26 Juli 2012

"Richtig dicke Pancakes"...



Der Geruch von frisch gebackene Pancakes lockt die ganze Familie ruck zuck zum Frühstückstisch. Und jeder kann sie ganz nach Belieben garnieren. Kenoa liebt sie mit Bananenstückchen und Schokocreme und ich kann mich noch erinnern, dass meine Mama immer kleine Apfelstückchen mit in den Teig gebacken hat, auch sehr lecker! Hach - da werden Kindheitserinnerungen wach….

Nachdem auch ich leider immer wieder das Problem hatte, dass die Pancakes zu platt geworden sind, war ich auf der Suche nach einem Rezept, was immer gelingt! Ich habe endlich eins gefunden, ausprobiert und ein klitzekleines bisschen verändert.

Ich nehme…
3 Eier
115 g Mehl
1 gehäuften Teelöffel Backpulver
140 ml Milch
eine Prise Salz 

Zuerst trenne ich das Eiweiß vom Eigelb und schlage es mit Hilfe einer Prise Salz steif. In einer zweiten Schüssel vermenge ich die übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Jetzt hebe ich das Eiweiß unter und lasse den Teig ca. 30 Minuten ruhen.



Nach 30 Minuten nehme ich eine Pfanne mit möglichst dickem Teflonboden, verteile 2 Tropfen Öl und gebe mit Hilfe einer Kelle den Teig in die heiße Pfanne. Von jeder Seite 1-2 Minuten backen (zwischenzeitlich wenden)

Ich gebe nach jedem Pancake 2 Tropfen Öl in die Pfanne, so werden alle pancakes schön gleichmäßig und ihr könnt sie besser in der Pfanne schwenken. Klassisch werden die Pancakes mit Ahornsirup beträufelt, ihr könnt aber auch z.B. Vanillesauce nehmen. Am besten frische Früchte darüber geben, da ist der Vitaminkick schon beim Frühstück garantiert…



9 megjegyzés:

Anonym

15/8/12 22:25

Endlich mal ein Pancakes Rezept, wo die Pancakes auch in echt so aussehen wie auf den Fotos.
Wir haben die leckeren Teile mal als süßes "Abendbrot" verputzt....muss ja auch mal sein.
Schön mit frischen Himbeeren,Blaubeeren und natürlich Ahornsirup.
Danke für das tolle Rezept Kessy.

Liebe Grüße aus HH
K&E

16/8/12 00:06

Ihr Lieben - ich habe auch schon so einige ausprobiert die nachher eher an Kaiserschmarrn erinnerten oder platt wie eine Flunder waren ;))) freut mich riesig, dass sie gut gelungen und lecker waren :))

Karin

19/8/13 14:50

Vielen, vielen Dank für dieses fantastische Rezept! Habe es letzthin ausprobiert und die Pancakes sind wirklich alle schön dick und locker fluffig geworden. Alle waren begeistert und die Pancakes waren im Nu alle aufgegessen. Gibt's auf jeden Fall wieder mal :-)

19/8/13 19:30

Liebe Karin,

das freut mich sehr zu hören :) ja man braucht so ein paar Basisrezepte, die man immer wieder aus dem Ärmel zaubern kann! Du kannst sie ja auch mal zu einer Pancaketorte mit etwas frischer Beerencreme kombinieren :) ganz liebe Grüße und bis bald, Kessy

Karin

20/8/13 21:26

Liebe Kessy

Danke für deine Antwort. Dein Vorschlag von einer Pancaketorte klingt auch sehr verlockend :-) Das Grundrezept habe ich mir auf jeden Fall schon abgespeichert.
Du hast wirklich einen tollen Blog und ich liebe es, ein wenig herumzustöbern. Werde sicher das eine oder andere Rezept noch ausprobieren. Wenn die alle so gut sind wie die Pancakes... Hmmmmm.

Liebe Grüsse, Karin

Anonym

9/11/16 01:39

Hey Kessy,

starker Blog!
Die Pancakes sind super gelungen und was mir wichtig ist aus wenig zutaten gemacht. Klasse!

Werde sicher noch einige Rezepte von dir ausprobieren!

Liebe Grüße aus Berlin!
Stefan

9/11/16 09:17

Lieber Stefan, das hör sich super an, ganz lieben Dank für deine Rückmeldung und bis ganz bald, Kessy

Anonym

10/9/17 09:24

Toll. Sehr viel unaufwändiger als das Rezept, was ich bisher nutzte. Hat sogar geklappt, obwohl mir beinm neunten und letzten Ei das ganze Ei in das Eiklar gefallen ist und es deswegen nicht ganz fest war. Wunderbar fluffig. Vielen Dank!

18/9/17 15:37

Hallihallo, ganz lieben Dank für deine nette mail. Ich freue mich immer wirklich sehr, wenn die Sachen euch auch gut gelingen und ihr zufrieden seid, hab einen schönen Tag und bis ganz bald, Kessy

Kommentar veröffentlichen