29 Juli 2012

Himbeer Mascarpone Traum


Diese Torte hatte ich schon ganz lange vor zu machen und jetzt hat es endlich geklappt. Reife, süße Früchte, dazu eine sanfte Mascarpone Crem, locker aufgeschlagen auf einem luftigen Baiser. Eine Torte von der man nicht die Finger lassen kann. Sie ist wirklich etwas für richtige Schleckermäulchen – süß und cremig – abgestimmt mit leckeren Himbeeren… Und sie passt sehr gut zum Thema „Neues Backen“. Ich lieben diesen Trend, bei dem Torten nicht mehr aus den herkömmlichen Tortenböden bestehen müssen, sondern man seiner Fantasie und Lust freien Lauf lassen kann. Formen und Farben haben sich verändert und ich kann mich oft gar nicht entscheiden, mit welcher Torte ich anfangen soll. Daher versuche ich mich immer ein bisschen an den Früchten der Saison zu orientieren. Und ich freue mich schon jetzt auf den Herbst mit seinen kleinen Attraktionen: Esskastanien, Kürbis, dunkle Schokolade… 

2 Baiserplatten
350 g Himbeeren
3 Blatt Gelatine weiß
70 g Zucker
1 EL Zucker
200 g Mascarpone
100 g Magerquark
2 EL Honig
1 Vanillemark
200 g Sahne, geschlagen 

Die Himbeeren waschen und auf einem Papiertuch trocknen.  Ihr benötigt 2 Baiserplatten (meine sind so ca. 16 cm im Durchmesser) Der Vorteil ist, dass ihr sie super vorbereiten könnt. In einer luftdichten Dose halten sie sich problemlos ein paar Tage. Und wenn ihr dann eure Torte machen möchtet, braucht ihr sie nur noch herauszunehmen und zu befüllen. 

Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Zwischenzeitlich 300 g Himbeeren mit 1 EL Zucker und dem Vanillemark pürieren und durch ein feines Sieb streichen. (behaltet so 50 – 100 g als Deko zurück)


Mascarpone, Quark, 70 g Zucker und Honig verrühren. Die Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Anschließend die Gelatine und die steif geschlagene Sahne unter die Mascapone Creme geben. 1/3 der Creme in ein extra Gefäß geben. Himbeerpüree unter die restliche Mascarponecreme ziehen. 
Beide Cremes ca. 10-15 Minuten kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnen und wenn sie fast fest sind, wird die Himbeermasse auf die untere Baiserplatte gestrichen, die 2. als Deckel darauf geben. Auf den Deckel kommt die weise Creme und diese wird nun mit den frischen Himbeeren dekoriert.



0 megjegyzés:

Kommentar posten