20 Juli 2013

La dolce Vita Pizza

Print Friendly and PDF
Samstag ist Pizzatag: Alleine das Wort Pizza löst bei unseren Kleinen Heißhunger Attacken aus und warum sollten wir daraus nicht einmal eine fruchtige Sommervariante zaubern? Frische Weinbergpfirsiche, Kirschen, Heidelbeeren, eine Handvoll säuerliche Johannisbeeren runden alles ab. Wunderbar eignen sich auch Bananenscheiben und Brombeere. In der Auswahl eurer Obstsorten seid ihr natürlich ganz frei. Es ist für mich eine ganz wunderbare Möglichkeit meinem Kleinen verschiedenen Obstsorten schmackhaft zu machen. Das Rezept eignet sich auch ganz hervorragend für Kindergeburtstage oder zum Picknicken. Man kann die Pizza auch noch mit Mandesplittern oder Kokos veredeln. 
Für den Pizzateig:

1/2 Würfel Hefe
2 TL Zucker
120 ml lauwarmes Wasser
500 g Weizenmehl (Type 00 oder 550)
Salz
2 EL Olivenöl
Die Hefe in das Wasser bröckeln und mit dem Zucker unter Rühren darin auflösen. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefewasser in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl an den Händen ca. 5 – 10 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig verkneten, dabei das Salz und Öl einarbeiten. Ist der Pizzateig zu fest, noch etwas lauwarmes Wasser dazu geben, ist der Pizzateig zu weich und klebrig, noch etwas Mehl. Zu einer Kugel formen und in einer Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. ( Ca. 40 Minuten) Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen, dabei einen Rand formen.
Tipp: Der Pizzateig lässt sich prima vorbereiten, er kann am Vorabend zubereitet werden und im Kühlschrank gehen, so wird er besonders feinporig. Wenn’s mal ganz schnell gehen soll: Frischer Pizzateig aus dem Kühlregal muss nur noch belegt werden. 

Für den Belag:

125 g Ricotta
125 g Mascarpone
Saft und Schale einer halben Orange
2 EL Zucker
Heidelbeeren, Kirschen, Pfirsiche, Johannisbeeren
3 EL brauner Zucker (zum Bestreuen)
1 Eiweiß
70 g Puderzucker
Zimt

Den Ofen auf 210 Grad Umluft vorheizen.
Die Mascarpone mit dem Ricotta mischen, die Schale der Orange abreiben, den Saft ausdrücken und mit dem Zucker unter die Käsemasse rühren. Wer mag, kann auch noch Rosinen oder Marzipan dazu geben, bzw. darüber reiben. Die Pfirsiche in dünne Scheiben schneiden und auf den Boden legen. Die anderen Früchte locker darauf verteilen. Mit dem braunen Zucker bestreuen. In den Ofen schieben und 5 Minuten backen. In der Zeit den Baiser vorbereiten. Dafür das Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Die Pizza aus dem Ofen ziehen und den Baiser mit einem Teelöffel in kleinen Nockerln darauf setzen, mit etwas Zimt bestreuen und die Pizza zu Ende backen (noch so ca. 5 Minuten) bis alles saftig blubbert. Am besten noch lauwarm servieren. Meinem Kleinen habe ich noch etwas Schokosauce darüber verteilt, die Pizza schmeckt aber auch super mit einem Hauch Puderzucker.
Ich wünsche Euch ein wunderschönes, sonniges Sommerwochenende, 
süße Grüße, Eure Kessy

4 megjegyzés:

20/7/13 10:30

Tolle Idee mit der fruchtigen Pizza, bestimmt eine nette Abwechslung vorallem bei diesem Wetter :)
LG
Veronika

20/7/13 20:10

Mal etwas ganz anderes. Klingt interessant :) Und es sieht auf jeden Fall ganz, ganz toll aus...wie immer dank deiner wunderschönen Bilder :)

Ganz liebe Grüße
Janet

21/7/13 10:27

Durch deinen Gastbeitrag bei Lisbeth`s bin ich mal hierher gehüpft. Oh mann, hier geht es ja gleich so lecker schmecker weiter!!!

6/8/13 00:07

Süße Pizza wollte ich auch immer mal ausprobieren.. sieht lecker aus!!!

Liebe Grüße
Barbara

Kommentar posten