01 März 2013

Schokoladenfondant - gelingsicher in Schritt für Schritt Anleitung

Print Friendly and PDF
Ich war schon lange auf der Suche nach einem absolut gelingsicheren Rezept für leckeren Schokoladenfondant. Dieser wird üblicherweise durch das Verkneten von Schokoladen-Modelliermasse und normalem (weißen) Rollfondant hergestellt. Das ist natürlich doppelte Arbeit da man sowohl einen Fondant als auch die Schokomodelliermasse herstellen muss. Andere Rezepte wiederrum enthalten und basieren auf Gelatine. Doch auch die ist für mich in der Herstellung zu umständlich, im Ergebniss oft brüchig und schwer zu verarbeiten. Ich wollte ein Rezept, was alle guten Eigenschaften in einem vereint und man sich keine Sorgen machen muss, ob es jetzt klappt oder nicht! Und da habe ich so lange gemischt und probiert, bis ein kinderleichter Schokorollfondant entstanden ist. Er schmeckt durch die Zugabe von Sahne und Karamellsirup wie Storck Schokoladenriesen. Ein Genuss für Groß und Klein :) Und er hat den riesigen Vorteil, sofort weiter verarbeitet werden zu können und nicht in der Hand zu schmelzen. Wenn ihr die Torte fertig eingekleidet habt, könnt ihr noch einmal mit leicht palmierten Händen darüber gleiten. Das verleiht eurem Kunstwerk den letzten Schliff und glänzt schön. 

ergibt ca. 600 g Fondant
200 g dunkle Schokolade
70 ml Sahne
2 EL Karamellsirup
1 TL CMC
50 g Marhsmellows
1 TL Wasser
180 – 200 g Puderzucker 



Wer noch Fragen hat wegen dem "CMC PULVER", der klickt bitte hier auf den link hier, da habe ich ein paar Sachen dazu geschrieben...

1. Die Schokolade grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Dabei gebe ich schon einen Teil der Sahne dazu,  um ein Anbrennen zu verhindern. Darauf achten, dass die Schokolade nicht zu heiß (nicht wärmer als 40 Grad) wird, sonst wird sie krümelig. 
2. Unter ständigem Rühren schmelzen und den Rest der Sahne dazu geben. Gut verrühren und den Sirup hinzufügen. 
3. Wenn eine glatte Masse entstanden ist, das CMC Pulver darüber streuen und verrühren. 
Jetzt einen Teil des Puderzuckers auf die Arbeitsplatte sieben und die Schokoladenmasse darauf gießen. 
4. In der Mikrowelle die Marhsmellows mit 1 TL Wasser vermischt erwärmen. Nach 30 Sekunden herausnehmen, umrühren und für weitere 20 – 30 Sekunden erwärmen. Jetzt müssten sie geschmolzen sein (sonst noch einmal wiederholen) und können über die Schokomasse gegossen werden. 
5. Alles mit Puderzucker bedecken und auch die Hände in Zucker tauchen. Jetzt kann begonnen werden zu kneten. Immer mehr Puderzucker einarbeiten, bis eine geschmeidige, nicht mehr klebende Masse entsteht. Das ist je nach Temperatur 180 bis 200 Gramm Puderzucker. Den Fondant zu einer Kugel formen und idealerweise eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen, er kann aber auch wie auf dem Foto zu sehen sofort weiterverarbeitet werden. 
Da dieser Fondant frische Sahne enthält, empfehle ich ihn erst kurz vor der Verwendung (2-3 Tage) herzustellen und im Kühlschrank zu lagern oder bis zur Verwendung einzufrieren.
.. ich wünsche gutes Gelingen und freue mich auf viele Fotos von Euch mit selbstgemachtem Fondant, süße Grüße, Eure Kessy

83 megjegyzés:

Corinne

1/3/13 15:52

Das klingt wirklich einfach zu machen. Werde ich sicher ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe noch zwei Fragen dazu:
Was ist CMC?
Kann man die Marshmallows auch auf eine andere Art schmelzen, z.B. im Backofen? Ich habe leider keine Mikrowelle.

1/3/13 15:59

Liebe Corinne, vielen Dank für deine Fragen! CMC ist ein Pulver was auch als Zuckerkleber fungiert. Ich habe hier einen Artikel, der das genauer erklärt:

http://www.pinksugar-kessy.de/2013/01/zuckerkleber-fur-fondanttorten-edible.html

Und du kannst die Marhsmallows auch ganz einfach im Wasserbad schmelzen. 1 EL Wasser dazu geben und immer wieder rühren, oder sogar auf kleinster Flamme auf dem Ofen in einem Topf (auch wieder mit etwas Wasser und unter ständigem Rühren wichtig ist nur, dass sie schmelzen :) ganz liebe Grüße, Kessy

1/3/13 16:00

Liebe Corinne,

wenn du den link auf meinem blog suchen möchstest, dann gehe bitte oben in der Leiste auf "Tutorial" und da auf den Punkt "Zuckerkleber" da findest du dann alles :)
liebe Grüße, Kessy

Corinne

1/3/13 16:03

Liebe Kessy
Herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Werde gleich mal schauen was das genau ist
Liebe Grüsse Corinne

1/3/13 16:07

Sehr sehr gerne, sonst kannst du dich auch gerne noch einmal melden! liebe Grüße, Kessy

Anonym

23/3/13 15:29

Liebe Kessy,
erst einmal ein riesen Kompliment für Deinen tollen Blog. Du machst so schön viele Bilder, es ist herrlich Dir zu folgen. Ich habe jetzt schon mehrere Motivtorten gemacht und alle verschenkt (ich selbst darf nämlich weder Zucker noch weißes Mehl oder Obst essen). Ich habe nur ein einziges Mal MMF probiert - Katastrophe! Danach gab es nur noch Gelantinefondant. Da der mir aber in letzter Zeit immer reißt, werde ich jetzt nochmal den MMF testen. Du hast mir soviel Lust darauf gemacht. Zum Schokofondanr habe ich eine Frage. Du schreibst einfrieren. Hast Du das schon ml versucht? Ich habe nämlich eine Kommunion ins Haus stehen nd bin für alles dankbar, was sich vorbereiten lässt. Vielleicht hast Du sonst auch noch ein Rezept, wo ich mit einfrieren weiterkomme? Vielen Dank für Deinen tollen Blog + Deine Mühen. Er versüßt und allen ds Leben :) !Liebe Grüße Sylvia

29/3/13 14:54

Liebe Sylvia, tausend Dank für so liebe Worte, da machst du mir gleich richtig gute Laune :) Klasse dass du für deine Freunde Torten machst, da haben sie aber eine super Freundin!!!! Probier ruhig noch mal den MMf aus und auch den Schokifondant. Ich habe ihn eingefroren und das hat super geklappt! Einfach wieder langsam auftauen lassen und vielleicht ganz kurz in die Mikro geben, damit er etwas weicher und geschmeidiger wird. Dann noch ein bisschen Palmin unterkneten und fertig! Falls er klebt, dann nich etwas Puderzucker einarbeiten. Du wirst schon ein Gefühl dafür haben! Eigentlich kannst du alle meine Motivtortenrezepte verwenden, die Torten backen und befüllen und tiefkühlen. Dann über Nacht auftauen lassen (im Kühlschrank) und 1 Stunde bei Raumtemperatur. Anschliessend mit Ganache oder Buttercreme versiegeln und dekorieren. mache ich auch öfter so, da man so einfach alles besser vorbereiten kann! Ganz liebe Grüße und berichte mir mal, wie es bei dir geklappt hat!

5/4/13 13:52

Hallo Kessy!

Da dieses Rezept das einfachste (und verlockenste :)) war, habe ich mich für deinen Schoki-Fondant entschieden.
Damit war es auch mein erstes Fondant-Rezept.
Am Anfang lief eigentlich alles gut, nur ist meine "Zuckerkugel" jetzt so brüchig, dass man sie nicht mehr als Tortenüberzug benutzen kann, wenn ich alles ausrolle, wir die Masse ganz bröckelig, außerdem trieft sie bei mir die ganze Zeit :O

Hast du vielleicht einen Tipp?

Der Geschmackstest ist aber auf jeden Fall bestanden;)

Liebe Grüße,
Pia

5/4/13 14:01

Liebe Pia,
na wenn´s schon mal schmeckt, ist es doch die halbe Miete ;))) ab wann war die Kugel denn brüchig? Sofort nach dem zusammenrollen? Wie war denn die Konsistenz als du die Kugel gefortmt hast?

5/4/13 14:12

Liebe Kessy,

da hast du recht :)
Das ist ja echt ein super Service bei dir:
Kaum eingetippt, schon steht da eine Antwort.

Also richtig brüchig wurde sie erst, als ich den Puderzucker eingearbeitet habe, das waren so ca. 190-200 g.

5/4/13 14:32

Liebe Pia, na klar, wenn es geht versuche ich immer sofort zu antworten! Ich vermute dass die Zutaten nicht die perfekte Temperatur hatten. Also eventuell war die Schokolade zu heiß. Waren deine Marhsmellows komplett geschmolzen? Ich würde es einfach noch ein zweites mal probieren. Du kannst deine Hände mit Kokosfett (z.B.) Palmin einfetten, dann wird alles schön geschmeidig. Beim Kühlen trocknet der Fondant etwas aus, also nicht zu viel Zucker einkneten. Versuch es bitte noch einmal und schreibe mir unbedingt, ob es dann geklappt hat, ganz liebe Grüße

5/4/13 14:44

Okay, mache ich.
Danke, für die nächste schnelle Antwort ;)

Wahrscheinlich lag es an den Marshmellows, wir haben keine Mikrowelle, deshalb habe ich sie über dem Wasserbad geschmolzen, das hat so lange gedauert, dann probiere ich es einfach nochmal mit mehr Gedult..

Liebe Grüße,
Pia

5/4/13 14:54

Liebe Pia, sehr gerne! Versuch es unbedingt noch einmal und schreibe mir, wie es geworden ist! Du wirst sehen, die Mühe lohnt sich und du wirst dich super freuen :) liebe Grüße

5/4/13 15:17

Liebe Kessy,

ich hatte erst das Problem, dass mir die Schokolade ausgegangen ist, außerdem wollte ich etwas schneller fertig werden, also habe ich ganz einfach die Marshmellows mit etwas Wasser gemischt geschmolzen und mit Puderzucker verknetet.
Ich habe zur Probe eine Fondantrose gebastelt und muss sagen, dass ich begeistert bin, der Fondant ist schön zu kneten und schneeweiß, obwohl ich meine Hände mit Sanella gefettet habe, also so eine Art "Backbutter".
Vielleicht mixe ich das einfach mal beim nächsten "Schokieinkauf" ;)

Ganz liebe Grüße,
Pia

5/4/13 15:23

Liebe Pia, klasse, das hört sich doch super an! Und wenn dir das so gut gelungen ist und nocgh dazu schneeweiß, dann klappt das mit der Schoki auch! :) aber nimm lieber Kokosfett, das hält ewig und ist farblos! ganz liebe Grüße

5/4/13 15:29

Liebe Kessy,

das ist ja eine richtige Unterhaltung hier :D
Dann versuche ich es das nächste mal mit Kokosfett. Gibt es auch eine andere Marke als Palmin? Der Aldi der in Fußnähe ist, hat so etwas nicht, da habe ich schon heute morgen gesucht..

Ganz liebe Grüße,
Pia

5/4/13 15:31

Liebe Pia, ja :D also ich benutze auch selten Palmin, aber dafür"Othüna Kokosfett" ist genau das gleiche nur günstiger :))

5/4/13 15:35

Liebe Kessy,

na, das ist doch mal praktisch.
Dann suche ich das beim nächsten Mal Einkaufen ;)

Danke, nochmal für deine ganzen Antworten.

Liebe Grüße,
Pia

P.S: Ist es eigentlich in Ordnung, wenn ich das Rezept (natürlich anders formuliert und mit diesem rumexperimentierten Rezept von eben) auf meinem Blog poste und dich dort verlinke?

5/4/13 15:43

Liebe Piaq, ich war gerade auf deinem blog! Gratulation, dass ist der absolute Hammer dass du so jung und schon so kreativ bist. Großes Lob! Und natürlich darfst du das machen, es ist mir eine Ehre :) liebe Grüße

5/4/13 15:50

Liebe Kessy,

vielen, lieben Dank für das Lob und
für den superlieben Kommentar auf dem Blog :))
Heute Abend poste ich dann das Rezept, jetzt
kommt erst einmal der "tolle Spaß" des Aufräumens und Spülen ;)

Ganz liebe Grüße,
Pia

2/5/13 23:17

Liebe Kessy,
danke für diese super Seite und die Rezepte. Deinen Schokoladenfondant werde ich ganz schnell testen, die anderen Rezepte die ich bis jetzt gefunden habe, waren mir zu viel Arbeit und laut Beschreibung auch schwer zu verarbeiten. Kann man den Schoki Fondant auch mit weißer Schokolade machen?

Liebe Grüße Nicole

3/6/13 17:20

Liebe Kessy,
Danke für das Rezept! ...und noch eine Frage. Kann man die Schokolade und Marshmellows zusammen im Wasserbad schmelzen und erst dann mit dem Zucker vermischen? Ich habe keine Mikrowelle...
Vielen Dank,
Ania

3/6/13 20:20

Ihr Lieben, ich hoffe ihr kommt mit dem Rezept gut klar! Liebe Ania, ich habe das so noch nicht probiert, kann dir das daher nicht versprechen. Aber ich denke schon, dass du das ohne Mikrowelle hinbekommst. Du kannst das so probieren wie du es schreibst, aber ich würde wahrscheinlich die Marshmellows eher getrennt über dem Wasserbad schmelzen, mit 1 TL Wasser (oder eventuell mit etwas Sahne) und dann wie "normal" weiter verfahren. Aber wenn du es ausprobiert hast, würde ich mic freuen, wenn du mir schreibst wie es geklappt hat! liebe Grüße Kessy

5/6/13 09:14

Hallo guten Morgen,
ich habe heute zum ersten Mal für den Probelauf einer Wunschtorte den Schokoladenfondant hergestellt. Er ließ sich sehr gut verarbeiten, fühlte sich aber richtig "nass" an. Wo ist mein Fehler?

Anonym

5/6/13 16:06

hallo,

muss unter der masse auch granache? oder geht hier eine sahne-füllung?

danke.

5/6/13 16:14

Hallo, unter die Torte muss wie gewohnt eine Buttercreme oder Ganache, damit das Ergebnis optimal wird! Und liebe "Krabbe BS": Ich vermute dass das an der Temperatur der verarbeiteten Schokolade und Sahne liegt. Aber wenn er sich gut verarbeiten ließ, dann solltest du dir keine Sorgen machen, denn er ist etwas weicher als der "normale" dafür aber auch viel leckerer :) und er wird so und so etwas austrocknen, dann gibt sich das Feuchte etwas. am Wochenende zeige ich euch eine Torte, die ich gerade vor mir stehen habe mit Schokoladenfondant und Zuckerblüten :)

7/6/13 14:40

Hallo, liebe Kesse,

ich bins schon wieder,

irgendwie ist mein Beitrag von heute morgen wohl unter die Räder gekommen... Ich wollte gern wissen, wie ich den Fondant nun wieder weich bekomme, nachdem er im Kühlschrank so richtig fest geworden ist, seit heute früh draußen steht und sehr hart ist? Ich will den nachher unbedingtnoch verarbeiten

7/6/13 15:47

Hallo liebe Krabbe BS,

ich mache das immer so, dass ich den Fondant auspack eund in große Stücke schneide, dann mit etwas Palmin (oder ein anderes Kokosfett) eingefetteten Händen durchknete. Durch die Wärme wird der Fondant weich und gut knetbar (alternativ kannst du ihn auch für 5 sekunden in die Mikrowelle legen, denn der enthaltene Marshmelloanteil schmilzt etwas und alles wird weicher! Der Fondant härtet später wieder aus! Ganz liebe Grüße, Kessy

8/6/13 13:41

Hallo Kessy,

Lieben Dank, es hat geklappt, ich habe ihn jetzt halbwegs dünn ausrollen können und erfolgreich auf der Torte. Ok, einen Preis kann ich damit (noch) nicht gewinnen, aber ich habe das auch noch nie gemacht. Auf jeden Fall ließ er sich gut verarbeiten und ich bin aufs Gesamtergebnis gespannt.
Riechen tut er toll, Hände riechen toll, Veearbeitung ging toll... aber essen werde ich ihn auf keinen Fall :)

8/6/13 16:32

Liebe Krabbe BS,

ja super dass freut mich! Und von mal zu mal wird das auch einfacher und man bekommt ein Gefühl dafür! Und glaub mir, er schmeckt auch gut ;))) liebe Grüße, Kessy

Anonym

11/9/13 22:45

Hallo Kessy, danke erstmal für dieses Rezept auf deinen tollen Blog :-). War schon länger auf der Suche nach einem Schokki-Fondant-Rezept also hab ichs jetzt eben versucht. Aber hätte da noch zwei Fragen, ich brauchte ca. 400gr. Puderzucker damit er einigermaßen "trocken" wurde (da ich aber bis jetzt bei jedem Fontant-Rezept mehr brauchte als angegeben war hatte ich genügend Zuhause:-) )
Kannst du mir bitte sagen welche Schokki du verwendet und wie du diesen Fondant einfrierst. Ganz lieben Dank schon mal für deine Hilfe
LG Daniela

Anonym

22/10/13 08:50

hallo kessy, habe eine sehr dringende frage wegen einer hochzeitstorte. Zieht der schokofondant genau so feuchtigkeit wie normaler zuckerfondant? liebe grüße, sina

22/10/13 10:07

Liebe Sina,
ich empfinde ihn als etwas härter und weniger feuchtigkeitsziehend! aber ansonsten muss auf die gleichen Dinge geachtet werde, wie z.B. " fondanttauglich machen" liebe Grüße, Kessy

1/11/13 15:11

Hallo Kessy
ich bin gerade auf dein Rezept gestossen und wollte wissen, ob der Schokoladenfondant auch mit weißer Schokolade funktioniert?
LG Beate

1/11/13 15:13

Liebe Beate, ja, du musst nur je nach Schokisorte eventuell etwas mehr Puderzucker einkneten, aber das wirst du merken, klebt es, dann siebe einfach noch etwas merh darüber (liegt am fettgehalt der weißen Schoki) liebe Grüße

Daniela

6/11/13 10:29

Hallo Kessy,

Ich bin heute auf deinen Block gestoßen und bekomme ganz große Augen vor begeistern. Super toll :)
Kann man denn den weißen Schokoladenfondant anschließend auch einfärben? Ich backe nächste Woche eine Motivtorte für einen Fan von weißer Schokolade und brauche allerdings "Wasser".

Danke.

Viele Grüße,
Daniela

17/11/13 15:31

Liebe Daniela, man kann, man muss beim einfärben nur darauf achten, Puderfarbe zu verwenden (du brauchst viel!) oder NICHT auf Wasser basierende Gelfarbe, denn Wasser würde die Schokolade "krisselig, krümelig" machen! Gutes Gelingen, liebe Grüße

Anonym

5/1/14 17:45

Hallo Kessy,
vielen Dank für das tolle Rezept. Kannst Du mir sagen, ob man die Marshmellows in Deinem Rezept durch etwas anderes ersetzen kann? Ich habe schon einige andere Schokoladen-Fondant-Rezepte ausprobiert und war nie wirklich zufrieden mit der Konsistenz und Verarbeitbarkeit.
Danke, Eva

5/1/14 19:35

Liebe Eva, bei meinem Rezept kann ich dir keine andere Variante anbieten. Ich habe sehr lange rumexperimentiert und fand die Alternative mit Marshmallows am besten, da der Fondant super elastisch bleibt und trotzdem nach Schoki schmeckt. Aber ich glaube andere machen ihn ohne Marshmallows. Ich komme damit so super klar und kann sogar Figuren daraus modellieren. Versuch es einfach mal, liebe Grüße, Kessy

Anonym

11/1/14 10:06

Hallo Kessy, vielen Dank für Deinen tollen Blog, ich kann mich gar nicht mehr trennen ;-)
Ich hab da mal ne Frage, Kann ich für den "normalen" Schokifondant, also nur zum eindecken das CMC weglassen und nur bei der Masse zum modellieren nachträglich noch einen einkneten?
Liebe Grüße und Danke schonmal, Tina

Tina

11/1/14 13:41

Irgendwie ist mein Kommi verschwunden, naja, dann nochmal :-)
Vielen Dank für Deinen tollen Blog, ich kann mich gar nicht mehr los reißen :-)
Und jetzt gleich auch noch ne Frage von mir, brauch ich des CMC auch wenn ich den Fondant nur zum eindecken nehme, oder kann ich den dann weglassen und nur für den Teil der zum modellieren gedacht ist hinterher einkneten?
Liebe Grüße und vielen Dank schonmal
Tina

11/1/14 14:03

Liebe Tina, das freut mich , vielen herzlichen Dank! Ich habe es so noch nicht versuht, bin mir aber sicher, dass der Fondant auch ohne CMC funktionieren wird, denn der "normale" MMF (Marhsmallowfondant beinhaltet ja auch kein CMC: CMC gibt ja vor allem Stabilität, die man zum modellieren benötigt. Der Fondant wird aber auch ohne schön geschmeidig, berichte mal, wie´s wird, ganz liebe GRüße, Kessy

26/1/14 22:40

Hallo wie lange ist der Fondant de im Kühlschrank haltbar? Danke für die Antwort und dein Blog ist echt super lg

26/1/14 22:49

Liebe Julia, vielen herzlichen Dank : ich mache ihn immer frisch und lagere ihn nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank (wegen der Sahne!) ganz liebe Grüße, Kessy

Anonym

26/4/14 15:17

Hallo Kessy, ich wohne in einem Land in dem es keine Marshmallows zu kaufen gibt. Kann ich die nicht auch selber herstellen ?

Anonym

10/5/14 08:00

Hallo Kessy,
Da ich leider keinen Hellen Sirup von Grafschafter auffinden konnte,
habe ich mich nun für den Goldsaft von Grafschafter entschieden.
Gelingt mir damit mein Schokifondant auch oder soll ich das lieber
lassen? :)
Liebe Grüße
Sabrina

P.S. Dein Blog ist echt super! :)

12/5/14 20:30

Hallo, nein ich glaube die Marshmallows kannst du leider nicht selber herstellen, ich wüßte zumindest nicht wirklich wie? liebe Grüße, Kessy

12/5/14 20:31

Hallo Sabrina,

ich glaube das geht ganz gut, ich würde es ausprobieren, es müsste genau so funktionieren! Liebste Grüße, Kessy

Anonym

12/5/14 23:32

Leine kessy,
Ich wollte eine Torte mit Erdbeer-Mousse Füllung machen und hab mich nuN erst einmal an eine Probe torte heran gewagt. Ist für den 4. Geburtstag meiner süßen Nichte :-). Natürlich soll auf die torte auch ein Fondant Überzug... An diesen traue ich mich noch nicht wirklich ran aber Die kleine Mag absolut kein Marzipan. Geht der fondant auch mit weißer Schokolade? Und hast du irgendwelche Tipps oder Ideen? Sie liebt lillifee und Sterne und ihre Lieblingsfarbe ist lila:)
Lg Anna

Anonym

21/5/14 10:55

Liebe Kessy,
ich liebe Deine Seite! Backen tue ich schon immer gerne, nur ans Verzieren habe ich mich bislang nicht getraut. Aber jetzt!!! Dein MMF klappt super. Nun möchte ich es mit der Schokolade versuchen. Aber klappt es auch mit weißer Schokolade? wir mögen lieber weiße.
Freue mich auf Deine Antwort und auf Dein Buch! Liebe Grüße Esther

21/5/14 21:54

Liebe Esther,
das ist toll - vielen Dank für die lieben Worte, da blüht mein Herz :) Schön, dass die Sachen klappen, ich habe sie auch ein paar mal getestet, damit nix in die Hose geht ;) Ja, es funktioniert auch mit weißer Schoki, wird aber weicher, da mehr Fett in der Schoki ist, ganz liebe Grüße, Kessy

Anonym

21/5/14 22:48

Hallo Kessy

Vielen Danke für die tolle Rezepte. Ich habe gemäß deinem Rezept eine große Menge an MMF in Kühlschrank stehen. Kann ich einfach die geschmolzte Schoki Masse mit dem fertigen MMF fondant kneten?
Schöne Grüße
Valerie

Anonym

24/5/14 23:30

Hallo,
ich habe das Schokoladen-Fondant ausprobiert und find es super....es läßt sich sehr gut verarbeiten und schmeckt super!
Meine Frage wäre jetzt: kann man das auch mit vollmilch oder weißer Schokolade machen? Hast Du das schon mal ausprobiert? Muß ich da ein andres MengenVerhältniss nehmen?

Lieben Gruß
Backfee Sandra

28/5/14 09:15

Hallo liebe Valerie,
sehr sehr gerne! Danke, dass du bei mir auf der Seite bist! Ja du kannst das so einfach mischen!
Liebe Grüße, Kessy

28/5/14 09:16

Hallo Sandra,
freut mich sehr, wenn er deinen Geschmack trifft! Ja du kannst die Schokolade deines Geschmacks verwenden und musst höchstens etwas mehr Puderzucker verwenden, je nach Fettgehalt der verwendeten Schoki!
liebe Grüße, Kessy

Anonym

3/6/14 15:58

Hallo,
bin gerade auf Deiner Seite gelandet und denke ich werde Dauergast sein!!!
Ich möchte gerne den Schokifond. ausprobieren und hab ne Frage zum CMC, der soll ja als Pulver dazu. Wenn ich jetzt wie beschrieben das Kukident nehme, soll das auch als Pulver dazu oder erst wenn es mit Wasser als Kleber verarbeitet ist?
Danke schon mal und lieben Gruß, Melli

4/6/14 07:06

Guten Morgen,
als erstes .... vielen lieben Dank den tollen Block und ich glaub, ich muss mal dringend auf einen Kurs zu Dir kommen (ich hoffe, ich darf einfach Du sagen).
Ein Schokifondant, das ist ja toll. Denn den meisten ist der normale Fondant doch zu süss. Wie ist denn das Schokiverhältnis, wenn man es mit weißer Schokolade machen würde? Hast Du das schon mal probiert?
Liebe Grüße aus der Eifel
Doreen

4/6/14 07:08

Guten Morgen Kessi,
was es toller Blog :-). Ich bin total begeistert und werde sicher auf einen Deiner Kurs bei Dir vorbei schauen.
Der Schokifondant ist ja toll, denn den meisten ist der normale Fondant schon sehr süss. Sag mal wie hoch ist der Schokianteil, wenn man es mit weißer Schoki machen würde? Hast Du das schon mal probiert?
Liebe Grüße aus der Eifel
Doreen

4/6/14 07:19

Guten Morgen Kessy,
Du hast hier wirklich einen tollen Blog. Und ich habe mir schon viele Tipps von Dir hier "geholt". Vielen lieben Dank. Und ich glaube, ich muss dringend mal einen Kurs von Dir besuchen.
Das Rezept für einen Schokifondant ist ja toll. Denn den meisten ist ja ein normaler Fondant zu süss. Hast Du das auch schon mal mit weißer Schoki probiert? Wenn ja, wie ist da das Verhältnis mit der Schoki?
Viele liebe Grüße aus der Eifel
Doreen

Anonym

6/8/14 08:05

hallo!Tolles Rezept, geht das auch mit weißer Schokolade?

6/8/14 08:36

Hallo Danke :)

ja, das geht mit weißer Schokolade/Ganache genau so! Du musst eventuell die Puderzuckermenge anpassen etwas erhöhen) da weiße Schokolade einen höheren Fettanteil hat! Liebe Grüße, Kessy

Anonym

25/8/14 00:06

Hallo habe gerade dein Rezept endeckt für Schokoladenfondant und die Frage ist kann man das auch mit weisser Schokolade machen ? Liebe Grüße Bella

25/8/14 21:24

Hallo, wie du im letzten Kommentar vor deinem siehst, geht es! Liebe Grüße

Anonym

7/9/14 19:20

hallo!
ich habe jetzt nicht alle kommentare gelesen, falls dies schon gefragt wurde, dann sorry!
hier in österreich bekomme ich den grafschafter sirup nicht, könnte ich da einen anderen nehmen? ich hätte hier von alnatura den goldsirup aus zuckerrüben.
lg conny

8/9/14 07:53

Liebe Conny,

du kannst sehr gerne einfach einen anderen verwenden, das ist kein Problem, der Goldsirup ist auch super! Liebe Grüße, Kessy

Anonym

11/10/14 15:52

Hallo liebe Kessy
Ich habe gelesen, man könne eine Torte mit Marmelade fondanttauglich machen. Vorrausgesetzt die Torte ist schön gerade.
Was hälst Du davon?
LG Daniela

11/10/14 21:57

Hallo liebe Daniela, da halte ich absolut gar nichts von, denn der Fondant klebt zwar dank der Marmelade fest, aber das war´s dann auch schon. Die Ganache hat aber mehrere Funktionen: sie hält Krümel vom teig fest, begradigt die Torte in alle Richtungen und gibt Stabilität. All das kann Marmelade nicht und weicht zudem durch die enthaltene Fruchtsäure den Fondant auf und lässt ihn schwitzen, also lieber nicht machen, denn das wird absolut nicht professionell! ganz liebe Grüße, Kessy

Anonym

10/11/14 12:22

Hallo ich habe Goldsaft von Grafschafter gekauft anstatt heller Sirup. Geht's damit auch?

10/11/14 13:17

Hallo,
aber natürlich, geht genau so :) Liebe Grüße, Kessy

Anonym

5/1/15 14:55

hallo bin ganz zufällig auf deine seite gekommen..echt spitze!! ich mach jetzt seit 2 jahren zum geburtstag meiner kinder immer eine figur auf ihren geburtstagskuchen ( tracktor, pirat usw..was die jungs halt so wollen!) bis jetzt hab ich marzipan oder fondant genommen..was nur nicht so toll ist beim aufessen..irgendwann bin ich auf schokifondant gekommen...
jetzt kommt meine frage kann man den auch mit weisser schoki machen und dann einfärben...?
der nächste geburtstag steht nächste woche an und es muss diesemal der dusty von planes werden...der ist weiß orange :-)
danke dir schon mal liebe grüsse und mach weiter so!!

ach ja noch was nimmst du 1tl cmc pulver oder den hergestellten "kleber"... ich würde das kukidentpulver holen ...

Anonym

11/6/15 18:13

Hallo, also erstmal muss ich sagen ich finde deinen Blog super (:
ich habe zwei Fragen brauche ich das cmc pulver unbedingt wenn ich nur einen Kuchen ein decken will? Und passt der fondant zu einem death by chocolate kuchen?

Anonym

18/6/15 11:47

Hallo!
In der Schweiz ist der Grafschfter Heller Sirup nirgends erhältlich. Weisst du was ich für eine alternative nehmen kann?? Hab ein Agavensirup entdeckt. Oder Ahorn Sirup? Würde auch Honig gehen?? Vielen Dank

21/6/15 15:50

Hallo
Bin aus der Schweiz! Möchte nächste Woche diesen Schokoladenfondant herstellen. Aber diesen Karamellsirup ist in der Schweiz nicht erhältlich! Was darf ich als alternative nehmen? Agavensirup? Oder Honig? Vielen Dank! Lg

8/7/15 09:25

Hallo, er müsste bei den Honigen stehen. Aber du kannst gerne Agavensirup oder Honig nehmen, liebe Grüße

14/8/15 10:24

Hallo Kessy ☺
Ich habe schon viele Fondanttorten gemacht, aber noch keinen Schokoladenfondant. Nun hab ich mich für deinen entschieden. Dieser ist auch schon fertig und im Kühlschrank. Hab jetzt mal eine kleine Menge ausgerollt. Er kommt mir ziemlich weich vor. Muss am Sonntag eine große Torte eindecken und befürchte, dass er mir beim Auflegen reißt.
Soll ich die ausgerollte Masse erst noch etwas liegen lassen, damit es wieder fester wird und dann erst auflegen?
Hoffe auf baldige Antwort 😊
LG Helene

15/8/15 09:59

Liebe Helene,

ich glaube das liegt an den Temperaturen und der hohe Luftfeuchtigkeit. ich empfehle dir, ihn einfach bis Sonntag im Kühlshcrank zu lagern und dann ca. 1 Stunde vorm Ausrollen heraus zu holen, dann wird er bestimmt die perfekte Konsistenz haben, liebe GRüße, kessy

Anonym

27/10/15 19:52

hallo;)
kann man den fondant auch einfärben? zb gelb?

lg

28/10/15 10:07

Hallo, das geht schon, aber da die weiße Schokolade eher cremefarben ist, wird der Farbton wahrscheinlich nicht so schön werden, außerdem musst du spezielle Farben auf Ölbasis verwenden, die normalen gehen nicht, da diese Wasser enthalten und die Schokolade krümelig werden wird, liebe Grüße, Kessy

Anonym

17/2/16 13:25

Hallo Kessy,

kurze Frage: hat das Karamellsirup auch eine Bedeutung für die Konsistenz? Oder nur für den Geschmack?
Liebe Grüße, Ruth

21/2/16 17:09

Liebe Ruth,

für den Geschmack eher weniger, Hauptsächlich und sehr wichtig für die Konsistenz! Liebe Grüße, Kessy

Anonym

17/8/16 20:47

hallo :)

funktioniert der schoko-fondant auch mit weißer Schokolade? und ich möchte gerne Dinosaurier an die Seiten"kleben", hatte überlegt diese aus MMF auszuschneiden und irgendwie dran zu kleben, oder hast du noch einen tipp?

schonmal vielen dank!

30/8/16 20:36

Hallo,

ja das funktioniert genau so! Ich würde Zuckerkleber zum Befestigen verwenden, du findest den hier unter Tutorials, ganz lebe Grüße, Kessy

30/8/16 20:49

Halli Hallo! Ich mache praktisch 90% weissen Schokoladenfondant und verwende nur 1 Teelöffel CMC pro 100 gr. Schokolade weil die Masse so besser bindet. Damit es nicht zu gelb wird, 1 Teelöffel E171 ( weisse Lebensmittelfarbe) auf 200 gr. Schokolade Schokolade in der Sahne aufgelöst. Liebe Grüße!

Kommentar veröffentlichen