07 Februar 2018

Berliner Häppchen -Edle Mini Krapfen

Print Friendly and PDF
Diese Berliner haben es in sich, nicht nur dass sie mit einer zart auf der Zunge schmelzenden Creme und fruchtiger Kirschgrütze gefüllt sind, sie haben auch eine Miniform und passen so ganz praktisch für Zwischendurch zum Wegnaschen fast mit einem Happs in den Mund...
Sie erinnern ein wenig an kleine Cupcakes und passen so nicht nur zur närrischen Zeit sondern können das ganze Jahr über serviert werden, auch z.B. zum Valentinstag oder einer Hochzeit.
Für ca. 6-8 Stück:
125 ml Milch
20 g frische Hefe
350 g Mehl
40 g Zucker
3 Eigelb
40 g weiche Butter
1 Prise Salz
Zucker zum Wenden
Die Hefe zerbröckeln und mit 1 EL Zucker in die lauwarme Milch geben, dann ca. 15 Minuten stehen lassen. Das Mehl in eine große Schüssel sieben und die Hefemilch darauf gießen. Die Butter schmelzen und zusammen mit den Eigelben zum Mehl geben. Alles zu einer geschmeidigen Teigkugel verkneten. In eine leicht geölte Metallschüssel legen. Mit einem Küchentuch abdecken und so zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen. (Ich stelle die Schüssel in den auf 50 Grad vorgeheizten und dann abgeschalteten Backofen) 
Den Teig mit bemehlten Händen noch einmal kräftig durchkneten. Die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben und ca. 2 cm dick ausrollen.
Daraus Kreise (ca. 4 cm Durchmesser)  ausstechen.
Diese Kreise auf Backpapier legen und nochmals ca. 30 Minuten zugedeckt an eine warmen Ort gehen lassen.
Das Öl in einem weiten Topf auf ca. 180 °C erhitzen.
Das Fett ist heiß genug, wenn an einem Holzspieß kleine Bläschen aufsteigen. Die Berliner einzeln in das Fett geben, so dass sie schwimmen können ohne zusammenzukleben, dann goldbraun backen, dabei einmal wenden, dann mit einer Schaumkelle herausheben und auf 
Küchenpapier abtropfen lassen. Wer mag kann sie in Zucker wenden. Nach dem Abkühlen mit einem scharfen Messer einmal waagerecht halbieren.
Füllung:
120 g weiche Butter
110 g Puderzucker
80 g Mascarpone
frische Schale und Saft der Zitrone
½ TL Vanillepaste (oder Aroma)
Spritzbeutel / Sterntülle
1/4 Becher Kirschgrütze Dr. Oetker
Die weiche Butter mit dem Puderzucker weißlich schaumig aufschlagen, dann die Zitronenschale und die Vanille dazu geben, weiter schlagen, zum Schluss die Mascarpone dazu geben und mit dem Zitronensaft abschmecken.
Jetzt kommen wir zum Befüllen. Dafür zunächst die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf die untere Hälfte kleine Tuffs am Rand entlang setzen.
Dann je einen Klecks Kirschgrütze in die Mitte geben.
Den Deckel aufsetzen und die Berliner mit einem Hauch Puderzucker bestäuben. 
Ich wünsche Euch einen guten Appetit, süße Grüße, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten