15 Oktober 2012

Kuerbis-Kokossuppe mit Hackbaellchen

Print Friendly and PDF
   
Dick im Parka eingemummelt und mit unseren Gummistiefeln bewaffnet sind wir gestern zum Drachenfest gestiefelt und haben uns die vielen lustigen Gesellen angeschaut. Mit flatternden Schwänzen, gruseligen oder auch lustigen Gesichtern und einer bunter als der andere. Mein Kleiner war restlos begeistert und zog bis nach Hause seinen selbstgebastelten Papierdrachen hinter sich her. Das war ein wunderschöner Nachmittag! Und kaum zu Hause hatten wir natürlich Hunger. Also rauf auf´s Sofa, unter die Decke gekuschelt und ein heißes Süppchen schlürfen…
KÜRBIS - Hokkaido, Butternut und Co. - Jippie es ist Kürbissaison...

Zutaten für 2 Personen:


600 g Kürbis
2 Zwiebeln
1-2 getrocknete Chilischoten
1 Knoblauchzehe
40 g Butter
0,5 l Hühnerbouillon
200 ml Kokosmilch
Salz Pfeffer
Muskatnuss
2 grobe ungebrühte Bratwürste
(4 TL Kürbiskernöl)

Den Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Einige Kerne zur Seite legen. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Chili hacken. Zwiebeln und Kürbis in der Butter andünsten, die Knoblauchzehe ungeschält einfach hineinpressen. Salz, Pfeffer, Muskatnuss hinzufügen und mit der Brühe ablöschen, die Chili hineinstreuen. 20 Minuten garen. Während diese Zeit die Kürbiskerne rösten. Dafür etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Kürbiskerne darin unter Wenden rösten und zur Seite stellen. Dann die Hackbällchen vorbereiten: das geht ganz schnell und unkompliziert, einfach das Bratwurstbrät zu kleinen Bällchen formen und direkt aus der Haut in das heiße Öl drücken, dann unter Wenden ca. 3 Minuten braten, herausnehmen und warm stellen. Anschließend die Suppe fein pürieren dann die Kokosmilch zugießen. (Wer es etwas flüssiger mag, noch mit heißem Wasser oder Brühe aufgießen) Die Suppe anrichten, die Bällchen dazu geben, nach Geschmack mit Kürbiskernöl beträufeln und die gerösteten Kerne darüberstreuen.

Guten Appetit und liebe Grüße, Eure Kessy
P.S. SO sah " ER" aus :)

0 megjegyzés:

Kommentar posten