12 Dezember 2012

Die Sophie Torte – Ein rosarotes Kikaninchen...

Weihnachtsbäckerei Nr. 12

Am Montag war es soweit und das nächste Mäuschen wurde 2 Jahre. Schon sooooo groß! Und natürlich haben wir da schon unsere ganz eigenen Vorstellungen. Ein Kikaninchen sollte es sein – und noch dazu ein rosarotes! Ich glaube das lässt sich machen – und auch ein kleines Schleifchen! Ich dacht mir, ich mache ein Hommage an die ersten 2 so wichtigen Lebensjahre der kleines Sophie! Auf der einen Seite ist es als wäre es gerade eben gewesen, dass sie das erste mal im Arm ihrer Mama lag, noch so klein und ein ganz zartes Baby, aber auf der anderen Seite ist sie auch schon eine so zuckersüße kleine Persönlichkeit, die Püppchen liebt und schon so gerne in ihrer eigenen Puppenküche steht. 
Da es neben der Torte für die größeren Gäste noch andere leckere Sachen gab, habe ich für die Kinder eine kleine 18 cm Torte vorbereitet. 
Boden 

4 Eier
3 EL heißes Wasser
130 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
100 g Weizenmehl
2 gestr. TL Backin
100 g Speisestärke

Eine Springform fetten und mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Eier mit dem Wasser schaumig schlagen. Zucker mit Vanillin-Zucker mischen und unter heben. Das Mehl mit dem Backin und der Stärke mischen und alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. In die Springform geben und glatt streichen. Ca. 30 Minuten backen. Dann sofort aus der Form lösen, auf ein mit Backpapier belegtes Gitterrost stürzen und erkalten lassen . Anschließend 2 mal waagerecht teilen. 

Die Nougat Füllung

400ml Milch
200g Nutella
60g Zucker
2 Blatt Gelatine
200 ml Sahne
1 Packung Schokopuddingpulver
Aprikosenkonfitüre
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 300 ml Milch zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit 100 ml Milch mit dem Puddingpulver verrühren. Kocht die Milch auf, das vermischte Pulver untergeben, einmal kurz aufkochen lassen, dann den Zucker einrieseln lassen und die Nutella zugeben solange der Pudding noch warm ist. Die Gelatine in einem separaten Topf erhitzen und dann nach und nach den Nougatpudding unterheben. Die Sahne steif schlagen (geht am besten wenn sie schön gekühlt ist) und löffelweise unterheben. 
Die Tortencreme kühl stellen. Sobald sie zu gelieren beginnt (nach 20 – 30 Minuten) kann man sie weiterverwenden. Den untersten und den mittleren Tortenboden jeweils ca. 1 mm dick mit der Konfitüre bestreichen. Hat sie Stücke, dann am besten vorher durch ein Sieb passieren.

Die weiße Schokoladenganache

Damit die Torte zum Fondant hin gut isoliert ist und auch eine schöne glatte Oberfläche zum Auflegen bildet, verwende ich eine Schokoladenganache.

500 g weiße Scholoade
200 ml Sahne
Die Schokolade grob hacken und die Sahne aufkochen. Dann die Schokolade zur Sahne geben und schmelzen. Alles schön gründlich durchrühren. Kurz mit dem Stabmixer durchmixen. Dann kühl stellen. (Mindestens 1 Stunde, ihr könnt die Ganache aber auch schon am Vortag vorbereiten. Anschliessend noch einmal aufschlagen, bis sie eine lockere, hellere Konsistenz hat. Jetzt die ganze Torte von außen damit dünn bestreichen.
Mit einem Glätter (es geht auch ein Tortenheber) rundherum glätten. Je glatter die Oberfläche desto besser wird auch der Fondantüberzug). Dann noch einmal kühlen, damit die Ganache wieder fest wird. (Falls ihr zwischen dem Ganacheüberzug und dem Fondantauflegen eine Nacht Ruhe eingelegt habt und die Torte im Kühlschrank stand, dann bitte die Torte ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen und erst dann den Fondant auflegen. Sonst könnte sich Kondenswasser bilden und der Fondant später durchweichen. 
Und dieses mal habe ich zum ersten mal selbstgemachten verwendet. Nach einigem Probieren habe ich das für mich passende Zutatenverhältnis gefunden. Dazu aber in einem gesonderten Post nur zum Thema „Fodant“ mehr. :) 
Den Fondant habe ich rosa weiß marmoriert. Dafür sowohl einen weißen als auch einen rosa Fondant herstellen und dann wie auch beim Schal vom Kikaninchen spiralförmig zusammenwickeln und nur leicht verkneten. Dafür am besten nur ganz zarte Tonunterschiede wählen, damit es ein harmonisches Bild gibt. 
Jetzt könnt ihr die Torte ganz nach euren Wünschen verzieren. Ich habe ein Kikaninchen und einen cupcake in einem kräftigeren Pink Ton gewählt und alles andere in zartem Rosa gestaltet. Auf der Torte sprießen ganz ganz viele kleine Blümchen und natürlich durfte das passende Schleifchen nicht fehlen. Ich hoffe unserer kleinen Sophie hat die Torte gefallen und sie wird sich noch ganz lange an ihren großen Ehrentag erinnern! 
Süße Grüße, Eure Kessy

8 megjegyzés:

Anonym

12/12/12 10:31

DANKE NINA!!!;-)))sehr sehr LECKER!!!

12/12/12 14:20

freut mich, wenn sie lecker war :))

28/1/15 11:22

Für welche Springformgröße ist die denn? Seh dazu nix x.x

28/1/15 12:00

Hallo liebes Törtchen, für 18 cm liebe Grüße

Kim

2/10/15 09:13

Hallo Kessy,

die Torte sieht wunderschön aus!
Meine Tochter wird bald eins und ich würde sie ihr gerne zum Geburtstag backen.
Woher hast du denn diese tollen Ausstechformen her?
Vielen lieben Dank schon mal!
Liebste Grüße,
Kim

4/10/15 19:41

Hallo Kim, ich habe das als set bei ebay gekauft,
liebe Grüße

Anonym

7/1/16 15:48

Hall Kessy,

Wirklich coole Homepage!!!

Ich habe noch eine kleine Frage zur Füllung. Du schreibst "...Die Gelatine in einem separaten Topf erhitzen und dann nach und nach den Nougatpudding unterheben...". Nimmst Du da nur die ausgedrückte Gelatine oder mit dem kompletten Wasser? Wenn mit Wasser wievil Wasser nimmst Du da?

Besten Dank für Deine Antwort. Und mach unbedingt weiter so!!
J.

7/1/16 18:57

Hallo,
ganz herzlichen Dank! Ja, die Gelatine bitte ausdrücken, liebe Grüße, Kessy

Kommentar posten