30 Juli 2012

Blue Velvet Vik - Torte

Heute hat mein Schatz Geburtstag. Er wird 35 und ich wollte ihn mit einer ganz besonderen Torte überraschen. Dafür habe ich eine etwas aufwendigere aus 3 Böden ausgewählt, klein aber fein – mit samtig violetten Früchten auf duftendem Biskuit. Sie ist nicht so süß – daher kann man auch ein bisschen mehr davon naschen. Mir gefielen am meisten die wunderschönen Farben aber seht selbst. (Ein ähnliches Rezept habe ich in der „Sweet dreams“ gesehen und dieses etwas abgeändert.) 

Ihr benötigt 


… für den Biskuit:

5 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker + Zucker zum Bestreuen
1 Päckchen Vanillezucker
1 Vanilleschote
120 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver


Für das Mouse und die Grütze:

500 g Brombeeren
100 g Zucker
8 Blatt Gelatine
300 g Naturjoghurt
250 g Sahne
1 Zimtstange
1Sternanis
1 EL Speisestärke


Der Biskuit

Backofen auf 200 Grad vorheizen, Umluft 180 Grad.
Ich habe eine kleine Springform (18 cm) genommen, mit Butter ausgestrichen und mit Mehl bestäubt.
Die Eier trennen. Zunächst die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. Wenn sie fest zu werden beginnen, den Zucker und Vanillezucker, Mark der Vanilleschote einrieseln lassen.
Die Eigelbe nach und nach unter den Eischnee rühren, bis man keine Eigelbspuren mehr sieht. Anschließend das mit dem Backpulver gemischte Mehl gründlich unterheben.
Teig etwa 10-12 Minuten backen. Ein Küchentuch auf der Arbeitsplatte ausbreiten und dünn mit Zucker bestreuen. Gebackenen Biskuit (ganz wichtig - mit Schwung!) auf das Tuch stürzen und abkühlen lassen.

Für das Beerenmouse
5 Blatt weiße Gelatine in kaltes Wasser einweichen. 200 g gewaschene Beeren werden mit 100 g Zucker ca. 5 min aufgekocht, danach püriert. Danach die Gelatine ausdrücken und in den Beeren auflösen. Den Joghurt und die steif geschlagene Sahne unterheben, jetzt seht ihr schon die schöne lila Farbe. Das Mouse abkühlen lassen.

Für die Beerengrütze


3 Blatt Gelatine einweichen. 170 g Beeren werden zusammen mit den Gewürzen aufgekocht. Nach ca. 10 Minuten die Gewürze entnehmen. (Ich habe einmal kurz den Pürierstab benutzt, damit die Grütze etwas feiner wird, muss aber nicht sein). 1 gehäuften EL Stärke mit etwas Wasser anrühren, dann zur Grütze geben und damit binden. Die Gelatine ausdrücken und in die Grütze rühren.

Den Biskuit 2 mal durchschneiden. Ca. 5 El Mousse im Kühlschrank belassen (das braucht ihr später für die Torte von außen) Auf jeden Boden zuerst das Mousse, danach die Grütze geben. Alle 3 Böden im Kühlschrank für ca. 1 Stunde kühlen dann aufeinander setzen. Das zurückgehaltene Mousse rund um die zusammengesetzten Böden streichen und damit die Torte von außen schön gleichmäßig „verkleiden“. Dann mit Beeren dekorieren. 

P.S. Er hat sich riesig gefreut – und da macht das Überraschen doch so richtig Spaß!
süße Grüße, Eure Kessy

3 megjegyzés:

28/7/13 10:16

Wow, ein Kunstwerk!!!

Anonym

1/5/14 13:23

Was ist denn das Weiße um die Torte herum? Sieht sehr hübsch aus!

Anonym

27/10/15 13:15

Sieht total lecker und toll aus!! Wia machst du außen die weißen Schokoladeblätter (ist das überhaupt Schoko??)?

Liebe Grüße Eva

Kommentar posten