13 September 2012

Apfeltarte mit einer Mandelcreme und weißer Schokolade

Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag, ein bisschen in der Herbstssonne spazieren, dazwischen fröhliches Kindergeplapper und den Korb voller leckerster, frischer Äpfel. Wir haben uns für eine alte Liebhabersorte mit dem wohlklingenden Namen „Prinz Albrecht von Preußen“entschieden und der erste Apfel war zugegebenerweise schon auf dem Nachhausespaziergang vernascht.

Und da manchmal die einfachsten Dinge die genialsten sind wurde daraus eine rustikale Apfeltarte mit sahniger Mandelcreme, Krokant einem kleinen bisschen weißer Schokolade und ganz viel Liebe. Schon allein der Duft der beim Backen so langsam aus dem Ofen strömt lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Und mit hochgelegtenFüßen, die letzten Sommerstrahlen auf der Nase und viel Harmonie geht auch dieser schöne Tag langsam zu Ende. 


für den Teig:
100 g kalte Butter
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 Eigelb
25 g Zucker
1 EL kaltes Wasser 
für den Belag:
2 bis 3 Äpfel
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
220 ml Milch
50 g weiche Butter
75 g Zucker
70 g gemahlene Mandeln
Mandelaroma
50 g Haselnusskrokant
50g Mandelplättchen
70g weiße Schokolade 

Die Butter in kleine Würfel schneiden und dann mit den übrigen Zutaten vermischen. Zu einem krümeligen Teig verkneten und dann als Kugel geformt in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Mandelcreme vorbereiten. Dafür benötigt ihr: 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver, 220 ml Milch, 50 g weiche Butter, 75 g Zucker, 70 g gemahlene Mandeln, Mandelaroma. 


Die 200 ml Milch aufkochen lassen. Das Pulver mit 2 EL Milch in einer Tasse verrühren und dann in die kochende Milch geben. Sofort von der heißen Platte ziehen und die Mandeln unterrühren. 5 Tropfen Mandelaroma dazu geben, den Zucker und die Butter einrühren. Die Creme könnt ihr noch für ein paar Minuten zurück auf die mittlerweile etwas abgekühlte Platte zurückstellen und unter ständigem Rühren etwas andicken lassen. So entsteht eine schöne Mandelcreme.




Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Pie- oder Tarteform mit etwas Butter fetten, dann mit etwas Mehl bestäuben. Den ausgerollten Teig in die Form geben und den überstehenden Rand abschneiden. Jetzt die Mandelcreme darauf verteilen. Die geschälten und gewaschenen Äpfel fein hobeln und auf der Mandelcreme verteilen. Aus dem Rest des Teiges (den ihr abgeschnitten habt) grobe Streusel formen und diese auf dem Kuchen verteilen. Am Ende noch Krokant und Mandeln drüber streuen und in den Ofen schieben.
Tarte bei 160 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen.


Herausnehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit ca. 70 g weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und dann auf dem Kuchen verteilen.


Vergesst nicht eurem Tarte ein kleines feines Sahnehäubchen zu verpassen, vielleicht mit einer Prise Zimt?


Ein herrliches Naschvergnügen und süße Grüße, Eure Kessy

3 megjegyzés:

Anonym

12/11/12 15:32

Liebe Kessy,
habe mal wieder eines Deiner tollen Rezepte ausprobiert. Die Apfeltarte ist super lecker und erst die Mandelcreme, welche mann am liebsten schon vorher naschen möchte. Also ganz lieben Dank für die schönen Rezepte und Deinen ganz liebevoll gestalteten Blog.

Liebe Grüße aus Hamburg von Kathi Vogt

16/11/12 20:27

Liebe Kathi,

über deinen lieben Post habe ich mich ganz besonders gefreut! Es ist so schön zu wissen, dass man die lieben Menschen in allen Städten und Eckchen der Welt erreicht! es wäre unglaublich toll, wenn ihr uns einmal besuchen würdet!

Ganz liebe Grüße an alle, Kessy

13/9/13 11:05

...du hast ja so viele wundervolle Rezepte mit Äpfeln!
... Weißt du, dass wir zur Zeit einen Apfelrezept-Wettbewerb machen?
http://goo.gl/fSzDg1

Wäre zu schade, wenn du da nicht mitmachst!

Alli Gourmeuse
von HeimGourmet

Kommentar veröffentlichen