03 Januar 2013

Krapfen - zum Frühstück mit Apfel Zucker

Auch wenn die großen Schlemmerfesttage eigentlich schon vorbei sind bin ich immer noch im Kuschelsocken Feiertagsmodus. Dazu passen bei mir wunderbar leckere warme und süße Krapfen zum Frühstück. Eigentlich hätte ich gerne Berge davon vor meiner Nase wie früher wenn mein Opa diese für mich vorbereitet hat. Aber dann müssten wir wohl danach sehr sehr ausgedehnte Spaziergänge machen :)). Daher haben wir zur Freude meines Kleinen zumindest ein paar gemacht und ganz gemütlich vernascht. 
Wunderbar passt dazu eine warme Vanillesauce und Kirschgrütze, oder Karamellsauce und Zimt. Meine heutige Variante wurde mit Apfelstückchen verfeinert, aber hervorragend schmecken die frischen Krapfen auch mit Birne oder Banane. 
Für 12 Stück
250 g Mehl
70 g Butter
75 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
3-4 EL Milch
1 Apfel
1 Liter Öl
Zucker zum Bestreuen
Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die 2 Eier trennen und das Eigelb unter die Buttermasse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Milch unterrühren. 
Den Apfel schälen und entkernen, dann klein reiben und unter den Teig heben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zum Schluss vorsichtig zum Teig geben.Das Öl in einem großen Topf erhitzen. 
Wenn es heiß ist und blubbert mit Hilfe von 2 Esslöffeln Teignockerln abstechen und in das heiße Öl gleiten lassen, dann goldbraun ausbacken.
Mit einer Schöpfkelle herausheben und kurz auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen. Dann etwas Zucker in einen tiefen Teller geben und die Krapfen darin wenden. Noch warm servieren. 


Ganz süße Grüße, Eure Kessy

0 megjegyzés:

Kommentar posten