14 Oktober 2012

Blütentorte in weiß und rosa...

... die hatte sich meine Mama gewünscht. Und ich habe mich für die Blüten von Hortensien bzw. Flieder entschieden, aber lose angeordnet, damit die Torte leicht und verspielt wirkt. Unter der leckeren Verzierung war im übrigen eine Pfirsich - weiße Schokoladen Torte, die ihr unter meinen Basisrezepten findet. Und noch ganz viele Details zum Dekorieren findet ihr hier unter diesem link.
Die Torte wurde mit einer amerikanischen Buttercreme nach diesem Rezept versiegelt und mit zartrosa, fast weißem Fondant überzogen.ihr benötigt:
320 g Palmin
100 lauwarme Milch
3 EL Schlagcremepulver
800 g Puderzucker
Alle Zutaten (außer dem Puderzucker) - 1 bis 2 Minuten in einer Küchenmaschine mischen. Dann nach und nach den Puderzucker zugeben und kräftig schlagen. 


Die Ausstecher für die Blüten bekommt ihr hier: Tortissimo. In einem Set sind 3 unterschiedliche Größen enthalten. Ich habe zuerst aus weißer Blütenpaste die größeren Blüten ausgestochen und dann diese auf der Torte angeordnet. In die obere Reihe kamen dann ein paar hell rosa Blüten eine Nummer kleiner und ganz oben drauf noch ein paar klitzekleine in ganz zartrosa.

Die Blüten hatten also als Grundfarbe 3 unterschiedliche Farbtöne. Dafür habe ich in die Blütenpaste immer etwas mehr rosa Farbe gemischt. Dann habe ich sie auf zerknüllter Alufolie getrocknet. Ich mag diese Methode sehr, da sie mir ermöglicht, die Blüten 3 – dimensional zu gestalten. Ich falte mir die Folie ganz nach Belieben. Sind die Blüten etwas angetrocknet, schiebe ich die Blütenblätter noch ein wenig richtig Blütenmitte, dann sehen die Blätter „plastischer“ aus.

Nach dem vollständigen Austrocknen (meist am nächsten Tag) habe ich sie mit 2 verschiedenen rosa / violett Tönen abgepudert. Und dann mit einem ganz feinen Pinsel noch kleine Striche von der Blütenmitte aus gezeichnet. Dafür am besten 2 oder 3 verschiedene Farbtöne mischen (Puderlebensmittelfaben mit einem Tropfen klaren Alkohol). Alles schön trocknen lassen. 

Dann kam in die Mitte noch 1 oder 2 Liebesperlen in rosa bzw. weiß, die ich mit Zuckerkleber festgeklebt habe. Die Blüten wurden auch mit diesem Zuckerkleber auf der Torte befestigt. Das Rezept dazu findet ihr hier: "Zuckerkleber"

Möchtet ihr auch ein Seidenband um die Torte legen, dann am besten vor dem Anbringen der Blüten. Die Enden des Bandes mit einem Feuerzeug kurz verschmelzen, dann trieselt später nichts aus und die Kante bleibt perfekt.

Ich hoffe meine Torte inspiriert euch ein wenig und wünsche Euch einen ganz tollen Sonntag

Süße Grüße, Kessy


21 megjegyzés:

13/5/13 16:22

Wow ein Traum, wunderwunderschön <3

Sabine

13/5/13 16:24

Liebe Sabine, vielen herzlichen Dank und viele Grüße, Kessy

Anonym

16/12/13 13:48

Liebe Kessy,

ich bin begeistert von deinen Torten!

Kannst du mir sagen, wie du das Rezept vom pfirsisch-weiße Schokolade-Törtchen hier umgesetzt hast? Ist das dann die Variante Schichttorte? Also Teig-Creme-Teig? Oder kommt die Creme um den Teig herum und dann nochmal Buttercreme außenrum?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Yvonne

16/12/13 17:33

Liebe Yvonne, herzlichen Dank :) ja, ich habe sie hier geschichtet: Teig, Creme, Teig etc. und außen drumherum nur Ganache :) liebe Grüße

20/2/14 18:06

Hallo, :D
die Blüten sind wirklich wunderschön!! Bei den Ausstechern sieht es so aus, als wären zwei Blütenblätter kleiner als die anderen zwei, bei deiner Torte sehen die aber alle gleichgroß aus, wie hast du das gemacht??
Wie lange kann man denn die Blütenpaste, bzw. die fertigen Blüten und den Fondant aufbewahren (im Kühlschrank)? Kann man die "Striche" bei den Blüten auch einfach mit
schwarzer Farbe machen??

Währe über eine Antwort sehr dankbar!!!
Svenja

Anonym

20/2/14 18:11

Hallo,
wo kann man denn so ein Band kaufen? (ist das nicht unpraktisch, ich meine man kann es ja nicht mitessen)

20/2/14 18:15

Hallo, in jedem Bastel- oder Schreibwarenladen, es handelt sich um satiband und wird sehr häufig genutzt. Es ist an der Hinterseite an einem Punkt zusammengeklebt und kann innerhalb 1 Sekunde gelöst und abgenommen werden. Wenn du lieber alles mit essen möchtest, kannst du auch eine Bordüre aus Fondant machen und rund herum kleben, dann brauchst du das Band nicht vorher zu lösen, viele Grüße, Kessy

20/2/14 18:18

Liebe Svenja, das täuscht, die sind nicht alle gleich groß, es sind 2 große, 2 kleinere. Aber da ich sie auf Papier trocknen lasse, bekommen die Blätter etwas Schwung und dann gleicht sich das optisch aus. Steckt also kein Trick dahinter :) ganz liebe Grüße, Kessy

Anonym

20/2/14 19:14

Wie lange kann man denn die fertigen Blüten aufbewahren??
Kiki

Anonym

20/2/14 21:33

Wie lange sind denn die fertigen Blüten haltbar??

Danke!

20/2/14 21:35

Hallo,

sind sie einmal komplett ausgehärtet, halten sie sich praktisch ewig! Nur komplett trocken lagern und nicht in der Sonne, dann verblassen die Farben, liebe Grüße

Anonym

22/2/14 09:05

Vielen vielen Dank!
Dann werde ich sie einfach in den Kühlschrank legen :D

Anonym

5/3/14 16:29

Hallo!
Die Torte sieht wirklich super aus...
Welche Backformgrößen wurden hier benutzt?
Und welche Ausstecher?

5/3/14 18:45

Hallo,
das sind Flieder, bzw. Hortensienausstecher. Ein ganz tolles Set bekommst du bei "Tortendeko" in Essen, dort ist ein set erhältlich gleich mit veiner:
http://tortendeko.de/hydrangea-cutter-mould-p-1401.html
liebe Grüße, Kessy

31/3/14 15:52

Deine Torten sind wirklich beeindruckend. Da kann man nur staunen.

31/3/14 21:29

Liebe Miss Picky,

dass ist sehr sehr lieb von dir, vielen Dank und ganz liebe Grüße, Kessy

Nessa

11/7/14 10:20

Liebe Kessy,

auch ich kann nur staunen und probiere alle möglichen Tipps von deiner Seite aus.

Eine Frage habe ich noch, woher hast du die Pulverfarben? Und von welchem Hersteller?

Liebe Grüße
Nessa

11/7/14 12:56

Hallo liebe Nessa,
herzlichen Dank für deine mail :) das freut mich sehr! Schau mal hier bei der Firma Backtraum, da findest du eine tolle Auswahl!. (klick beim blog linke Spalte, da auf ihr Logo) Firma "Rainbow Dust" https://www.backtraum.eu/farben/farbstaub/

liebe Grüße, Kessy

Nessa

21/7/14 17:11

Liebe Kessy,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe vor die Torte für meine Geburtstagsparty zu backen und kann gar nicht abwarten anzufangen. ;)

Eine Frage habe ich aber noch, wie stapel ich die Torten am besten, wenn ich auch eine Schichtvariante vor habe, also Teig-Creme-Teig-Creme-Teig?

In der Beschreibung hier steht, dass dafür noch ein einzelner Thread kommt, aber den finde ich einfach nicht. :)

Reichen dafür die dickeren Strohhälme als Stütze, die man z.B. für Caipirinhas benutzt oder ist eine Tortenplatte dazwischen auf jeden Fall notwendig?

Wenn ja, wo bekomme ich die am besten? Nur im Internet oder auch im Einzelhandel?

Danke schonmal!

Liebe Grüße,
Nessa

28/7/14 13:56

Liebe Nessa,
schau mal bei den Tutorials nach, da findest du viele Tipps zu dem Thema. Die Tortenplatte ist nicht nötig, es reichen die dicken Strohhalme!
Liebe grüße, Kessy

Anonym

26/9/14 23:55

Hallo Kessy,
erstmal ein riesen Lob an dich die Torte ist der Wahnsinn. Du hast mich inspiriert das ich die Torte gerne auf meiner Babyparty machen möchte.
ich wollte dich mal Fragen wie viel Fondant man da brauch, also für jeden einzelnen Stockwerk?
Da ich Back-Anfängerin bin, bin ich mir nicht ganz sicher wieviel ich kaufen soll.
Und wofür genau sind die Zutaten
320g Palmin
100ml lauwarme milch
3 El Schlagcremepulver und
800g Puderzucker??
Hab das nicht ganz verstanden. Wäre echt super wenn du mir das beantworten könntest :)
Lg Vanessa

Kommentar posten