22 März 2013

Marzipan Zopf mit Zimt und ein give-away

Print Friendly and PDF
So langsam kommt bei uns Osterstimmung auf. Die ersten Dekorationen hängen schon und das Ostergras sprießt. Ein paar Impressionen davon zeige ich euch nächste Woche. Und da wir vor Ostern auch noch ein paar Tage verreisen, heißt es alles ganz genau zu planen.
 Nicht nur das am Ostersonntag der Osterhase kommt, nein mein kleiner Sohn wird auch noch 3 Jahre alt. Diese Woche habe ich mit dem Probebacken begonnen und für mich gehören Hefezöpfe und Brioches zu jedem leckeren Frühstück dazu. Man kann sie ganz nach Geschmack befüllen und dekorieren. Dieser hier entstand eigentlich, weil sich ein Mann und ich nicht einigen konnten ob wir jetzt Marzipan oder Zimt wollen – daher einfach beides, und ich muss sagen, es schmeckt himmlisch! 
Der Hefeteig:
500 g Mehl
200 ml Milch
1 Würfel á 42 g Hefe
60 g + 1 TL Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
50 g weiche Butter
Alle Zutaten sollten Raumtemeratur haben. Die Milch und 1 TL Zucker in einen Topf geben und lauwarm erwärmen. Es ist ganz wichtig, dass die Milch nicht zu heiß wird, denn sonst sterben die Hefepilze ab und der Teig wird nicht aufgehen. Die Hefe zwischen den Fingern zerbröseln und direkt in die Milch geben. Unter ständigem Rühren auflösen. Dann dem Topf zur Seite nehmen und stehen lassen. In einer zweiten großen Schüssel das Mehl mit dem Zucker, dem Salz mischen und in die Mitte eine Kuhle drücken. Das Ei hinein schlagen. Dann die Hefemilch hinzu gießen und alles gut verrühren. Die weiche (nicht flüssige!) Butter in kleine Flöckchen schneiden und in den Teig geben. Alles gründlich verkneten. Dabei eventuell die Hände bemehlen und weiterkneten bis sich der Teig vom Schüsselboden löst und nicht mehr klebt. Zu einer Kugel formen und mit einem sauberen Küchentuch abdecken. Der Hefeteig braucht Sauerstoff, deshalb mit dem Geschirrtuch nur abdecken, nicht verschließen! Die Schüssel an einen warmen Ort stellen. Sehr gut geeignet ist dafür der Backofen, den man vorher auf maximal 50 Grad vorheizt, dann wieder abschaltet und die Restwärme für den Teig nutzt oder auch ein Plätzchen an der Heizung. Dort den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Je wärmer die Umgebung ist, desto schneller geht der Hefeteig auf. Wenn er nach leichtem Eindrücken mit dem Handrücken von allein wieder in seine ursprüngliche Form zurückgeht, ist er richtig aufgegangen und kann je nach Rezept weiter verarbeitet werden.
Falls ihr noch einmal eine genaue Anleitung zur Herstellung eines Hefeteiges sehen möchtet, dann schaut nochmal hier.
Für die Füllung:
400 g Marzipanrohmasse
1 Ei
3 EL Zimt
3 EL Zucker
50 g flüssige Butter 
Die Butter schmelzen. Den Zimt mit dem Zucker (und wer mag, kann noch etwas Vanillezucker zufügen) mischen. Marzipan klein schneiden oder raspeln und mit dem Ei verquirlen, dann den Zimt-Zucker unterrühren. Den Hefeteig noch einmal durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Mit 2/3 der flüssigen Butter bestreichen, dabei auf jeder Seite ca. 1 cm Platz zum Rand frei lassen. Die Füllmasse darauf verteilen und verstreichen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Dort die Teigrolle in 3 gleich breite Stränge schneiden und zu einem Zopf flechten.
Und so geht das „Zopf flechten“:
Teig in 3 gleich lange Stränge teilen und rollen (1,2,3)
Alle Stränge nebeneinander legen
Den rechten Strang (3) über den mittleren (2) legen
Dann den linken Strang (1) über den mittleren (2) legen
Dann wieder den rechten (3) über den mittleren (2)legen
Und so weiterverfahren bis der Zopf fertig ist.
Die Stränge nicht zu fest flechten, da sie sich beim zweiten „gehen lassen“ noch etwas ausdehnen. Man kann seinen Kranz aber auch anders formen, z.B. nur 2 Stränge bilden, also die Teigrolle nur einmal der Länge nach halbieren und die 2 Stränge übereinander verzwirbeln. Oder ihr legt den Zopf rund und bildet einen Kreis, was auch sehr schön auf dem Tisch aussieht.
Den fertig geformten Zopf mit der restlichen Butter bestreichen und noch einmal ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Während dieser Zeit den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und den Zopf nach Ablauf der 20 Minuten hinein geben und ca. 25 Minute backen. Sollte er schon vor Ablauf der Backzeit zu braun werden, mit etwas Alufolie abdecken.
Und da ja bald Ostern ist und ich von einem wunderbaren Partner mit tollen Backformen und Zubehör unterstützt werde, möchte ich Euch heute eine Überraschung machen. Ihr könnt bei der Give away Verlosung ein Set der Firma „BIRKMANN“ gewinnen. Das Set besteht aus 2 Teilen, es enthält außergewöhnliche Muffinförmchen und Stehkeksausstecher. An dieser Stelle noch einmal ein Riesen Dankenschön an die Firma Birkmann. Damit wird der Gewinner bestimmt tolle Sachen zaubern können. Also mitgemacht und vielleicht gehört dieses Set schon ganz bald euch. Und so geht´s: Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Post, welche Leckerei es an Ostersonntag bei euch geben wird

Die Verlosung beginnt jetzt und endet am Sonntag, dem 24. März 2013 um 20 Uhr. 
Mitmachen darf jeder, mit oder ohne Blog! Ihr müsst nur über 18 Jahre alt sein! Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands und Ihr müsst nur unter diesem Post einen Kommentar hinterlassen! Bei allen die keinen Blog haben, bitte ich Euch entweder Eure E-mail Adresse oder Euren Namen mit dazu zu schreiben!
Ich drücke euch ganz fest die Daumen und schicke süße Grüße,
Eure Kessy

23 megjegyzés:

Anonym

22/3/13 15:26

Ein traditionell polnischer Kuchen, der "MAZUREK" heißt. Er wird jedes Jahr am Ostersonntag gegessen, wenn die Fastenzeit vorbei ist. Leckerer Mürbteig...belegt mit Mandeln,Haselnüssen,Walnüssen und getrockneten Früchten und mit Schokoladenkuvertüre übergossen. Soooo lecker:)

Liebe Grüße,
Chantal

Mail: chanel.chance@hotmail.de

22/3/13 15:40

Hmm, der sieht aber lecker aus! Ich mache Ostern einen Osterkranz und Quarkbrötchen zum Frühstück! Beim Gewinnspiel mache ich auch gerne mit :)
Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,
Jutta
jutta@kreativfieber.de

22/3/13 15:55

hmmmmm dein zopf klingt aber lecker :) hab auch einen gemacht mit marzipan aber ganz anders :D ich denke so müsste ich das auch mal testen :-)

Anonym

22/3/13 15:58

Bei uns gibts Zitronen-Lämmchen-Butterkekse mit Kokosfell, Plunderteilchen mit Pfirischhälften belegt und natürlich das bekannte, stehende Osterlamm als Giveaway. freue mich schon aufs backen nächste Woche! :)

Euch allen schöne, ruhige Ostertage und viel Sonnenschein :)
Liebe Grüße
Steffi

stebec@gmx.de

Anonym

22/3/13 16:11

sieht echt klasse aus.ich werd das auch mal versuchen,allerdings mit anderer füllung :-)
liebe gruesse und ein wunderschönes osterfest!
natascha
natascha_grasser@gmx.de

Anonym

22/3/13 16:12

Hallo!
Ich habe dein Rezept gleich gespeichert.ich wollte zu Ostern hefehasen oder ein hefelamm machen. Das weiß ich aber noch nicht genau. Dein Rezept klingt toll.werde morgen schon mal vorab mit deinem Rezept zimtschnecken machen. Leider habe ich kein Marzipan mehr im Haus und auf einkaufen auch keine Lust mehr. Wenn ich so darüber nachdenke werde ich wohl deinen Zopf zu Ostern machen und Osterhase und Lamm doch nicht:) das sieht ja hier so etwas von lecker aus und klingen tut es wie Musik in meinen Ohren! Danke dafür! Gerne mache ich auch bei deinem tollen give away mit! Vlg Mia
Sahnebomber@yahoo.de

22/3/13 16:22

Hallo,

oh der Zopf sieht super aus! Ich habe letzten Sonntag so einen ähnlichen mit Pflaumenmus gemacht, das war leicht säuerlich und schön frisch. Eigentlich wollte ich beim nächsten Mal Zimt-Zucker-Butter Füllung machen. Aber hmmmm mit Zimt und Marzipan, das werde ich ausprobieren. Diese Kombi hört sich himmlisch an.
Und bei Deinem süßen Gewinnspiel mache ich auch sehr gern mit.

Viele Grüße
Anita

22/3/13 16:31

Hallo Kessy,

der Zopf sieht wie immer toll aus und ist bestimmt sehr lecker.

Zu Ostern hab ich mir backtechnisch noch nicht so große Gedanken gemacht. Mir schweben Oster Cake Pops, österliche Mini-Cupcakes, Möhrchenkuchen und auch ein Zopf im Kopf herum. Ach und natürlich Osterkekse mit Kakao-Hasen, Schäfchen, Blumen und Schmetterlingen.

Ein schönes Wochenende Manuela S.

Anonym

22/3/13 16:35

Bei uns gibt es traditionell ein Osterlämmchen. Rührteig, der in einer speziellen Form gebacken wird, nach dem backen mit Zuckerguss überzogen und Kokosraspel bestreut.
Eva Frackmann

22/3/13 16:56

Liebe Kessy,

das ist ja wieder mal eine tolle Aktion! Und das Rezept vom Marzipan-Zimt-Hefezopf klingt suuuuper köstlich! Das werde ich auch mal ausprobieren :-) An Ostern gibt es bei uns Rübli-Cupcakes und ganz klassisch Hefe-Hasen und Quark-Öl-Teig-Brötchen. Mmmmmhhh...da freue ich mich schon richtig drauf!!! Und dazu natürlich gaaaaanz viele selbstgefärbte Eier zum Suchen ;-)

Ganz liebe Grüße
Janet

22/3/13 17:20

Huhu,

Bei mir gibt es kleine hefekränzchen mit hagelzucker, möhrencupcakes mit limetten-pistazien-mascarponetopping, spinatmuffins, marzipanhäschen und ein deftiger gugl oder deftige hefeschnecken.

Der marzipanzopf kommt auf meine to do liste-jedoch deginitiv ohne zimt ;)

Lg,
Angela

Anonym

22/3/13 17:20

Hallo :) ,

ich mache traditionell zu Ostern immer einen ganz normalen Hefezopf mit Hagelzucker aber dein Marzipan-Zimt-Hefezopf sieht so verführerisch aus, den muss man einfach mal ausprobieren. Habe letztens erst deine Original American Cookies gemacht und die ganze Familie war einfach begeistert.
Ich wollte dafür erstmal Danke sagen und mache auch gerne bei deinem Gewinnspiel mit.

Ganz liebe Grüße

Mareike Hering

22/3/13 17:46

Selbst Osterbrot und möhrencupe cakes

22/3/13 22:36

Ich hatte jetzt ein Ganzes Jahr zeit um mich drauf vorzubereiten, das will genuzt werden. Ich mache aufjedenfall einen HefeZopf, was sonst. Zum Frühstück gibt es dann noch Bacon-Ei-Muffins (Muffinform mit Bacon und dann Ei oben drauf- Ab in den Ofen) und Karottenbrot werde ich wohl auch selber machen.
Zum Kaffee dann Schoko-Möhrchen-Kuchen und Cake-Pops in Hasenform.
Ich Liebe Oster ♥

22/3/13 23:29

Hallo,

bei uns wird es am Osersonntag einen Osterkranz aus Quark-Öl-Teig geben. Echt lecker und super schnell zubereitet.

LG Anna

Anonym

22/3/13 23:30

Wow, ein tolles Giveaway!

Bei uns gibt es an Ostern einen Karottenkuchen bevor die große Suche beginnt. ♥

lg Greta
(grubby_k@web.de)

Anonym

23/3/13 08:49

Das Rezept hört sich ja lecker an, werde es gleich mal testen.
An Ostern gibt es bei uns einen Hefekranz, Hasen-cakepops und Zitronen-cupcakes.
An der Verlosung nehme ich natürlich auch Teil ;)
Liebe Grüße Julia

(Julia-Hoersch@web.de)

Tina

23/3/13 11:15

Das Rezept klingt wirklich lecker, vielleicht werde ich es zu Ostern gleich probieren. Ansonsten sind Osterplätzchen (die meine Töchter verzieren werden), kleine Hefehäschen und Möhren-Cupcakes geplant.
An der Verlosung nehme ich gern teil (tina_diesunddas@gmx.de)
Liebe Grüße und schöne Ostertage, Tina

23/3/13 22:26

Der Zopf sieht super aus!
Bei uns gibt es Oster-Panettone und einen leckeren Lammbraten...
Liebe Grüße
Tanja

24/3/13 10:45

Hallo Kessy,

das hört sich sehr lecker an :-) Bei uns wird es zu Ostern Brioche-Cupcakes mit Mascarpone und Zuckerkekse geben. Mein Neffe hat auch am Sonntag Geburtstag und für ihn werde ich eine Motivtorte mit Äffchen machen :-) Ich möchte natürlich auch in den Lostopf.

Liebe Grüße und schöne Ostern

Olga

Carla

27/3/13 12:04

Hallo Kessy,

bin eben durch den Blog von Torten Dekorieren auf dich gestoßen und bin fasziniert. Ich backe für mein Leben gern & werde einige deiner tollen Rezepte definintiv ausprobieren.

Zu Ostern gibt es bei uns ganz klassisch einen leckeren Hefezopf mit ganz viel lecker Marmelade! :)

An der Verlosung nehme ich gerne teil: CarlaCarlita@gmx.de

Herzliche Grüße & ein tolles Osterfest!

Anonym

27/3/13 22:32

Hallo Kessy,
wir haben schon Donnerstagmorgen auf der Arbeit unser Osterfrühstück. Dafür habe ich für jeweils 30 Personen einen kleinen Osterkranz gebacken.Auf unserem Ostertisch wird er für jeden auf ein Osternest aus essbaren Ostergras gesetzt und mit einem buntem Ei obendrauf auf dem Teller mit kleinen bunten Zuckereiern decoriert...
Ich freu mich schon....
Schöne Ostertage und liebe Grüße Sylvia

lillyfee.1971@freenet.de

1/4/13 12:31

Hallo meine Liebe!
Und wieder ein tolles Rezept... endlich hab ich mal wieder Zeit zum Backen und heute steht dieser tolle Hefezopf am Programm!
Ich danke Dir für ein leckres Rezept, da bin ich ja mal gespannt!
Euch einen schönen Ostermontag!
Bussal aus Wien!
Maggy*

Kommentar veröffentlichen