23 Oktober 2012

OMBRE - Vintage Halloween Torte

Print Friendly and PDF
Bei dieser Schichttorte leuchten die vier Biskuitböden in wunderschönen orangenen Nuancen. Von außen Vintage, von innen farbenfroh und knallig. .. 
… ich hatte schon ganz lange vor, eine Ombre Torte – zu deutsch „Farbverlauf“ bzw. schattiert - zu machen. Aber ich konnte mich bislang nicht wirklich für eine Farbe entscheiden und habe zwischen rot und blau geschwankt und war dann zudem unschlüssig, ob ich den Teig als solchen einfärbe oder die Creme bzw. den Fondant von außen, was ja auch bestimmt ganz reizend aussieht. Aber da nun endlich Halloween vor der Tür steht, dachte ich mir – und jetzt los – knallorange und schwarz - weiß passt super. Und für die anderen Kombinationen finde ich bestimmt auch schon bald eine passende Gelegenheit. Gefärbt habe ich mit der Lebensmittelpaste Sugarflair in der Farbe „Peach“. Sie ist super ergiebig und den Rest benutze ich dann ganz einfach für die Hexen - Cupcakes, die nächste Woche noch auf uns warten. .. 

Ihr braucht:
300 g weiche Butter
250 g Zucker
6 Eier
50 ml Buttermilch
2 gestrichene TL Backpulver
220 g Mehl
100 g Speisestärke
orangene (oder andere) Speisefarbe
150 g Brombeergelee (Füllung) 
Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier, dann die Buttermilch zufügen. Die trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver und Stärke mischen und unterheben. Den Teig gut verrühren. Dann in vier gleichgroße Teile aufteilen und in kleine Schüsselchen füllen. 
Ein Teil Teig bleibt ohne Farbe. Den Rest einfärben, indem von Schälchen zu Schälchen etwas mehr Farbe dazu gegeben wird. 
Zwischendurch den Backofen vorheizen (Umluft 150 Grad). Die Springformen fetten und mit Mehl ausstäuben. (Ich habe eine 18 cm benutzt). In jede Backform eine Portion Teig geben und dann nacheinander 25 Minuten backen. Anschliessend kurz in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen. Die Springformen säubern und von vorne beginnen. Buttern, ausstäuben, Teig einfüllen und backen. Anschliessend die Tortenböden eventuell begradigen und mit Brombeergelee bestreichen. Aufeinander setzen. Am besten ein paar Stunden mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Küphlschrank stellen. Da ich aber nicht so viel Zeit hatte, habe ich sofort weiter gemacht und es hat auch so ganz gut geklappt.

Für das Frosting
275 g weiche Butter
275 g Puderzucker
150 g Naturjoghurt oder Mascapone
Für das Fosting die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren, bis die Butter weiß wird. Dann den Joghurt unterheben. Die Torte rundherum mit der Creme bestreichen. Ihr könnt, falls ihr es etwas ordentlicher haben wollt, auch mit Hilfe einer Spritztüte und Tülle verzieren. Anschliessend 1 – 2 Stunden kalt stellen. Die Torte hält gekühlt 2 – 3 Tage, falls sie nicht vorher schon vernascht wird.

Rezeptquelle Lecker Bakery

P.S. Kleiner Tip: noch viel besser und schneller kommt ihr, wenn ihr 2 gleichgroße Springformen habt und gleichzeitig immer 2 Böden backt. Ihr könnt als Alternative auch Runde Metallkeksdosen benutzen, die ihr zunächst fettet und dann mit Backpapier auslegt (Rand und Boden!)

Süße Grüße, Eure Kessy 

13 megjegyzés:

23/10/12 20:41

Wirklich wirklich gelungen. Ich sehe diese Torten momentan überall und ich finde sie soo hübsch. Vielleicht lasse ich mich auch einmal dazu hinreißen - fehlt nur noch die passende Gelegenheit. :-)

23/10/12 22:15

Liebe Ina, vielen Dank - ich freu mich auch, dass sie gut geklappt hat :)Probiere sie ruhig mal aus, sieht nach mehr Arbeit aus, als es ist und das Ergebnis macht dann wirklich was her :)) und eine Gelegenheit gibt´s bestimmt bald! (z.b. Gelbtöne zu den November Lampionumzügen, oder Rot-weiß zu Nikolaus?)
Ich bin gespannt, und wenn du eine machst würd eich mich riesig freuen, wenn du mi schreibst :))) liebe Grüße, Kessy

23/10/12 22:56

Die wäre doch was für meinen Wettbewerb:-)))))

24/10/12 18:35

Einfach zauberhaft... oder besser noch: verhext!
Würde ich sofort kaufen und vernaschen - auch wenn sie optisch fast zu schön wäre zum essen! Toll!
GlG aus Wien!
M.*

24/10/12 22:07

Liebe Karen - danke für den Tip - habe sie gerade bei Dir eingereicht :))

24/10/12 22:09

Liebe Maggy - vielen vielen Dank :) ich habe versucht Halloween mal ein bisschen weniger "" zu machen da mein Kleiner sich noch ein bisschen fürchtet :)aber wir steigern das von Jahr zu Jahr :)

ganz liebe Grüße

27/10/12 13:36

Und die war soooooo lecker! Einfach klasse Kessy!

27/10/12 20:36

Liebe Vanessa - Super das sie euch geschmeckt hat! Ich werde euch ab jetzt noch ganz ganz oft verwöhnen :)))
dicken Drücker

10/11/12 15:27

Was für ein herrliches Werk und die Torte ist zwar für Halloween dekoriert, aber trotzdem sowas von edel gestaltet!
Schade, dass ich Dich nicht mehr um die Erlaubnis bitten konnte, um Dich bei meinem Halloween-Special zu verlinken.

LG,
Tanja
http://scrap-4-fun.blogspot.de/

Anonym

27/10/13 14:22

Hallo Kessy,
hatten gestern unsere Halloween Party mit den Kids und ich habe deine Torte nachgebacken! War ein super Erfolg, obwohl ich anfangs skeptisch war, denn die Böden sahen etwas gekletscht aus. Aber die Torte hat super geschmeckt. Vor allem mit der Joghurt Note in der Creme. Vielen Dank. Gruß Nina

27/10/13 14:36

Liebe Nina,
das ist toll, ich freue mich, dass sie euch geschmeckt hat! Das war bestimmt eine tolle Party :) und danke dass du mir geschrieben hast, bis ganz bald, Kessy

Anonym

19/10/14 13:43

Hallo liebe Kessy,

eignet sich diese Torte auch dazu, dies mit Ganache und Fondant zu bearbeiten?
Ich suche eine Torte, die ich mit einer Ganache Fondanttauglich mache
und diese dann mit einer Schicht Fondant bedecke und darauf kommen nochmal Fontandbuchstaben und 2 Bienen.

Danke und LG, die aLex :)

Anonym

28/10/15 11:25

Hallo!
Da meine Tochter im November 3 wird und ich mich erstmalig an eine Schichttorte wagen möchte, bin ich im Netz auf der Suche nach Anregungen und Tipps.
Die Idee mit dem Frosting finde ich klasse und für mich als Anfänger absolut geeignet :D
Nur hatte ich mir bereits ein Einhorn im Netz ausgeguckt, welches ich mittels Fondant modellieren und auf die Torte setzen wollte. Da Fondant auf Feuchtigkeit reagiert, frage ich mich, ob Frosting da überhaupt in Frage kommt. Dein Rezept dazu habe ich mir nämlich bereits in mein kleines Backbuch notiert.
Was meinst du? Kann ich es wagen?
Viele liebe Grüße und danke für eine so tolle Seite mit viel Liebe zum Detail!
Sandra

Kommentar posten