14 August 2012

Milchreis-Birnen Torte


Feiner Walnussbiskuit mit cremig – sämigen Milchreis und Birnenpüree… 
Diese Torte vereint all diese leckeren Zutaten unter einem Karamellspiegel. Sie passt zwar eigentlich am besten in den Herbst. Aber an etwas kühleren Tagen so wie heute kann ich mich einfach nicht beherrschen. Schon als Kind war Milchreis mit Zimt und Zucker meine absolute Lieblingsspeise – gefolgt von Grießbrei – und manchmal bleibt man seinen liebgewonnen Gewohnheiten treu. P.S. Ich glaub Geschmack ist vererbbar: Auch mein Kleiner liebt alles was man aus Milch kochen kann… 


Walnussbiskuit
4 Eigelb
80 g Zucker
4 Eiweiß
70 g Mehl


Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und die Springform (ø 16 cm) mit Backpapier auslegen. Zuerst werden die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers schaumig geschlagen. Anschließend werden die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif geschlagen. Mehl mit den Nüssen mischen und mit dem Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in die Form füllen. und im Ofen ca. 15 Min. backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und waagerecht halbieren. Anschließend mit einem Tortenring umstellen. (Falls ihr keinen habt, geht auch der Rahmen der Springform, habe ich auch so gemacht) 

Birnen-Reis-Creme
5 Blatt Gelatine
1 Vanilleschote
1 l Milch
100 g Zucker
150 g Milchreis
3 Birnen 
200 ml Sahne

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Mark der Vanilleschote herausschaben. Die Milch zusammen mit dem Reis, Vanillemark und Zucker zu einem dicklichen Milchreis kochen. Das dauert so ca. 30 Minuten. Dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Die Birnen mit 3 TL Zucker pürieren und unter den Milchreis geben. Die ausgedrückte Gelatine in der Masse auflösen dann alles kühlen. Sobald die Masse geliert, also so nach ca. 40 Minuten, muss die steifgeschlagene Sahne untergehoben werden. Dann 3/ 4 der Masse auf dem Biskuit verteilen, den 2. Boden auflegen und den Rest der Masse darauf geben. Die Torte im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kühlen.

Aber nach 1 Stunde könnt ihr schon den Karamell Spiegel machen. Dafür benötigt ihr:

2 Blatt Gelatine
50 ml Sahne
100 g Zucker
100 g Aprikosenkonfitüre

Die Gelatine einweichen. Zwischendurch die Sahne erhitzen. In einem 2. Topf den Zucker unter ständigem Rühren karamellisieren lassen, dass heißt verflüssigen und dann mit der heißen Sahne ablöschen. Vorsicht wenn ihr die Sahne zum Karamell gebt, kann es spritzen, da der Zucker unwahrscheinlich heiß ist! Und bitte nicht naschen, sonst verbrennt ihr euch die Zunge (Ja ja ich weiß, dieser goldgelbe Karamell verleitet, aber habe ich leider alles schmerzhaft ausprobiert)
Die Gelatine ausdrücken und in der Masse auflösen und dann die Konfitüre unterrühren. Alles auf der Torte verteilen. 


Jetzt geht’s an die Deko. Rundherum ist bei mir dunkle Schokolade, da mir der farbliche Kontrast gut gefiel und sie auch nicht noch süßer werden sollte. (Ihr könnt aber natürlich auch Vollmilch oder weiße Schoki nehmen, geht alles!)

Ihr braucht ungefähr 150 g Schoki, die ihr im Wasserbad langsam verflüssigt. Bitte nicht zu heiß, sonst wird die Schoko stumpf aussehen und auch aufpassen, dass kein Tropfen Wasser in die Schüssel kommt, sonst wird alles krümelig. Nehmt einen Bogen Backpapier oder durchsichtige Geschenk/Blumenfolie. Ein längliches Stück abschneiden und die flüssige Schoki darauf verteilen. Mit einem Messer flach verstreichen und erstarren lassen. Anschließend messt ihr die Höhe der Torte und schneidet Vierecke aus dem Streifen. Ich mache sie immer so 4 cm breit und ½ halben cm höher als die Torte ist. Dann die ausgeschnittenen Stücke an die Torte kleben. 
Für die Karamellfäden noch etwas Zucker in einem Topf ohne Zugabe von Öl oder ähnlichem schmelzen und wenn er wieder anfängt zu erstarren (er wird wieder etwas zäher) dann mit Hilfe einer Gabel Fäden rausziehen und auf ein Stück Backpapier tropfen. Nach ca. 5 Minuten sind sie abgekühlt und ihr könnt sie auf der Torte verteilen.


Und dann ist schon alles fertig und ihr könnt in der Wolke aus Milchreis baden…


Rezeptquelle: das kochrezept 

2 megjegyzés:

Anonym

17/2/13 13:29

Die Mengenangabe für die gemahlenen Walnüsse fehlt. Auch 70g wie Mehl?

17/2/13 13:49

Hallo, das habe ich bisher übersehen, uist aber gerade geändert worden, danke für deinen Tip. Es sind nur 40 g fein gemahlene Walnüsse,

viele Grüße, Kessy

Kommentar posten