15 April 2017

Pastelhasen

Print Friendly and PDF
Zu Ostern gehören kleine süße Hoppelhäschen doch einfach dazu, oder? Und kleine selbstgemachte versüßen den Ostertisch doch ganz besonders. Diese kann man natürlich auf einen Kuchen oder eine Torte stellen, ich finde sie aber auch als puren Tischschmuck sehr gut und einmal getrocknet, halten sie sich ewig! Alternativ kann man sie statt aus Fondant nach genau dieser Anleitung aber auch aus FIMO herstellen und dann im Ofen brennen, dann sind sie sogar noch stabiler.
Für den hellgrünen Hasen zuerst den Körper herstellen. Dafür aus einer Kugel Fondant eine längliche, Kegelform herstellen, diese seitlich gegen etwas, hier der Ausrollstab setzen, damit sie so in Form trocknet. Gut trocknen lassen.
Dann an die Stelle des Ausrollstabes den kleinen Arm setzen. Dieser wird aus einer Kugel modelliert, die zu einer Nudel gerollt wird. Mit dem Blade tool 3 längliche Finger schneiden. Arm mit Zuckerkleber ankleben.
Aus einer weißen Kugel das Schwänzchen formen und mit dem Zahnstocher viele kleine Punkte als Struktur hinein prägen, am Popo ankleben.
Die Füße aus je einer kleinen Kugel formen, die dann etwas länglicher platt gedrückt wird. An der Ferse ist der Fuß immer schmaler. Mit dem blade tool die 3 Zehen einritzen. Einen Fuß seitlich liegend, den anderen nach oben zeigend ankleben. Die Zehen über einen Zahnstocher etwas einrollen.
Der Kopf ist eine Kugel. Zuerst 2 kleine Nonpareilles Zuckerperlen in schwarz als Augen einkleben. Die Schnute aus weißem Fondant aufkleben, mit einem Zahnstocher ganz viele kleine Löchlein hinein pichsen als Fellimitat. Mittig eine tiefere Falte setzen. Aus rosa Fondant eine kleine Zunge modellieren und die Nase formen, aufkleben. Die Ohren modellieren und am besten zuerst auf einem Schwamm trocknen lassen, erst dann ankleben. Dazwischen ein paar Haare setzen. Kopf aufsetzen und alles gut trocknen lassen.
Der Kopf des rosa Hasen wird genau so modelliert wie beim hellgrünen. Der Körper besteht aus einer Kugel die liegend etwas platt gemacht wird.
Die Ansatzstellen für die 4 Beine je schräg abschneiden. Die hinteren Beine sind kleinere Kugeln, bei denen je 3 Zehen eingeritzt werden.
Ein kleines weißes Schwänzchen aufkleben. Die Vorderläufe sind länger und schmaler modelliert, ankleben. Zum Schluss den Kopf aufsetzen. (evt. Mit Hilfe eines gekürzten Zahnstochers in den Hals stecken)

Und jetzt wünsche ich euch schon einmal ganz frohe Ostern ihr Lieben, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten