02 August 2014

Individuelle Silikonformen selber herstellen - Tutorial

Print Friendly and PDF
Ob für Schokolade, Pralinen , Kerzen, Seife oder Blütenpastekreationen, die Einsatzmöglichkeiten von Silikonformen sind grenzenlos. Und da die im Handel erhältlichen oft nicht nur sehr teuer, sondern auch wenig individuell sind, wollte ich meine eigenen Unikate easy peasy selber herstellen. Geliebäugelt hatte ich zunächst mit der in Tortenshops erhältlichen „Silli“ Masse von der Firma „Sillicreations“. Diese Masse ist bestimmt auch sehr gut, aber vom Preis her schon beachtlich! Und so habe ich mich ein bisschen im Netz auf die Suche gemacht, um eine günstigere und auch ergiebigere Variante zu finden. Und ich bin fündig geworden! Von der Firma „Troll Factory“ habe ich im Onlinshop „Silikon Kautschuk“ bestellt. (klick hier) Es gibt verschieden große Ausführungen, wobei ich das 500 g Set bestellt habe. Es ist absolut lebensmittelechtes Silikon. Bereits am nächsten Tag war mein Päckchen schon vormittags hier und ich konnte sofort loslegen.
Ganz wichtig ist die Vorbereitung. Hat man sich eine Form ausgesucht, die gegossen werden soll, z.B. eine schöne Brosche oder kleine Figur, sucht man sich eine Form, in die sie hinein passt. Sie muss komplett mit Silikon bedeckt werden und man braucht daher eine Form, in die sie komplett hinein passt. Aber natürlich darf sie auch nicht zu groß sein, sonst verschwendet man unnötig Silikon. Am besten ist also eine relativ hohe, dafür schmale Form, etwas eine Tasse, hoher Joghurtbecher oä. Das Material ist unerheblich, da sich das Silikon später von allen Oberflächen rückstandslos ablösen lässt! (Da ich für eine neue Kreation einen Schuhabsatz benötigt habe, und dieser relativ groß ist, habe ich meine Form zusätzlich am Rand mit zusammengeknäulter Alufolie ausgestopft.  So verringert sich das Volumen und man muss weniger Silikon verwenden! Ich habe den Schuh mit etwas Klebestreifen am Rand befestigt, damit er fixiert ist.)
Die Figur oder was man gießen möchte mittig hinein stellen bzw. legen und schon kann´s los gehen. 
Das Set besteht aus 2 Komponenten (also 2 Flaschen,) die im Verhältnis 1:1, also sprich Hälfte / Hälfte gemischt werden. Mit dem Gießgut auf eine Küchenwaage stellen, diese nullieren.
Dann die gewünschte Menge der ersten Flasche hinein gießen, sofort die gleiche Menge der anderen Flasche dazu gegeben.
Mit einem Löffel gut durchrühren und schon kann gegossen werden.
In die vorbereitete Schüssel geben, bis das Gießgut komplett ca. 1 cm bedeck ist! Mindestens 40 Minuten - 1 Stunde aushärten lassen. 
Dann kann man das Silikon aus der Form lösen und im Anschluss die Form aus dem Silikon lösen. Ihr habt jetzt eure eigene, absolut individuelle Form, die ihr unbegrenzt oft benutzen könnt. 
Noch ein kleiner Tipp: Die Form kann sogar als Backform verwendet werden. Dafür muss die Form entsprechend vorgeheizt (getempert) werden. So ist es möglich, eine Dauertemperaturbeständigkeit von bis zu 240 Grad Celsius zu erreichen.
Habt ihr euch daran schon einmal versucht oder welche Form würdet ihr gerne machen? Und was ich mit dem Absatz gemacht habe, zeige ich euch nächste Woche…
Süße Grüße, Eure Kessy

2 megjegyzés:

2/8/14 21:18

Vielen Dank Kessy :)
Werde ich sicher bald mal nachmachen ♥

Viele liebe Grüße,
Xenia

2/8/14 23:40

Liebe Xenia,
sehr gerne! Das eröffnet ganz neue Dekomöglichkeiten ;)
liebe Grüße, Kessy

Kommentar veröffentlichen