25 Februar 2018

Blueberry Creamcheesecake

Print Friendly and PDF
Sonntags ist ganz einfach mein Lieblingskuchenessentag - diese Woche habe ich euch einen ganz schnellen und unkomplizierten Käsekuchen mitgebracht, der nicht nur super cremig sondern auch herrlich fruchtig ist. Ihr könnt ihn in nur wenigen Minuten zaubern und er backt von ganz allein... Und selbstverständlich könnt ihr die Blaubeeren auch durch andere Früchte ersetzen.
Für eine 20 – er Backform:
Für den Boden:
150 g gemahlene Mandeln
40 g brauner Zucker
75 g geschmolzene Butter
1 Prise Salz 

Für die Füllung: 
500 g Speisequark
300 g Frischkäse (Philadelphia o.ä.)
4 Eier
ca. 70 g brauner Zucker
Saft ½ Zitrone / Schale
1 TL Vanillepaste
1 Päckchen Vanillepudding
5 EL Heidelbeerkonfitüre 
Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Rand leicht fetten. Für den Boden die Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. In die vorbereitete Backform geben und mit dem Löffelrücken fest drücken.

Auf unterster Schiene ca. 10 Minuten backen, dann etwas abkühlen lassen. 2-3 EL der Konfitüre bis fast zum Rand darauf verteilen. Die Temperatur des Ofens auf 160 Grad Ober/Unterhitze absenken.
Für die Füllung zunächst den Quark mit dem Frischkäse glatt rühren, die Eier, den Zucker, Vanillepaste und die Zitronenschale dazu geben und alles mit dem Schneebesen locker aufschlagen, mit dem Zitronensaft abschmecken. Dann zum Schluss das Puddingpulver darüber streuen und rasch Klümpchen frei verrühren. Die Käsemasse in die Springform geben und alles ca. 1 Stunde backen.
Bei leicht geöffneter Ofentür abkühlen lassen. Heraus nehmen und die frischen Heidelbeeren mit 2 EL Konfitüre verrühren, mit einem Spritzer Zitrone abschmecken und auf dem Kuchen verteilen. Der Kuchen schmeckt uns lauwarm am allerbesten, er lässt sich aber auch hervorragend einfrieren und bei Bedarf ganz kurz im Ofen aufbacken,
süße Grüße, Eure Kessy

1 megjegyzés:

4/3/18 12:22

Ein Traum. ♥♥♥

Kommentar posten