09 April 2017

Super Mario Wörld

Print Friendly and PDF
Endlich war er da, der heiß ersehnte 7. Geburtstag. Wie wohl alle Kinder hat auch Kenoa jeden Tag gezählt und konnte es kaum erwarten. Und nachdem eine Spielkonsole Einzug gehalten hatte, war der Plan für das Motto der Party schnell gefunden. Super Mario und seine „3 D Wörld“. 

Ich habe im ersten Schritt ca. 1 Woche vorher den kleinen Helden modelliert. Einmal ausgehärtet, hält er sich praktisch ewig. 
Zuerst aus hautfarbenem Modellierfondant den runden Kopf formen. Oben und unten etwas plätten.
Mit einem in Zuckerkleber getauchten Zahnstocher je ein Löchlein für die Augen vorpichsen, dann je eine 4 mm schwarze Zuckerperle einsetzen.
Mit einem Messertool den Mund ausschneiden. In den Mund etwas roten Fondant einkleben.
2 Ohren herstellen, innen etwas platter machen, zusammen mit einer runden Nase an den Kopf kleben.
Einen braunen Bart ankleben, ein gleichmäßiges Muster einritzen. Genau so mit den Haaren verfahren.
Für den Körper eine Kugel Modellierfondant knalligem Rot einfärben, einen Zahnstocher hinein stecken, der oben ca. 4 mm heraus steht. Dann etwas härten lassen.
Aus blauem Fondant die Hose formen, aufkleben und die Nähte markieren, 2 gelbe Knöpfe aufsetzen.
Aus braunem Modellierfondant die Schuhe formen und unter den Körper kleben.
Aus 2 roten Nudeln die Arme modellieren, je eine Hand aus hautfarbenem Fondant und je 4 Fingern einsetzen.
An den Körper kleben und gut trocknen lassen.
Den Kopf aufsetzen und einen Hut modellieren, aufkleben und vorne mit dem Mariozeichen versehen. 2 Augenbrauen aufkleben. Alles gut trocknen lassen.
Für die Torte habe ich Biskuit gebacken und mit einer frischen Himbeer Quarksahne gefüllt. Passende Rezepte findet ihr HIER.
Im nächsten Schritt wie gewohnt mit Ganache versiegeln, das passende Tutorial dazu findet ihr HIER.
Die Torte mit hellblauem Fondant überziehen. Dann die ganzen kleinen Teile herstellen. Gelbe Sterne, die mit einem schwarzen Lebensmittelstift Augen bekommen, dickere Sterne die oben drauf gestellt werden. Die Taler auch aus gelb ausstechen, dann mit essbarem Gold bestäuben.
Das cake board mit grünem Fondant überziehen, dann den passendem Namen und Zahlen herstellen und aufkleben. Die Wolken habe ich einmal sofort an die Seiten geklebt und dann etwas dicker ausgestochen, gut trocknen lassen und dann später oben drauf gestellt.
Die Pilze bestehen aus 2 Kugeln, einer hautfarbenem als „Fuß“ und rot als „Kopf“. Dann aufkleben und weiße kleine Punkte aufkleben. Zum Schluss mit dem schwarzen Lebensmittelstift Augen aufmalen. Für die braune Mauer habe ich eine Silikonform genutzt, das Gras per Hand ausschneiden.
Zum Schluss noch den kleinen braunen „GUMBA“ herstellen.
Die Teile herstellen und zusammen kleben. Die Augen sind wieder die schwarzen Zuckerperlen. Alle Teile auf der Torte anordnen.
Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen, aber niemals abdecken. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Modellieren, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten