12 Mai 2013

Ein Erdbeer Cheesecake mit Holunderblüten

Print Friendly and PDF
Heute ist Muttertag – ein wirklich schöner Tag um ein ganz großes Dankeschön an alle Mama´s zu sagen. Auch wenn ich es eigentlich mag, der Mama an jedem Tag des Jahres zu zeigen, wie toll und einzigartig sie ist und wie sehr man sie lieb hat. 

… und da meine Mama bei mir wirklich sehr viel Probe-essen muss, zählt bei mir heue mal nicht die Größe, sondern allein die Form und der Geschmack – sie hat ihr ganz persönliches kleines Minitörtchen in Herzform bekommen…

Die Mengenangaben beziehen sich auf meine Lieblingskuchengröße – eine 18 cm Form. (Für das Herz habe ich alle Zutaten halbiert) 

Für den Boden:
90 g (Butter) Kekse
50 g Amarettini Kekse
80 g Butter
1-2 Prise(n) Salz
Eine Springform hauchdünn ausbuttern. Dann die Kekse in einen Frischhaltebeutel geben und mit Hilfe des Nudelholzes zerkleinern. Die Butter schmelzen und mit einer guten Prise Salz und den Kekskrümeln vermengen. Dann in die Form geben und mit einem Löffel oder den Fingern zu einem glatten, festen Boden andrücken. Für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Für den Belag:

7 Blatt weiße Gelatine
400 g Erdbeeren
250 g Mascarpone 
200 g Magerquark 
200 g Schlagsahne
1 TL + 75 g Zucker 
80 ml Holunderblütensirup
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen roter Tortenguss

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 350 g Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und putzen. Die Erdbeeren pürieren und mit 1 TL Zucker verrühren. 1 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen und mit dem Erdbeerpüree verrühren. 15 Minuten kühlen. Die Sahne steif schlagen. Die Mascarpone, Quark, Sirup, 75 g Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. 6 Blatt Gelatine ausdrücken und auflösen.
Ca. 2 EL Creme in die Gelatine rühren, dann die Gelatinemischung unter die restliche Creme rühren. Die Sahne unterheben. Die Mascaponecreme halbieren und die Hälfte mit dem Erdbeerpüre mischen. Jetzt abwechselnd die weiße und die rosa Creme schichten und mit einer Gabel locker marmorieren. Die Torte am besten über Nacht kalt stellen. Die restlichen Erdbeeren putzen und abtropfen lassen, dann halbieren oder vierteln und das Törtchen damit belegen. Tortenguss zubereiten, über die Erdbeeren gießen und die fertige Torte kalt stellen.
ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntagnachmittag ...
und schicke süße Grüße vor allem allen Mama´s 

4 megjegyzés:

12/5/13 21:52

Oooooooh, wie schön das wieder mal aussieht. Und dann auch noch ein Kuchen in Herzform! Da hat sich deine Mama bestimmt sehr gefreut!!! :-) Die Bilder sind wieder soooo schön geworden und der kleine Kuchen sieht köstlich aus. Eine tolle Idee mit dem Holunderblütensirup. Kenne ich so noch nicht, aber es hört sich sehr gut an. Ich hoffe, du hattest einen tollen Tag.

Ganz liebe Grüße
Janet

13/5/13 08:25

Das sieht so lecker aus, dass einem gleich das Wasser im Mund zusammen läuft! (und die Bilder sind auch klasse, da wird man ja richtig neidisch ;))

Liebe Grüße,
die A.

14/5/13 06:38

cok lezız

17/7/13 22:13

Sieht superlecker aus! Deine Seite ist eine meiner Inspirationsquellen für meine eigenen Kreationen, deshalb habe ich dich auch gleich mal auf meinem Blog verlinkt, gefolgt bin ich dir auch schon :) Mein Blog ist ganz frisch und braucht noch ein bisschen Unterstützung. Wäre so froh, wenn du ihn dir mal anschauen und ihm vielleicht auch folgen würdest:
http://karilonemascarpone.wordpress.com/
Liebe Grüße,
Karilone Mascarpone

Kommentar veröffentlichen