24 Januar 2013

Schoko Mandel Gugelhupf mit Banane

Gestern war mein absoluter Glückstag, nicht nur dass ich ein Päckchen von BAUKNECHT  für meine Tiramisu Cupcakes (siehe hiergewonnen habe, sondern endlich kam auch mein Lieblings Liebling nach Hause. 
Da ist das Gehüpfe immer ganz groß und wir versuchen aus jedem Tag einen ganz Besonderen zu machen mit kuscheln, lange frühstücken und ganz viel amore. Und gestern hatte er nicht nur einen riesigen Strauß Rosen sondern auch meine so lang gewünschten super trupper Gummistiefel im Gepäck! Da kann ich durch die Pfützen hüpfen und mit dem Kleinen um die Wette rennen, ich freu mich riesig. 
Und da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, habe ich mich sofort in die Küche geschwungen und lecker Lasagne und danach einen männlichen Schokoladen MandelGugel, gespickt mit Bananen gezaubert. Ein seeliges Lächeln - auf beiden Seiten. 
Für Zwergi gab es wie immer den Kuchen in klein, dafür 3 denn „Mamaaaaaaaaa- ich ganz vieeel Hunger“… 
Zutaten für 1 großen und 3 mini Gugelhupf
200 g Zartbitter-Schokolade
250 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
350 g Mehl
130 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Backpulver
2 EL saure Sahne
2 Bananen
Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. 
Eine Gugelhupfformpfkuchenform ausfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Die Schokolade über einem Wasserbad schmezen, dann leicht abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Butter mit d
em Zucker, Vanillin-Zucker und einer Prise Salz cremig rühren. Dann nach und nach die Eier einzeln unterrühren. Die Schokolade und die Mandeln dazu geben und alles gut verrühren. Dann das mit dem Backpulver vermischte Mehl kurz unterrüh­ren.
Ganz zum Schluss noch 2 EL saure Sahne und die klein geschnittenen Bananen zufügen und den Teig in die Form streichen und ca. 1 Stunde backen. Und wenn ihr auch so kleine Minigugels daneben stellt, dann nehmt die bitte etwas eher heraus, sie sind schon so nach ca. 35 Minuten fertig. 

Den Kuchen in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann stürzen und ganz auskühlen lassen. Ich habe ihn mit weißer Schokolade überzogen und etwas gehackte Haselnüsse darauf gestreut. Ganz lecker ist er aber auch mit Puderzucker oder Schlagsahne und Kirschkompott.
Wer mag, kann seinen Kuchen noch mit 4 EL Rum, bzw. Rumaroma verfeinern.
Ich wünsche Euch auch einen ganz tollen Tag mit viel Liebe und vielleicht übberrascht ihr ja auch euren Lieben oder werdet überrascht? 

Süße Grüße, Eure Kessy

4 megjegyzés:

24/1/13 09:48

Liebe Kessy,

wie schön, dass Ihr alle jetzt wieder vereint seid! Die Rosen sind wunderschön!!! Und der Gugelhupf sieht einfach köstlich aus! Ja, Liebe geht durch den Magen. Das kenne ich von meinem Schatz auch. ;) Und meine 3 kleinen Schätze sind auch immer glücklich über selbstgebackene Naschereien. :)

Hab´einen schönen Tag!
Liebste Grüße,
Verena

24/1/13 21:11

Meine liebe Kessy,
hach da hatten wir wohl ähnliche Gedanken :)!
Dein Gugelhupf sieht sehr lecker aus und die kleinen Gugls haben sicher nicht lange "gelebt" oder?!
Am liebsten hätte ich jetzt ein grosses Stück von Deinem Schoko-Gugl! Bitte um "Beamung" nach Wien!
Bussal*

29/4/13 14:25

Liebe Kessy,
ich habe am Wochenende diesen Kuchen nachgebacken und ich muss sagen...MMMMMMMMHHHHHH...ist der KÖSTLICH!!! Er kam bei meinen Gästen sehr gut an und auch mir hat er richtig gut geschmeckt. Den habe ich nicht zum letzten Mal gebacken. Tolles Rezept :-)
Schau es dir mal an, wenn du magst:
http://suess-und-koestlich.blogspot.de/2013/04/ein-traum-aus-schokolade-und-bananesu.html

Ganz liebe Grüße
Janet

1/5/13 22:26

Liebe Janet, vielen Dank und ich freue mich riesig, dass du ihn ausprobiert hast und er soooo gut angekommen ist! Ich war auch gerade auf deiner Seite, sehr schön! Ganz liebe Grüße

Kommentar posten