07 August 2016

Heidelbeer Vanille Muffins mit Streuseln

Print Friendly and PDF
Diese Woche sind wir frisch aus Island zurück gekehrt, und ich muss euch sofort mein neues Lieblingsrezept vorstellen. Wir hatten das Vergnügen, vor Ort frische Heidelbeeren zu pflücken und direkt vernaschen zu können und so kam ich auf die Idee, das doch zu Hause in einem Rezept umzusetzen. Muffins gehen immer und stehen gerade bei meinem Kleinen viel höher in der Kunst als verschnörkelte Cupcakes. So saftig und frisch auf die Hand, sind sie eine wirkliche Köstlichkeit.
Für 8 – 9 Stück:
Tipp: Ihr könnt sowohl frische als auch gefrorene Heidelbeeren verwenden. Die Muffins schmecken auch mit Stachelbeeren hervorragend und sind ideal für unterwegs. Ob beim Picknick oder am Badestrand, die schmecken einfach immer.

Für die Streusel:
90 g kalte Butter
120 g Mehl
70 g brauner Zucker
1 Prise Salz
Für den Teig:
110 ml neutrales Speiseöl
120 g Zucker
Mark einer Vanilleschote (o. Aroma)
1 Prise Salz
2 Eier
170 g Mehl
1 EL Backpulver
120 g Heidelbeeren
1-2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
Im ersten Schritt bereite ich die Streusel vor. Dafür die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl, Zucker und Salz mischen. Zwischen den Fingern zu groben Streuseln verarbeiten, bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.
Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und den Ofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Das Öl mit dem Zucker, Vanille und Salz schaumig schlagen, die Eier dazu geben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und rasch unterrühren. Zum Schluss ¾ der Beeren einfügen und mit dem Schluck Mineralwasser alles glatt rühren. Die Förmchen zu ¾ mit dem Teig befüllen, die restlichen Heidelbeeren darauf verteilen und die Streusel darüber geben. Im heißen Ofen auf unterster Schien ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.
Die Muffins bei leicht geöffneter Ofentür abkühlen lassen, dann erst heraus nehmen. In einer geschlossenen Tupperdose halten sie sich 2- 3 Tage und bleiben innen schön saftig, oben knusprig.

Süße Grüße, Eure Kessy



0 megjegyzés:

Kommentar posten