24 Februar 2013

Goldene Buchteln mit selbstgemachter Vanillesauce

Eines der umwerfendsten Leckereien aus der Österreichisch-Ungarischen Ecke sind für mich diese Buchteln. Ein wahnsinnig leckerer Hefeteig, übergossen mit einer sanften Vanillesauce und geküsst von knusprig knackigem Zimt Zucker. Ein Hausmannsrezept zum Niederknien. Und für mich nicht nur in der Ski Saison sondern auch in der Frühlings – und auch Osterzeit ein echter Höhepunkt. Wenn der Duft vom Zimtzucker aus der Küche strömt, läuft einem das Wasser im Munde zusammen und man muss immer wieder nachschauen, ob sie denn nicht doch schon fertig gebacken sind. 
Ihr könnt die Buchteln in jedes beliebige Gefäß, ob rund oder viereckig setzen, sie werden Euch immer gelingen. Und wer es ganz außergewöhnlich mag, kann sie noch mit etwas Konfitüre füllen. Dafür eignen sich besonders gut Brombeer oder Pflaumenmus.
Für den Teig: 

500 g Mehl
200 ml Milch
70 g Zucker
 1 Würfel (42 g) frische Hefe
3 Eigelb
60 g Butter
 1 Prise Salz
Schale einer halben Bio-Zitrone
Die Milch mit 1 EL Zucker mischen und lauwarm erwärmen. Die Hefe hinein bröckeln und unter Rühren auflösen. Zur Seite stellen. Das Mehl, den restlichen Zucker die Prise Salz, dasEi und die geriebene Zitronenschale in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Dort die Hefemilch hinein gießen und alles gut verkneten. Die Butter in Flocken schneiden und unterkneten. Ich nehme den Teig immer aus der Schüssel und knete ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit leicht bemehlten Händen durch, so lässt er sich besser zu einer Kugel formen und man spürt am besten, ob die Konsistenz gut ist und er nicht mehr klebt. Dann zurück in die Schüssel legen und mit einem Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort , z.B. im leicht (unter 50 Grad) vorgeheizten und ausgeschalteten Ofen ca. 40 Minuten gehen lassen. Dabei wird sich das Volumen ungefähr verdoppeln. 
Zum Bestreuen:
220 g gemahlene Walnüsse
180 g Zucker
Rosinen
(1-2 TL Zimt)
50 g Butter 

Diese Zutaten in einer Schüssel gut vermischen. Und ca. 50 g Butter schmelzen. Eine mindestens 5 cm tiefe Auflaufform oder Backform ausfetten. Wenn sich das Teigvolumen in etwas verdoppelt hat, kann man den Teig weiter verarbeiten. Dafür auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 cm dick ausrollen und walnussgroße Kugeln herausstechen. Ihr könnt die Stücke auch mit der Hand herausnehmen und zu Kugeln formen. Diese in etwas flüssige Butter tunken und dicht nebeneinander in die gefettete Auflaufform setzen. Dann mit der vorgefertigten Nuss-Zuckermischung bestreuen. Wer keine Rosinen oder Zimt mag, kann diese Zutaten natürlich weglassen. Auch könnt ihr die Walnüsse durch jede andere Nuss bzw. Mandelsorte ersetzen. Dann wieder mit dem Küchentuch abdecken und nochmals 40 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Kugeln werden noch einmal ihr Volumen verdoppeln und schön aufgehen. Dann die Auflaufform in den Ofen schieben (unteres Drittel) und goldbraun backen. Wenn die Oberfläche zu schnell braun wird, einfach mit einem Stück Aluminiumfolie abdecken. Dann den Ofen abschalten und die Buchteln darin etwas abkühlen lassen. In der Zeit kann die Vanillesauce vorbereitet werden. 
Vanillesauce: 
1 Vanilleschote
300 ml Milch
3 EL Zucker
3 Eigelb
1 EL Speisestärke
Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit einem Messerrücken herauskratzen. Die Milch mit dem Zucker, der Stärke und dem Vanillemark kurz aufkochen und dann sofort die Hitze reduzieren. Die Eigelbe schaumig schlagen und die heiße Vanillemilch dazu gießen. Nun die Soße wieder auf den Herd stellen und mit den Quirlen des Handrührers so lange weiterschlagen, bis sie cremig ist und einmal "blubb" macht. Dann runterziehen, damit nichts anbrennt.
Ein wahrer Schmaus für die Seele und eine kleine Vorfreude auf das nahende Osterfest… 
ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag, süße Grüße, Eure Kessy

2 megjegyzés:

24/2/13 17:05

Boa, die sehen ja wohl überirdisch lecker aus!

Liebe Grüße Trina ♥

24/2/13 20:06

Liebe Trina,

vielen Dank, wir haben sie auch restlos verputzt :) ganz liebe Grüße, Kessy

Kommentar veröffentlichen