22 Dezember 2019

Schillerlocken - Schaumrollen Trubotschki Cannoncini

Print Friendly and PDF
Heute habe ich noch eine ganz schnelle, einfache und köstliche Variante für den Weihnachtstisch. Manchmal hat man einfach nicht die Zeit für aufwendige Kreationen oder der Besuch kündigt sich spontan an: auch dafür habe ich eine Lösung für euch. Tiefkühl Blätterteig kann man ja immer im Kühlschrank haben und der lässt sich so variabel einsetzen. Diese zarten Schillerlocken sind mit einer zarten Baisercreme gefüllt. Es bieten sich aber auch Eis- Likörhaltige oder sogar herzhafte Füllungen an. 
Und solltet ihr keine passenden Backförmchen haben, stellt sich die Frage: Kann ich Schillerlocken oder Schaumrollen nicht auch ohne Formen backen? Ja aber natürlich: Einfach die Papprollen von der Frischhalte- oder Alufolienrolle aufheben und mit einem Messer auf die gewünschte Länge kürzen. Dann komplett mit Alufolie umwickeln. Nun kann man wie gewohnt die Rolle leicht fetten und mit dem Blätterteig umwickeln, dann genau so backen. 
Für 8 Stück
1 Packung TK Blätterteig
etwas Butter für die Formen 
Für die Füllung:
3 Eiweiß
60 g Zucker + 200 g Zucker
Puderzucker zum Bestäuben
Den Blätterteig ca. 20 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit er sich besser verarbeiten lässt. Den Ofen auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Formen dünn mit Butter einstreichen, damit der Blätterteig sich nach dem Backen besser lösen lässt. 
Die Blätterteigblätter der Länge nach in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden.
Nun an der Spitze beginnend je ein Streifen spiralförmig um die Formen wickeln.
Die Hörnchen auf ein Backblech stellen, mit Wasser bepinseln und im Ofen ca. 20 – 25 Minuten hellbacken. 
Nach dem Backen etwas abkühlen lassen.
Solange sie noch leicht lauwarm sind, die Metallformen heraus ziehen, denn sonst lassen sie sich nur noch ganz schwer lösen. 
Für die Füllung wird das Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif geschlagen, langsam 60 g Zucker einrieseln lassen.
In der Zwischenzeit 100 ml Wasser mit 200 g Zucker aufkochen, ca. 3 Minuten kochen lassen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat, 2-3 Minuten abkühlen lassen, dann langsam in die Eiweißmasse einlaufen lassen, dabei weiter schlagen.
Solange rühren, bis die Masse erkaltet ist. Diese nun in einen Spritzbeutel füllen und in die Hörnchen spritzen. Diese können zusätzlich z.B. mit frischen Früchten dekoriert werden. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.
ich wünsche Euch einen wunderschönen 4. Advent und schicke süße Grüße, 
Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar veröffentlichen