01 August 2012

Cappuccino - Törtchen


Ein kleines aber feines Törtchen - ideal für zwischendurch oder auch zum Kaffee. Schnell gemacht  mit einer überraschenden Kaffeenote. Und wer mag, gibt noch ein bisschen feinen Cappuccinolikör dazu... Yammie Yammie ... (ich liebe es eisgekühlt)

Zuerst einen Schoko-Biskuitboden backen...

5 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker + Zucker zum Bestreuen
1 Päckchen Vanillezucker
1 Vanilleschote
120 g Mehl
3 EL Kakaopulver
1 Messerspitze Backpulver

Backofen auf 200 Grad vorheizen, Umluft 180 Grad.
Das Backblech mit Backpapier auslegen.
Für den Biskuit die Eier trennen. Zunächst die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. Wenn sie fest zu werden beginnen, den Zucker, Kakaopulver, Vanillezucker, Mark der Vanilleschote einrieseln lassen.
Die Eigelbe nach und nach unter den Eischnee rühren, bis man keine Eigelbspuren mehr sieht. Anschließend das mit dem Backpulver gemischte Mehl gründlich unterheben.


Teig etwa 10-12 Minuten backen. Ein Küchentuch auf der Arbeitsplatte ausbreiten und dünn mit Zucker bestreuen. Gebackenen Biskuit (ganz wichtig - mit Schwung!) auf das Tuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Gebäck erkalten lassen. 6 Kreise mit den Dessertringen (Ø etwa 7,5 cm) ausstechen. Kreise von der Arbeitsfläche lösen. Jeden Dessertring mit Butter fetten, dünn mit Puderzucker bestäuben und auf eine mit Backpapier belegte Platte stellen. Jeweils einen Gebäckkreis als Boden in den Dessertring legen.

Die Füllung...

3 Blätter weiße Gelatine
1 Päckchen Schokoladenpudding
300 ml Milch
4 EL Zucker
1 TL Instant – Espressopulver
400 g Schlagsahne
(2 EL Cappuccinolikör)

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Pudding mit nur 300 ml Milch und 4 Esslöffeln Zucker zubereiten. Das Espresso-Pulver unterrühren. (Wer mag,  kann 2 EL Cappuccinnolikör dazu geben) Gelatine in der noch heißen Masse unter Rühren auflösen. Erkalten lassen. Sahne steif schlagen. Wenn die Puddingmasse zu gelieren beginnt, Sahne unterheben. Die Puddingmasse in die Dessertringe einfüllen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Törtchen aus den Ringen lösen. Die Schokoladenglasur auf den Törtchen verteilen und nach Lust und Laune verzieren. Ich habe mich für eine Dekoration passend in braun / creme Tönen entschieden und 1 Amarettini daneben gelegt. 


Viel Spaß beim Nachbacken und süße Grüße, Eure Kessy

4 megjegyzés:

15/9/12 17:00

Ein Wahnsinn! Bestimmt genau so lecker, wie es aussieht!
Das muss ich ganz bald ausprobieren!
Die Deko ist klasse - sehr elegant!
LG Maggy*

15/9/12 22:14

Liebste Maggy, vielen vielen Dank! wir haben sie ganz schnell aufgegessen, bevor sie in der Sommersonne zerschmolzen sind :))))bin schon auf deine Variation gespannt!)

21/9/12 16:51

Ja da muss ich mir was einfallen lasse - ich hoffe es ergibt sich bald eine Gelegenheit damit ich mit diesem Törtchen auftrumpfen kann :)!
Ganz liebe Grüsse aus Wien!
M.*

21/9/12 21:28

Liebste Maggy, das wird dir bestimmt nicht schwer fallen :) und vielleicht probierst du sie ganz einfach mal zum Sonntagskaffee aus :))
liebe Grüße

Kommentar posten