13 Mai 2013

Zuckerrosen Torte zum Geburtstag

Print Friendly and PDF
Heute ist es soweit und ich komme endlich dazu, meine Geburtstagstorte zu zeigen, also meine eigene :) Irgendwie hatte sich kurz vorher wieder einmal alles überschlagen und so standen mein Mann und ich noch weit nach Mitternacht in Puderzuckerwolken in der Küche. Und  auch den ersten dicken Geburtstagskuss gab es zwischen gefühlt tausenden von Töpfen und Schalen und Unmengen von Krepp -Papier.
Um etwas mehr Platz zu sparen, haben wir nämlich die Leckereien wieder auf der zum Candy Table umgestalteten Kommode aufgebaut. So ähnlich hatten wir das schon beim Kindergeburtstag von Kenoa gemacht, wer mag, kann sich hier noch einmal alles anschauen.
Dafür haben wir hellgrünes Geschenkpapier mit doppelseitigem Klebeband an der Wand und eine weiße Papiertischdecke auf der Kommode festgeklebt. Aus Seidenpapier habe ich verschieden große Pompoms angefertigt, wie genau das geht, könnt ihr euch gerne noch einmal hier anschauen.
Ich wollte schon sehr lange eine zartgelbe Torte machen und habe mich für verschiedene Blüten entschieden. An der Seite befinden sich Petunien - Ausstecherblüten in 3 D Optik (zu finden hier bei der Firma "Torten Deko"  ) und ganz oben seht ihr Zuckerrosen. Diese werden Blatt für Blatt einzeln hergestellt und anschließend zusammengefügt.

Die einzelnen Blüten sind auf Blumendraht gewickelt und zum Schluss wie ein Gesteck verbunden. 
Eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung für Zuckerrosen stelle ich Euch ganz bald vor. 
Wer Lust hat, sich auch mal an den kleineren ZUCKERBLÜTEN zu versuchen, benötigt nur etwas Blütenpaste (Rezept hier) und etwas Stärke zum Abpudern - 
... schon kann es losgehen: 
1. die Blütenpaste hauchdünn ausrollen und mit der Metallform ausstechen. Den Rest der Paste sofort mit etwas Frischhaltefolie abdecken, damit nichts austrocknet. Dann die Silikon Mould mit einem sauberen Pinsel und etwas Speisestärke (oder Puderzucker) abpudern. (das ist nach jeder einzelnen Blüten notwendig!)
2. die Blüte mittig in die mould legen und verschliessen. Jetzt gleichmässig von außen mit den Fingern überall leichten Druck ausüben. 
3. und so sieht die gepresste Blüte aus. Zum Trocknen auf etwas halbrundes legen, es eignet sich auch eine Eierschachtel die mit etwas Alufolie ausgelegt wird oder aber zusammengeknüllte Alufolie. Hauptsache es kommt etwas Bewegung in die Blüten. Jetzt gut durchtrocknen lassen. Anschliessend kann man die Blüten noch mit etwas Pulverfarbe abpudern. Trägt man diese auf die noch  feuchte Blütenpaste auf, wird das Ergebnis kräftiger. Für den Punkt in der Mitte kann man eine Zuckerperle aufkleben oder etwas icing aufspritzen. 
Zum Befestigen der Blüten auf der Torte habe ich wie immer meinen "Zuckerkleber" verwendet, den dazu gehörigen link findet ihr hier

Unter der Torte befindet sich ein Schokobiskuit mit Vanillefüllung, also ein ganz klassischer Kuchen. Darüber eine Schicht Ganache (link hier) um sie fondanttauglich zu machen und zum Schluss selbsthergestellter Rollfondant (link hier).
Schokobiskuit (Für 2 Springformen á 20 cm Durchmesser):
225 g Butter
225 g Puderzucker
4 Eier
175 g Mehl
3 TL Backpulver
50 g Kakaopulver
1 EL warmes Wasser
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Springformen fetten und mit Mehl ausstäuben. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig schlagen Die Eier nach und nach dazu schlagen. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Kakaopulver und Backpulver mischen. Diese Mischung in 2 Teilen (erst die eine Hälfte, später den Rest) zum Butter-Zucker-Eigemisch geben und alles gut verrühren. Sollte der Teig dann noch etwas zu fest erscheinen, 1 EL warmes Wasser zugeben. Den Teig halbieren und falls 2 Formen vorhanden sind gleichzeitig, sonst nacheinander ca. 15 - 20 Minuten backen. Den Gartest machen (einen Holzspieß in den Teig stechen und es darf kein Teigrest daran haften bleiben) und dann herausnehmen. Den Springformrand lösen und ganz abkühlen lassen. Dann den Boden je noch einmal waagerecht halbieren.
Füllung:
500 ml Milch
1 Pck. Vanille - Puddingpulver
125 g Zucker
400 ml Sahne
Mark einer Vanilleschote
1 Pck. Vanillezucker
8 Blatt Gelatine
Die Gelatine in etwas Wasser einweichen. 5 EL von der Milch abnehmen und darin das Puddingpulver anrühren. Den Rest der Milch aufkochen und das angerührte Pulver zufügen, wenn der Pudding beginnt dick zu werden, den Zucker dazu geben und unterrühren. Die Gelatinebläter ausdrücken und mit dem Mark der Vanilleschote in den noch warmen Pudding geben. Unter Rühren vollständig auflösen. Den Pudding mit einer Frischhaltefolie abdecken (so dass diese die Puddingoberfläche berührt, damit sich keine Haut bilden kann) und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und diese dann vorsichtig unter den Pudding heben. Die Creme ca. 20 Minuten im Kühlschrank stehen, damit sie anfängt zu gelieren, dann die Torte schichten.

Als kleines Extra gab es noch cupcakes, die ich Euch demnächst noch genauer zeigen werde. Und wer noch mehr Lust auf Blütentorten hat, kann auch gerne noch einmal hier schauen.

... ich wollte an dieser Stelle noch einmal den so vielen lieben Menschen danken, die an mich gedacht haben und schicke Euch tausend Küsse und süße Grüße, Eure Kessy



21 megjegyzés:

13/5/13 16:08

Oh mein Gott!
Deine Torte ist soooo hübsch! Da trau ich mich gar nicht dran zu denken, was ich meinen Gästen letzte Woche vor die Nase gesetzt hab...;)

Ich liiiiebe dieses Pastellgelb! Welche Farbe hast du da verwendet?

Echt toll! Ich bin schwer entzückt!

Ganz liebe Grüße (und ganz nachträglich alles Gute),

Angela

13/5/13 20:53

Wunderschön!! Sowohl die Torte, als auch die Bäckerin!
Liebe Grüße,
Marli

14/5/13 06:37

cok guzel

14/5/13 09:06

Die Torte sieht echt klasse aus! Wie lange hast Du denn für die Herstellung gebraucht?
Viele grüße Nicola

15/5/13 13:01

Was für eine schöne Torte, die Rosen sind dir super gelungen. Alles gute nachträglich zu deinem Geburtstag :-)

Liebe Grüße

Olga

21/5/13 08:12

Hallo Kessy,

ich habe deinen Blog gerade entdeckt, als ich im Internet nach "Wie klebe ich Zuckerblüten auf Fondant fest?" gesucht habe. Und ich musste gleich mal durch deinen ganzen Blog stöbern. Sehr schön! Großes Kompliment!

Nun hab ich noch eine Frage bezüglich der Blüten: ich habe genau die gleichen Blüten gemacht, wie du, diese kleinen Petunias, und möchte nun gern silberne Zuckerperlen in die Mitte der Blüten kleben. Wie mach ich das denn, benutze ich da auch dien gleichen "kleber" wie für das Befestigen der Blüten? Oder reicht da wasser?

Liebe Grüße,
Markus (www.backbube.com)

21/5/13 14:15

Lieber Markus,
viele Dank für das dicke Lob :) und ganz genau, du benutzt den gleichen "Zuckerkleber" der ist ideal für alle Klebearbeiten! Umso hauchdünner du ihn aufträgst, desto eher klebt er, wirst du aber sofort raus haben! Wenn du noch Fragen hast, dann meld dich einfach, bis dahin viele Grüße, Kessy

21/5/13 14:18

Meine Lieben, da hat mir wohl mein Internetanbieter einen Streich gespielt - ich sehe erst jetzt all eure lieben Worte und Kommentare! Ich danke euch allen und freue mich, dass ich ein bisschen euren Geschmack getroffen habe. Ich habe das von verwendet und die Rosen an 3 abenden vorbereitet plus die Zeit für die Torte als solches - man kann also sagen, ich habe ungefähr eine Woche an der Torte gearbeitet - wenn auch pro Tag nur so 1-2 Stunden, aber die Blüten müssen ja immer erst richtig durchtrocknen, daher fange ich gerne etwas früher mit den Vorbereitungen an. Ich schicke Euch ganz liebe Grüße, Eure Kessy

21/5/13 14:20

ach ja, ist im text verschwunden: Ich habe das "golden yellow von der Firma Wilton verwendet, was ich immer bei der Firma "Torten - Kram" bestelle. hier ist der passende link:

http://www.torten-kram.eu/epages/62737572.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62737572/Categories/Farben/Pasten_Farben/Wilton_Gelfarben

29/5/13 20:35

Halo Kessy,

kannst du mir verraten, wo du deine Bachunterlage herhast? Und ob die schnittfest ist? Ich finde zwar auch so Unterlagen, die sind aber allesamt nicht schnittfest :( Aber ab und an hat man doch mal nen Messer in der Hand, um was zurechtzuschneiden ... und ich mag doch dann die Unterlage nicht kaputt machen :(

Dankeschön schon jetzt für die Info :)
Liebe Grüße,

Anne

29/5/13 21:20

Liebe Anne, ich habe ein sogenanntes "cake board" verwendet (von der Firma Torten Kram, hier ist der link: http://www.torten-kram.eu/epages/62737572.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62737572/Categories/Cake_Boards

schau dich da mal um, da wirst du bestimmt fündig! Und bald kommt ein post bei mir wo ich genau zeige, wie man so ein cakeboard mit Fondant einkleidet und wie man sich auch eventuell eines selbstbasteln kann! Ganz liebe Grüße, Kessy

Anonym

29/5/13 21:55

Danke für die Antwort, aber ich meinte eigentlich die Unterlage, die man auf den Fotos sehen kann, wo du die Blüten formst :) Die blaue, mit den Durchmesser-Angaben :)

Alles Liebe,


Anne

Anonym

1/6/13 13:40

Wieder einen unglaublich schönen Blog entdeckt, danke dafür und die Torte ist grandios!!!

Aber eine Frage hätte ich, welche Größe der Springform nimmst du für den oberen Kuchen, der ist doch kleiner. Oder irre ich mich? Und was ist das glänzende Band unten um den Kuchen? Wie wird das so glänzend?

Danke und viele liebe Grüße!

Suzee Strong

1/7/13 01:23

Hallo, kannst du mir bitte noch meine obere Frage beantworten? Das wäre sehr hilfreich, denn ich muss bald backen. Vielen Dank, Suzee

1/7/13 08:54

Guten Morgen liebe Suzee, ich habe gerade nachgeschaut, deinen Namen habe ich in den Kommentaren oben noch nicht entdeckt, ist der vorherige anonyme Kommentar von Dir? Also der untere ist eine 26-er Form, der obere eine 18 cm Form und das Band ist ein Satinband was an der Hinterseite mit einem doppelseitigem Stück Klebeband zusammengeklebt wird. Wenn das doch nicht deine Frage war, dann melde dich gerne noch einmal, liebe Grüße, Kessy

Suzee Strong

4/7/13 23:22

Liebe Kessy,

doch das war meine Frage. Vielen vielen Dank für die Antwort.

Anonym

18/7/13 11:34

Hallo,

mal eine kleine Frage, kann ich zum einfärben der Blütenpaste auch Pulverfarbe nehmen?
LG Peggy

24/7/13 09:10

Liebe Peggy,

ja das ist gar kein Problem, du benötigst nur etwas mehr Menge als bei Pastenfarben, aber es geht ganz genau so! Liebe Grüße, Kessy

Anonym

28/4/14 10:45

Hallo,


welche Pulverfarbe hast Du für den Lilaton benutz ?

LG
Melanie

30/4/14 08:51

Hallo Melanie, ich habe lila von sugarflair benutzt, liebe Grüße

4/3/15 19:35

Liebe Kessy...
Deine Seiten sind so wunderbar. Man will und kann gar nich aufhören hier zu lesen. Du bist schuld das ich am Wochenende meine erste Fondant Torte machen werde...( hihi). Im Sommer hat meine kleine Enkelnichte ihren 1. Geburtstag und ich würde da gern eine Torte mit Teddys machen. Da gibt es so Silikonformen für aber ich komme mit denen nicht zurecht. Ich habe es mit Rosenformen probiert. Die bestäube ich vorher mit Speise stärke und schüttelt es aus bevor ich Fondant hinein drücke. Dann stelle ich es kühl. Beim ersten Versuch damals ging das wunderbar aber dann nicht mehr. Was mache ich denn falsch? Kannst Du mir bitte helfen?
Ich danke sehr herzlich für die Hilfe.
Liebe Grüße von
Ramona

Kommentar posten