18 Dezember 2017

Selbstgebackener Spekulatius

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Zu einem unserer Lieblinge hat sich frisch gebackener Spekulatius entwickelt. Knusprig und mürbe zugleich und mit einer ganz feinen Note. Das passende Gewürz kann man sich auch selber mischen und je nach Geschmack etwas mehr oder weniger Zitronenschale dazu geben. Und das Allerbeste: Der leckere Geruch beim Backen verzaubert euer Zu Hause im Nu in ein Wintermärchen Häuschen... 
Passende Spekulatiusformen kann man häufig direkt auf Weihnachtsmärkten kaufen. Es gibt ganz klassische aus Holz, aber auch Rollen ähnlich eines Nudelholzes, mit denen man über den Teig rollt oder moderne und sehr leicht zu händelnde Silikonformen wie diese hier von Tchibo.
Für ca. 30 Stück:
 250 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
120 g sehr weiche Butter
115 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Spekulatiusgewürz
1 Prise Salz
1 Ei (M)

Das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln mischen. Die weiche Butter dazu geben und mit dem Zucker, Vanillezucker, dem Gewürz und Salz bestreuen, zum Schluss das Ei darauf geben. Alle Zutaten rasch mit einem Knethaken, dann den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Verwendet man eine Silikonbackform, dann diese nur beim ersten Verwenden leicht fetten, später ist das nicht mehr nötig. Den Teig in kleinen Portionen direkt in die „Fächer“ drücken und mit einem Nudelholz darüber fahren, überstehenden Teig vorsichtig abschneiden und wieder verwenden. Die Silikonform ganz unten in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten hellgold backen.
Bei „traditionellen“ hölzernen Backformen bitte den Teig genau so in die Mulden geben und darüber rollen, dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen (da diese Formen nicht im Ofen mitgebacken werden dürfen) und backen. Abkühlen lassen und in Metalldosen aufbewahren. Nach 2-3 Tagen schmecken sie am besten, da die Gewürze dann ganz wundervoll durchgezogen sind.

Tipp: Wer möchte, kann sich das "Spekulatiusgewürz" ganz schnell selbst mischen:

Spekulatiusgewürz
2 TL Zimt
2 Prisen gemahlene Gewürznelken
2 Prisen gemahlener Kardamon
1- 2 TL frisch geriebene Zitronenschale
süße Grüße, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten