13 Dezember 2019

Zimtsterne - himmlische Grüße

Print Friendly and PDF
Wenn man gefragt wird, welches die bekanntesten Weihnachtsplätzchen sind, fallen neben Vanillekipferln auch immer gleich die Zimtsterne ein. Gerade die Kleinen lieben sie, da sie hübsch anzusehen sind und von einer zarten Zuckerschicht bedeckt werden. Die absoluten Klassiker dürfen in keiner Plätzchendose fehlen. Ganz besonders lecker sind sie, wenn sie schön saftig und aromatisch bleiben und dafür sorgt der Klecks Fruchtgelee im Teig...
Für ca. 45 Stück:
3 Eiweiß (Größe M)
1 Prise Salz
220 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
450 g gemahlene Mandeln (mit Schale)
1 TL Zimt
3 Tropfen Rumaroma
1 EL Aprikosengelee 
Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Puderzucker und Vanillezucker nach und nach einrieseln lassen und weiter schlagen bis die Masse glänzt. 4  EL der Masse für die Glasur später aufbewahren.
In ein Schälchen gebe und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut darauf bildet. 
Mandeln, Zimt, Rumaroma und das Gelee mischen. Unter die Eiweißmasse ziehen und zu einem glatten Teig verarbeiten.  Diesen etwas flacher drücken und in Frischhaltefolie wickeln. Der Teig kann sofort weiter verarbeitet werden, es empfiehlt sich aber, ihn ca. 1 Stunde (oder über Nacht) kühl zu stellen.
Backbleche mit Papier belegen. Teig ca. 4 - 5 mm dick ausrollen.
Da der Teig etwas klebrig ist, empfiehlt sich folgender Trick: Auf keinen Fall Mehl zum Ausrollen verwenden, wenn nötig nur etwas Puderzucker. Damit kann man auch die Arbeitsfläche abpudern. Ich persönlich rolle den Teig aber zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie aus. Da klebt nichts an und nach dem Ausstechen kann man die Sterne super von der Folie lösen und aufs Backblech legen.
Die Plätzchen auf unterster Schiene im Ofen  Sterne im vorgeheizten Backofen bei 140 °C (Umluft 120 °C) ca. 15–20 Minuten backen, dabei sollte die Oberfläche schön hell bleiben.
Das Gebäck muss sich beim Herausnehmen auf der Unterseite noch etwas weich anfühlen. Die Zimtsterne samt Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Tipp: 

Die Plätzchen bleiben in einer gut verschlossenen Metalldose bis zu 2 Wochen frisch – also perfekt bis Weihnachten.
Ich schicke euch süße Grüße, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar veröffentlichen