 Kugeln mit einem scharfen Messer zerteilen und dazu geben. Mit dem Kokoslikör beträufeln. Die Schale der Orange reiben und sie anschließend auspressen, beides zur Füllung geben. Die sehr weiche Butter mit dem Puderzucker und der Prise Salz schaumig weißlich aufschlagen, dann nach und nach die bereits vermengten anderen Zutaten dazu geben und alles gut verrühren. Eine Tortenplatte nehmen und den geraden Tortenboden darauf legen, einen Tortenring darum legen. Ca. 2/3 der Füllung darauf geben, dann den Kuppelboden auflegen und mit der restlichen Füllung von außen bestreichen.
Mit Kokosflocken dekorieren und die restlichen Raffaellos halbieren. In die Torte drücken. Mindestens 4 Stunden, aber besser über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
Ich wünsche Euch einen wunderschönen ersten Advent, 
süße Grüße, Eure Kessy

2 megjegyzés:

28/11/16 09:34

Hallo!
Oh ich liebe Kokos. Das wäre genau meine Torte! Nur den Likör würde ich weglassen, denn sonst können meine Kids nicht mitnaschen und das wäre doch schade.
Liebe Grüße Kerstin

28/11/16 14:38

Liebes Schürzenfräulein :) Herzlichen Dank für deine Nachricht, ich mag Kokos auch total gerne. Der Likör den ich im Rezept meine ist ohne Alkohol, das ist der von "MONIN", eben da auch mein Sohn mit isst. Alternativ kann man dann aber auch die alkoholische Variante wählen, hab eine schöne Woche, ganz liebe Grüße, kessy

Kommentar posten