01 September 2016

Snake Cake - 3 D Airbrush Technik

Print Friendly and PDF
Nachdem ich mich diese Woche an das Tutorial für den Rice Krispie Modellierfondant gemacht habe, wollte ich ihn auch gleich ausprobieren und verwenden. (Alternativ könnt ihr auch einen Kuchen in die gleiche Form schneiden.) Ich habe erst eine Portion nach diesem Rezept hergestellt:
280 g Crispies (Reis Cerealien)
300 g Marshmallows
1 EL Wasser
60 g Butter
Die Butter abwiegen und schmelzen. Die Marshmellows in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben, mit dem Wasser besprenkeln und in kurzen Intervallen á 30 Sekunden schmelzen. Immer wieder durch rühren und schauen, ob die Masse geschmolzen ist, Vorsicht – Verbrennungsgefahr! Ist alles geschmolzen die flüssige Butter dazu geben und klümpchenfrei verrühren. Jetzt die Cerealien dazu gegeben. Nun die Masse ordentlich vermengen. Etwas abkühlen lassen, die Hände dünn mit Palmin soft eincremen. Das verhindert, dass die heiße Masse an der Haut fest klebt und man kann viel einfacher modellieren. Auf den Tisch am besten eine abwaschbare Unterlage legen. Die Masse mit Hilfe eines Löffels auf die Unterlage geben.
Das ausführliche Tutorial findet ihr klick HIER.
Dann die Masse im ersten Schritt zu einer länglichen Schlange formen.
Diese dann zusammen rollen, so dass das Ende mittig nach oben zeigt. Den Kopf separat formen und nur schauen, dass die Proportionen stimmen. Auf ein Tablett oder cake board setzen und in den Kühlschrank geben. Nach dem Kühlen (bei mir waren es ca. 2 Stunden) habe ich eine Portion weiße Ganache angefertigt. Ein ausführliches Tutorial findet ihr klick HIER.
Noch im cremig flüssigen Zustand habe ich sie von außen auf meine Schlange aufgetragen. Der Kopf bleibt noch extra daneben. Ihr könnt auch gerne dunkle Ganache machen (der Fondant ist nicht durchscheinend, man sieht also nicht, was drunter ist!) oder eine Buttercreme anfertigen. Die ganze Modellierung und auch den Kopf dünn damit einstreichen, anschließend bis zum fest werden in den Kühlschrank stellen (ca. 30 Minuten).
Dann habe ich wie gewohnt den Fondant auf leicht mit Speisestärke abgepudeter Arbeitsfläche ca. 0,3 – 0, 5 cm dünn ausgerollt (ca. 2 cm größer als der Komplettumfang der Schlange) und ihn dann auf die ganze Schlange drauf gelegt. Dann mit den Fingern anlegen und die Form sorgfältig nacharbeiten, so dass der Fondant sich überall schön anschmiegt. Auch den Kopf eindecken, dann mit dem Körper verbinden und die Übergänge mit Zuckerkleber befeuchten, anschließend mit dem blade toll „verschmieren“, so sieht man später keine Anschlussstelle mehr. Jetzt komme ich an´s Schlangenhaut Prägen. Dafür habe ich ein Zwiebelnetz aus dem Gemüsebereich verwendet. Einfach über die Schlange ziehen und vorsichtig in den Fondant drücken, bis sich das Muster abzeichnet. Eigentlich eignen sich alle Sorten von Obstnetzen, am besten vorher ausprobieren, welches Muster entsteht, ich ziehe es auch ein wenig auseinander, dann wird das Ergebnis etwas größer.
Den Kopf mit einem blade tool (oder Messerchen) prägen, also den Kiefer einritzen, den Kopf am besten nach dem Vorbild eines Fotos (Internet) zwischen Daumen und Zeigefinger formen. Er ist nicht rund, sondern eher länglich und hat links und rechts eine gerade Kante. Die Augenhöhlen vertiefen und dann mit einem spitzen Ende (z.b. Zahnstocher, Pinselende) die Augenlöcher hinein drücken. (Perlen noch nicht einsetzen).
Jetzt kann man die Schlange entweder mit Lebensmittelfarben bemalen (Puderfarbe plus klarer Alkohol) oder mit Airbrush dekorieren. Ich habe dafür Zitronengelbe Farbe verwendet und mir aus Pappe eine Schablone angefertigt. Diese auf ein Stück Draht kleben, dann kann man sie mit einer Hand gut auf der Schlange fest halten. Mit dem Airbrush vorsichtig immer einen Fleck besprühen, dann die Schablone entfernen und daneben anlegen, wieder einsprühen, so weiter verfahren, bis die Schlange fertig ist.
Eventuell einzelne Stellen ausbessern. Mit etwas dunklerer (oder rötlicher) Puderfarbe den Mund nachziehen.
Zum Schluss 2 schwarze Zuckerperlen 4 mm (oder kleine Fondantkügelchen) mit Zuckerkleber einkleben.
Die Schlange trocknen lassen. Für den Untergrund habe ich Zwieback im Multikerkleiner zu „Sand“ geschreddert, in ein Tablett gefüllt und die Schlange darauf gesetzt.
Alles in allem bin ich so begeistert vom Airbrushgerät, es ermöglicht eine unglaublich schnelle, präzise und farbenfrohe Arbeit – eine ganz tolle Sache, bei der man sich kreativ richtig austoben kann.
Die nächste Torte ist bereits in Arbeit und schon in ein paar Tagen kann ich euch das fertige Ergebnis zeigen.
Liebste Grüße, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten